28.09.09 12:27 Uhr
 766
 

Riesenflugzeug A380 mit 444 Menschen muss umkehren

Nachdem auf dem Flug von Paris nach Singapur ein Triebwerk ausgefallen war, musste ein Airbus A380 der Singapoore Airlines, mit 444 Menschen an Bord umkehren.

Die Piloten schalteten das betroffene Triebwerk ab und entschieden sich nach zwei Stunden Flug für die Umkehr.

Die Passagiere wurden auf andere Flüge umgebucht.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mensch, Riese, Airbus A380
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Sturmtief "Xavier" sorgt für heftige Landung beim Airbus A380
Flughafen London Heathrow: Airbus A380 hatte nach Landung quadratischen Reifen
Warum der Super-Airbus A380 nicht der Favorit der Fluggesellschaften ist

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2009 03:20 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kopfschüttel: Das passiert täglich. Aber nur bei Airbus macht man ne News draus.
Solche Sicherheitslandungen gehören zum fliegerischen Alltag und sind bestimmt keine News wert.
Kommentar ansehen
29.09.2009 12:37 Uhr von mirov2
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Interessant ist doch eigentlich nur der Grund da die Maschine doch eigentlich "neu" ist.
Kommentar ansehen
29.09.2009 14:31 Uhr von FranzBernhard
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Made in Germany": Das ist auch der Grund weshalb ich immer Boing bevorzuge.

Die stürzen nämlich nämlich so gut wie nie ab,
im Gegensatz zu Airbus
Kommentar ansehen
30.09.2009 01:44 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@FranzBernhard: Das ist absoluter Stuss, was du da redest.

Noch gibt es mehr Zwischenfälle mit Boeing-Flugzeugen als mit Airbus-Maschinen (siehe offizielle Statistiken). Was aber nicht bedeutet, dass Boeing-Flugzeuge unsicherer wären als die vom Mitbewerber Airbus.
Diese Zahlen spiegeln lediglich wieder, dass im Moment noch wesentlich mehr - vor allem auch ältere - Flugzeuge von Boeing unterwegs sind, als von Airbus.

Zudem ist selbst das beste Flugzeug nur dann sicher, wenn es optimal gewartet und geflogen wird. Und die Vernatwortung dafür liegt nicht beim Hersteller, sondern bei der operierenden Airline.

Wenn ein BMW einen Autounfall verursacht, dann ist das ja auch nicht die Schuld von BMW, sondern die des Fahrers.

Und jetzt mal zu deiner These, dass Boeings "so gut wie nie abstürzen":

Der letzte Absturz einer Boing in Europa war am 25.2.2009 in Amsterdam. Da war es eine Boeing 737-8F2, die kurz vor der Landung in Schiphol abgestürzt ist.

Weitere Abstürze von Boeings:

- 20.12.2008 eine Boeing 737-524 in Denver, Colorado, USA (keine Toten)

- 14.09.2008 eine Boeing 737-505 in Perm, Russland (keine Überlebenden)

- 30.08.2008 eine Boeing 737-291 in Toacaso, Ecuador (keine Überlebenden)

- 24.08.2008 eine Boeing 737-219 in Bishkek, Kyrgyzstan (68 Tote von 90 Menschen an Bord)

Insgesamt waren es 2008 7 Abstürze von Boeing Flugzeugen und nur einen Zwischenfall mit einem Airbus (am 30.5.2008 in Tegucigalpa, Honduras) bei dem glücklicherweise nur 3 Tote zu beklagen waren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Sturmtief "Xavier" sorgt für heftige Landung beim Airbus A380
Flughafen London Heathrow: Airbus A380 hatte nach Landung quadratischen Reifen
Warum der Super-Airbus A380 nicht der Favorit der Fluggesellschaften ist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?