28.09.09 08:17 Uhr
 7.085
 

Merkels neue Regierung: Vier Ministerposten an die FDP?

Die "Berliner Morgenpost" veröffentlichte eine erste Liste über eine mögliche Zusammensetzung der neuen Regierung. Die FDP könnte durch ihr gutes Ergebnis bei den Bundestagswahlen mit an die vier Ministerposten in Angela Merkels zukünftigem Kabinett vertreten sein.

Der FDP-Parteivorsitzenden Guido Westerwelle wird aller Wahrscheinlichkeit das Außenministerium übernehmen, daneben könnte er traditionsgemäß noch in die Rolle des Vize-Kanzlers schlüpfen.

Weitere Ressorts, die der FDP zufallen könnten, sind das Finanzministerium, das Wirtschaftsministerium und das Justizministerium.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Angela Merkel, FDP, Regie, Minister, Ministerposten
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2009 08:29 Uhr von usambara
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
@Autor: stimmt. Auch Schwesterwelle mit Splitterschutzweste in Kabul
dürfte nicht wirklich lachhaft sein- im Kriegszustand.
Kommentar ansehen
28.09.2009 08:50 Uhr von Reape®
 
+24 | -30
 
ANZEIGEN
och ne: ein hinterlader als aussenminister soll deutschland im ausland vertreten?
Kommentar ansehen
28.09.2009 08:52 Uhr von realCaleb
 
+28 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.09.2009 08:52 Uhr von Marvolo83
 
+19 | -13
 
ANZEIGEN
Ministerienaufteilung Äh... die FDP soll neben dem Außen- auch das Finanz- Justiz- und Wirtschaftsministerium übernehmen? Warum lässt sich die Union soviele "Schlüsselministerien" abluchsen?
Kommentar ansehen
28.09.2009 08:54 Uhr von fortimbras
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
reine spekulation: es stimmt zwar das westerwelle wahrscheinlich aussenminister wird (wurd bisher wohl immer der spitzenkandidat des koalitionspartners) aber wirtschafftsminister zum beispiel geht mit sicherheit an die csu
guttenberg lässt zwar keine kompetenz erkennen aber das volk liebt ihn also muss er im amt bleiben

wie die restlichen posten nun wirklich verteilt werden wird sich zeigen müssen
ich gehe davon auss dass schäuble inninminister und von der leien familienministerin bleibt

schäuble zu entfernen ist wahrscheinlich zu gefährlich weil er den bnd kontrolliert und von der leien ist nunmal die gebärmutter der nation
Kommentar ansehen
28.09.2009 08:56 Uhr von schwarzematerie
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
ist doch ganz klar: da in den 4 Jahren eh nur Mist läuft und die FDP bekanntermaßen eh alles abnicken wird kann man die Schuld dann auf eben jene schieben.
Kommentar ansehen
28.09.2009 08:59 Uhr von blublub
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
und wie siehts: mit nem neuen Innenminister,Familienminister usw aus?
bleibt natürlich alles beim alten :(
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:10 Uhr von PeterLustig2009
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Ist schon interessant, dass einer der wenigen: Minister die gute Arbeit geleistet haben jetzt doch noch niedergemacht werden muss. Was hat denn Gutebger falsch gemacht bzw. wo hat er gezeigt dass er keien Ahnung hat.

Für mcih einer der kompetentesten Politiker.

Aber naja, was will man erwarten. Nach der Wahl ist vor der Wahl und man wird gespannt sein was die CDU/FDP ach so tolles für unser Land und das Volk schaffen wird. Mein Tipp: Nichts. Das Volk hat keine Lobby und CDU und FDP ist das Paradebeispiel für gekaufte Poitik der Lobbiisten
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:17 Uhr von Iceman2163
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
spannung: ich bin mal auf die versprochenen steuersenkungen der fdp gespant (-:
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:21 Uhr von Darth Stassen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle dass die CDU alle wichtigen Ministerien bis auf das Innenministerium abgeben wird. Zumal auch Guttenberg wohl erneut ein Amt bekleiden wird.
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:33 Uhr von wordbux
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Iceman2163: Der Witz des Tages, Steuersenkung.
Grade hats mich vor Lachen vom Bierkasten gehauen.
Kommentar ansehen
28.09.2009 09:39 Uhr von Flutlicht
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
hab erst "Pfosten" gelesen :D
Kommentar ansehen
28.09.2009 10:24 Uhr von Flutschfinger
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
FDP-Wähler: Alle die ich kenne und von denen ich weiss, das sie die FDP gewählt haben sind Ar***löcher sprich ein ganz besonders unsympathischer Schlag Mensch. Typen, die das Wort "Leistungsgesellschaft" ganz groß auf ihre Stirn kleben haben. Natürlich haben sie einen finaziell sehr abgesicherten Background der ihnen sowohl ein langfristiges Studium ermöglicht als auch über die nötigen Kontakte von Papa verfügen, die ihnen einen gutbezahlten Job sichern. Das heisst natürlich nicht das alle, die Ar***löcher sind FDP-Wähler sind, aber nahezu alle FDP-Wähler sind Ar***löcher.
Kommentar ansehen
28.09.2009 11:11 Uhr von Loxy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Leistung" ist natürlich auch besonders viel Geld angelegt zu haben und ordentlich Zinsen zu kassieren! Diese "Leistung" lohnt sich im Leistungsträgerland Deutschland übrigens am meisten.

