28.09.09 08:51 Uhr
 694
 

Union bleibt bei Wahlversprechen - Steuersenkungen für Deutschland?

Einen Tag nach dem Wahlsieg von Schwarz-Gelb bei den Bundestagswahlen hat Ronald Pofalla, Generalsekretär der CDU, das Wahlversprechen der CDU nochmals betont.

Es werde wie angekündigt eine Steuererleichterung für die Bundesbürger geben. Das Projekt soll in zwei Stufen während der nächsten Legislaturperiode realisiert werden.

Unter anderem soll der Höchststeuersatz erst ab einem Einkommen von 60.000 Euro im Jahr greifen.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Steuer, Union, Steuersenkung, Wahlversprechen
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2009 08:57 Uhr von Tobi1983
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist erst ein Tag nach der Wahl. Wahlversprechen können auch erst gebrochen werden, wenn die Regierung steht.
Kommentar ansehen
28.09.2009 08:59 Uhr von usambara
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
die Umverteilung von unten nach oben- wie gehabt...
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:00 Uhr von Kojote001
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Und genau das ist es was ich sehr stark bezweifle. Die ankündigun von Steuersenkungen ist doch nur Bauernfängerei und nix anderes.
Und für die die jetzt sagen das dem nicht so ist den sage ich nur denkt an die letzten wahlen wo auch gesagt wurde es wird keine Erhöhungen geben und was ist passiert ??? Genau das Gegenteil, okay da hatte die SPD noch das sagen. Aber mal im ernst denkt ihr wirklich das es jetzt großartig anders werden wird ?? Gerade jetzt mit der FDP an Bord wird es nicht pasieren.

Wenn ich falsch liegen sollte belehrt mich eines besseren, ihr habt ja 4 Jahre dafür Zeit!!!
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:01 Uhr von Raptor667
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
vorallem jeder der ein bischen Mathe kann weiß das die Rechnung doch garnicht aufgehen kann. Unser Land ist so massiv verschuldet das eine Steuersenkung garnicht möglich ist...
Obwohl...wenn man da Steuern senkt kann man woanders (z.B bei der Mehrwertsteuer) richtig zulangen...egal wie...Steuererhöhungen werden kommen...das ist so sicher wie das amen in der Kirche...
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:05 Uhr von disabled_lamer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Steuersenkung - ja, klar. Wie kann man das Volk nur derart verar*****!
Eine Frechheit!
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:07 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
LOL: Steuersenkungen sind schlichtweg unumsetzbar. Der Sozialstaat alleine verschlingt pro Jahr die wahnsinnige Summe von 750 Milliarden Euro. ^^
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:24 Uhr von usambara
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp: wo? Ich dachte ~130 Mrd €, also etwa soviel wie für die Sanierung der Hypo Real Estade-Bank ausgegeben wurde.
Lieber das Geld für die Menschen ausgeben, als den Managern
eine Zweit-Villa zu finanzieren.
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:28 Uhr von Canay77
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja spitze: "Unter anderem soll der Höchststeuersatz erst ab einem Einkommen von 60.000 Euro im Jahr greifen"
Ist dann wohl die erste Stufe um den reichen das Leben noch leichter zu machen. Und was wird für die Mittelschicht gemacht? Ach ja MwST. Erhöhung damit die Steuernachlaässe wieder reingespült werden.
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:32 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
usambara: "Eine Dreiviertel Billion Euro, fast ein Drittel der gesamten Wirtschaftsleistung, lassen sich die Deutschen ihre Rundumversorgung durch Vater Staat kosten. Das Ausgabenvolumen von 750 Milliarden Euro in diesem Jahr beweist laut Scholz, dass die Bundesrepublik „einen der leistungsfähigsten Sozialstaaten der Welt hat“. "

http://www.welt.de/...

"Lieber das Geld für die Menschen ausgeben, als den Managern
eine Zweit-Villa zu finanzieren."

