26.09.09 16:44 Uhr
 535
 

Ehemalige britische Soldaten landen oft im Gefängnis

Die britische Vereinigung der Bewährungshelfer (Napo) hat nun eine Studie veröffentlicht, die auf die Situation vieler Veteranen der britischen Armee hinweist. Der Studie zufolge sind über 20.000 ehemalige Soldaten nach Beendigung ihres Armeedienstes straffällig geworden.

In den britischen Gefängnissen sitzen rund 8.500 Veteranen ein, weitere 12.000 sind zu Bewährungsstrafen oder gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Die Zahl der verurteilten Veteranen hat in den letzten fünf Jahren um 30 Prozent zugenommen. Dadurch ist jeder zehnte Häftling ein ehemaliger Soldat.

Die hohe Anzahl von straffällig gewordenen Veteranen wird auch damit erklärt, dass diese zum Töten ausgebildet worden seien und in ihrer Dienstzeit gegenüber Gewalt abstumpfen. Die Napo fordert deshalb eine stärkere psychologische Betreuung während und nach der Dienstzeit der britischen Soldaten.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Soldat
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2009 17:27 Uhr von Yes-Well
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Da bekommt der Spruch: Soldaten sind Mörder eine ganz neue bedeutung :D

Ne aber mal im ernst, wer glaubt eigentlich, das jemand der schon öfters getötet ht und danach vieleicht auch noch gefeiert wird, dies im normalen Leben wieder aufhört?

Ich habe schon mehrere Tiere geschlachtet. Wenn ich jetzt Nachts ein Reh platt fahre freue ich mich auf den Braten, außer das Auto hat nen größeren Schaden. Mir ist das Tier egal, es ist zum essen da. Warum sollte ich mir da Gedanken drum machen? Nicht anders ist es bei den Soldaten. Der Feind wird umgebracht und fertig ist.
Kommentar ansehen
26.09.2009 20:32 Uhr von Mathew595
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also: ich bin dafür das man die Killerspiele verbietet

Aber mal was anderes. Das mit der psychischen Betreung ist eine gute sache die man auch auf andere Sachen anwenden kann, man sieht es geht auch anders.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?