:-(
Kommentar ansehen
28.09.2009 11:22 Uhr von Perisecor
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Leistung ist das, was die Wähler der FDP und der CDU erbringen. Einkommenssteuer, große Teile der Umsatzsteuer.

Das, liebe Freunde, was die Wähler der Linksparteien machen, ist übrigens auch eine Leistung. Eine negative Leistung. Denn sie leben ja größtenteils auf Staatskosten.
Kommentar ansehen
28.09.2009 11:27 Uhr von dobi 70
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also als erstes dürften sich hier bestimmt die wenigstens beschweren,da hier bestimmt nicht alle Wählen waren.

Ich kann aber nicht verstehen wie so ein ige Vollpfosten die FDP wählen konnte. Ich bin kein Freund von Westerwelle aber ein ganz dummer ist er nicht.
Ich hoffe er setzt sich durch mit der Steuersenkung.
Anderseits könnte ich ihn im A ... treten wenn er daran hält und den Kündigungsschutz abschaffen will.Ich nehme mal an das das für uns die härtesten 4 Jahre haben werden,die wir je hatten.
Ich hoffe das in 4 Jahren wieder mehr wählen gehen.
Wir sind eigentlich auch selten wählen gegangen,aber diesmal sind wir auch wählen gegangen,aus Protest.
Und wenn ich Protest schreibe haben wir bestimmt keinen von den CDU/CSU, SPD ,FDP,Grünen gewählt
Kommentar ansehen
28.09.2009 11:27 Uhr von La_Voce
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Die Linken leben auf Staatskosten ? wusst ich gar nicht ......


wenn du das so genau weisst dann verrat ich dir ein geheimnis ..

Die Politiker leben auf Kosten des Staates und von dem was sie nebenbei so "erwirtschaften" NATÜRLICH AUSSERHALB DER POLITIK ;)
Kommentar ansehen
28.09.2009 11:28 Uhr von mb87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Vize-Kanzler: ist eine Erfindung der Medien. So etwas ist in der Deutschen Demokratie nirgendwo vorgesehen...
Kommentar ansehen
28.09.2009 11:38 Uhr von fortimbras
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: nur um dich zu korriegieren
soweit ich weiß hat die cdu den höchsten anteil von arbeitslosen mitgliedern aller deutschen parteien und die fdp kommt nur kurz danach
also würd ich mir mal üerlegen wessen wähler wem auf der tasche liegen

wobei ich das zugegebener maßen sehr faszinierend finde
diejenigen die auf sozialleistungen angewiesen sind verschreiben sich den parteien die ihre sozialleisteungen am meisten gefährden
Kommentar ansehen
28.09.2009 11:39 Uhr von tamotua
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Westerwelle: Was ich nicht verstehe ist warum Westerwelle Außenminister werden soll. Er ist ein klassischer Innenpolitiker, also meinetwegen Innenminister, da könnte er mal zeigen wie wichtig ihm der Schutz von Bürgerrechten wirklich ist.

Guttenberg ist ein "ausgebildeter" Außenminister mit vielen Kontakten vor allem in den USA. Er wäre ein geeigneter Mann für diesen Posten in dieser Koalition.

Ich will aber dazu sagen das ich weder CDU noch FDP Wähler bin. Ich will nur zeigen das nicht nach Kompetenz Posten vergeben werden, sondern nach Machtspielchen vergeben werden.

Und an die Nichtwähler: Dieses Wahlergebnis ist auch eure Schuld. Nichtwählen ist kein Protest, sondern eine Kapitulation. Das ist die Quittung.
Kommentar ansehen
28.09.2009 11:55 Uhr von Bacardi1982
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Danke! Danke nochmal an alle, die nicht wählen gegangen sind, das ist euer Verdienst.
Erst ne Frau an der Spitze und jetzt noch ein Schwuler, wie weit soll Deutschland noch sinken.
Die nächsten 4 Jahre werden hart.
Ich glaub ich wander aus.
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:00 Uhr von MOTO-MOTO
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Bacardi1982: Nichtwähler hätten vieles ändern können.
Wollten sie wohl doch nicht.

Meinen Dank gilt den Nichtwählern.
Dank euch haben es die Linke und die Piratenpartei nicht zu mehr geschafft. ;-)
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:03 Uhr von MOTO-MOTO
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@all: War mir klar, dass von den Nutzern einer Plattform, die zu 61% die Piraten wählen wollten, gegenüber der FDP und CDU nur geistiger Bl***sinn zu vernehmen ist.

Entweder ist die Netzgemeinde im Vergleich zum Rest der Wählerschaft extrem klein,
oder die NERDs, welche in den einzelnen Sozialnetzwerken etc. die Piraten zu hochgewählt haben, haben vergessen, dass man auch im RL wählen gehen muss.
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:09 Uhr von giZemo
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ich will das ergebnis net hinnehmen.. lasst uns auf die straße.. so wie in den guten alten zeiten! 51,6 % sind gegen schwarz/gelb!
Kommentar ansehen
28.09.2009 12:31 Uhr von dinexr
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hihi: Schön, dass wir jetzt ne gelbe Partei an der Macht haben, die nicht nur unsere Steuern senken will, sondern auch unsere Rechte schützen.

Ist das nicht toll.

Wer auch nur einen Hauch Ironie findet, ist auf dem richtigen Weg.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?