Grundsätzlich bin ich deiner Meinung, solange Gelder an "Bedürftige" verteilt werden und nicht an "Berufsfaule".
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:54 Uhr von Köpy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Steuersenkungen!? Das glaube ich erst, wenn die das wirklich durchziehen. Dieses Versprechen kann einfach nicht eingehalten werten. Das war Mittel zum Zweck um Dumme Wähler zu ködern..

Mal ein kleines Zitat von klopfers-web.de

"Demokratie könnte so schön sein, wenn das Volk nicht zu doof zum Wählen wäre... "

Wo er recht hat....
Kommentar ansehen
28.09.2009 10:12 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar: und die Erde ist eine Scheibe.
1,618 Billionen Euro Schulden, 4439 Euro pro Sekunde dazu, na klar, dass man dann tolle Steuersenkungen versprechen kann.
Ist ja nur ne Neuverschuldung von 100 Milliarden zu bewältigen und ein Schuldzins von 42 Milliarden und das geht natürlich am besten mit Steuersenkungen.

Die Schulden von heute sind die Steuern von morgen.

Dummschwätzer, na klar kommt ne fette Steuererhöhung.
Die Sprüche von der CDU sind genauso glaubwürdig wie die Sprüche damals von der SPD "Mit uns keine Steuererhöhung"
Kommentar ansehen
28.09.2009 10:52 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp: wer finanziert wen?
wenn der Staat den Niedriglöhnern einen Zuschuss zahlt, dann
verdient die Wirtschaft daran nicht mit?
Das ist eine Subventionspolitik für die Industrie mit Steuergeldern, die ansonsten ganz andere Löhne zahlen müsste.
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:09 Uhr von Totoline
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer glaubt denn: bitte an diesen Schmarrn? Das können doch nur durchgeknallte Psychopaten (also CDU/CSU-Wähler) sein. Das gleiche Versprechen kam von Ferkel schon zur Wahl 2005. Lasst noch eine Woche vergehen und ihr werdet sehen, das wir wieder Bluten dürfen.
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:18 Uhr von Kojote001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das es keine Senkung geben wird ist ja allen klar, zumindest den größten Teil. Deswegen frag ich mich wieso soviele Leute in D so strunzdumm sind und diese Vaterlandsverräter gewählt haben.
Aber um die Verschuldung abzubauen gibt es schon einige mögliche und machbare Wege, was unsere Regierung aber scheinbar vollkommen kalt lässt.
1. Merkelsteuer runter weil das die Kaufkraft ankurbelt = höhere Steuereinnahmen
2. Bundeswehr raus aus Afghanistan, denn was die dort machen hat nicht mehr sehr viel mit humanitären Sachen zu tun = weniger Ausgaben
3. Politiker-Diäten um mind. 40% runter ( selbst dann haben die noch genug auf ihren Konten die vermutlich noch nichtmal in D sind.

Und das sind nur 3 Beispiele die machbar wären ohne den kleinen Mann an sein Erspartes zu gehen, ich könnte zwar noch ein paar Sachen mehr aufzählen aber 1. ist das nicht meine Aufgabe ( bin ja kein Politiker ) und 2. würden einige hier das nicht verstehen oder verstehen wollen.
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:22 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke es wird keine Steuersenkungen geben. Die Regierung der letzten 4 Jahre hat doch gezeigt das das gar nicht geht. Es wird eher nach oben gehen, angefangen bei der Mehrwertsteuer. Die wird demnächst sicher nach oben gehen.
Ich bin mal gespannt was die nächsten 4 Jahre passiert, viel gutes wird nicht dabei sein.
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:36 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach Reagonomics: Das Prinzip hat ja auch bislang überall so super funktioniert.
Kommentar ansehen
28.09.2009 14:09 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bald schon werden sich all die Versprechungen in Luft auflösen und entgegen der Wahlprogramme Steuern und Abgaben erhöht und Sozialleistungen gesenkt.

Aber es geht wieder aufwärts: Mit den Arbeitslosenzahlen und den Unternehmensgewinnen...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?