28.09.09 10:52 Uhr
 4.011
 

Asteroid passierte die Erde in relativ geringer Entfernung

Am 16.9.2009 ist ein Asteroid der Erde gefährlich nahe gekommen, teilte Astronom Josep Maria Bosch vom Montmagastrell Santa Maria Observatory mit.

Der Abstand betrug nur 1.038.026 Kilometer. Darüber hinaus liegt sein Durchmesser zwischen 0,5 und einem Kilometer, womit der "2009 ST19" zu den die Erde potenziellen bedrohenden Asteroiden zählt.

der letzte Asteroid der der Erde so nahe kam, war "Hermes" im Jahre 1937 mit einem Abstand von 750.000 Kilometern. Der Abstand vom Mond zur Erde Beträgt nur 384.403 Kilometer


WebReporter: wohlstandskind1983
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Asteroid, Entfernung
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2009 11:33 Uhr von ch_schuetze
 
+4 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:05 Uhr von snowdust
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Beim nächsten, dicken Brocken heißt es dann "Wir schreiben das Jahr 2178 n Chr. - Am 29.09.2009
knallte unerwartet ein fußballgroßer Klumpen mit schlappen
37.000 km/h auf die Erde. Die jahrzehntelange Verdunklung
und das Wegsterben unserer Werbekunden zwang uns bis heute die Printmedien einzustellen. Nun sind wir wieder da und berichten erstmalig in neuer Tagesausgabe !"
Kommentar ansehen
28.09.2009 13:12 Uhr von smutjie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
soso: das ist ja mal was ganz neues.

In diesem Jahr waren es meine ich schon wenigstens 3 größere Asteroiden die knapp an der Erde vorbei gerast sind.
Einmal im Januar und zweimal im März.
Kommentar ansehen
28.09.2009 14:36 Uhr von FirstBorg
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@snowdust: Ein Fußballgroßer klumpen? jo, der wird verdunklung bringen... vielleicht für 2 Häuser oder so , aber für mehr wirds nichts reichen :)
Kommentar ansehen
28.09.2009 15:44 Uhr von Sh@dowknight99
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@snowdust: Gefährlich (bzgl. globaler Folgen) werden Asteroiden aus Fels erst ab ca. 10km durchmesser, bei Asteroiden mit Eisenkern reicht da schon weniger.

Der Asteroid, der zum vermeindlichen Aussterben der Dinosaurer beitrug, hatte übrigens einen Durchmesser von ca. 180km!

http://de.wikipedia.org/...

Ist also noch ein bissl Luft nach oben :-)
Kommentar ansehen
28.09.2009 17:24 Uhr von intelligen
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
das: Ende der Welt soll laut vielen Quellen schon am 2012 statt finden
Kommentar ansehen
28.09.2009 17:29 Uhr von Hinkelstein2000
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm ich find immer wieder toll, daß wir erst hinterher informiert werden - naja, wenns halt eben zu knapp war, muss niemand mehr niemanden informieren :(
Kommentar ansehen
28.09.2009 18:29 Uhr von Shedao Shai
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Sh@dowknight99: öhm der krater selber ist 180km groß. der verursachende asteroid wird auf 10-15km geschätzt :)
Kommentar ansehen
28.09.2009 19:52 Uhr von pitufin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ intelligen: also noch vor der nächsten BT-Wahl?
Kommentar ansehen
28.09.2009 21:00 Uhr von cefirus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mist wieder daneben.
Kommentar ansehen
28.09.2009 21:19 Uhr von Reunion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1 Million km Abstand ist doch recht weit, vorallem wenn man sich Apophis anschaut, der am 13.4.2029 (passenderweise ein Freitag ^^) auf ca. 30000 km an die Erde rankommt.
Das ist dann wirklich knapp.

Bei seinem "Rückflug" fliegt 2036/2037 wieder an der Erde vorbei. Er könnte dann die Erde treffen, aber genau berechnen lässt sich das erst wenn in ein paar Jahren.


Aber Apophis ist kein Global Killer (Durchmesser ca. 270 Meter), aber er wird, sollte er den treffen, mit einer geschätzten Kraft von ca. 1500 Megatonnen TNT einschlagen und verherrende Schäden anrichten.

Zu 2029 wäre noch zu erwähnen. Man weiß nicht genau wie sich der Mond auf die Flugbahn von Apophis auswirkt.
Kommentar ansehen
28.09.2009 22:09 Uhr von GeraldAl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was heisst hier "gefährlich nah"? da haben wir einmal einen planeten mit etwa 12.000 km durchmesser

dann haben wir einen asteroiden mit knapp 1 km durchmesser

und die beiden verfehlen sich um über 1 MILLION km!

was ist daran so gefährlich?
Kommentar ansehen
29.09.2009 08:54 Uhr von JayDex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Relation: Wenn man die Relation der Entfernung zu anderen Objekten beachtet, ist das schon verdammt nah. Eine kleine Abweichung reicht da u.U. schon, und er trifft. Man darf die Geschwindigkeit nicht außer Acht lassen.
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:34 Uhr von STN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ GeraldAl: Das ist gefährlich, da die Erde 30km/s drauf hat- das sind 108000 km/h

Laut dem Earth Impact Effects Rechner würde es ein 4km großer Krater entstehen. Sagen wir mal das Teil fällt auf dem Reichstag in Berlin und man steht am Flughafen Schönefeld (ca 25km vom Reichstag entfernt)
Da braucht man schon sehr viel Glück wenn man das Überlebt
Einschlagsenergie: 8.01 x 10² MegaTonnen TNT
Kraterdurchmesser: 4,41km
Dann kommt noch die Druckwelle die einen mit knapp 1100km an den Kopf knallt. Von Berlin bleibt da nicht mehr sehr viel übrig - 2,5-3 Millionen Tote sind da nicht mal hoch gegriffen.

Das Verursacht ein lumpiger Asteroid von gerade mal 100m
Der "Arizona Asteroid" war gerade mal so groß wie ein klein Transporter, hat aber auch ein knapp 1,5km Krater verursacht.
Kommentar ansehen
29.09.2009 09:42 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: er heißt nicht aus einem gewissen Grund so.

Zitat Wiki:
"Der altägyptische Gott Apophis ist die Verkörperung von Auflösung, Finsternis und Chaos."
Kommentar ansehen
29.09.2009 19:09 Uhr von GeraldAl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@STN: deine informationen sind nicht uninteressant

trotzdem: solange die beiden körper aneinander vorbeifliegen, ist die entfernung bedeutungslos.

sollte es allerdings zu einem zusammenprall kommen, so ist nach der formel E = Masse x Geschwindigkeit zum Quadrat durch 2 die relativgeschwindigkeit von bedeutung, also das verhältnis, mit welcher geschwindigkeit die beiden körper auf sich zubewegen - mit anderen worten: kommt der asteroid von "hinten" ist es nicht ganz so schlimm wie bei einer frontalkollision...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?