26.09.09 19:54 Uhr
 2.496
 

Fußball: UEFA untersucht verdächtige Spielpaarungen - neuer Fußball-Wettskandal?

Die UEFA untersucht 40 Fußballspiele, darunter auch Spielaustragungen mit hohen Wetteinsätzen in der Champions-League und im UEFA-Pokal, auf mögliche Unregelmäßigkeiten.

Laut "Spiegel Online" wurden verdächtige Wetteinsätze vorrangig bei Begegnungen mit osteuropäischen Klubs bemerkt. Namen von Fußballvereinen wurden jedoch aufgrund der polizeilichen Ermittlungen nicht bekannt gegeben.

Im April 2009 hatte die UEFA bereits einen mazedonischen Verein wegen Manipulationen vom UEFA-Cup-Wettbewerb ausgeschlossen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Wettskandal
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2009 22:40 Uhr von TomTom123123
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
also: für mich war das schon lange offensichtlich <.<
Kommentar ansehen
27.09.2009 04:01 Uhr von Myst1k
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wenn ein spiel: dann ganz klar chelsea barca letzte saison CL
Kommentar ansehen
27.09.2009 10:29 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: warum muss man so gierig sein und das image eines tollen sports zerstören
5 millionen mehr oder weniger ist bei den bonzen doch egal
Kommentar ansehen
27.09.2009 11:58 Uhr von Geschan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ramsi_Binalshid: Du gehst davon aus, dass wenn man eine Geld ´verdient´ hat, das verlangen nach mehr Geld aufhört.
Aber rate mal.. man will natürlich immer mehr.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?