26.09.09 14:15 Uhr
 1.012
 

Flugverbot über dem Oktoberfest wegen Werbeflugzeug

Über dem Münchener Oktoberfest wurde von dem Bayrischen Innenministerium ein Flugverbot verhängt. Dieses tritt ab sofort in Kraft und soll bis zum Ende der "Wiesn" bestehen bleiben. Der Antrag kam von Innenminister Joachim Herrmann.

Grund für das Flugverbot war die durch ein tief fliegendes Werbeflugzeug verängstigte Bevölkerung. Bei der Polizei riefen viele besorgte Besucher des Oktoberfestes an und meldeten das Flugzeug, das am Donnerstag die Theresienwiese überflog.

Das war aber nicht der einzige Grund für die schnelle Reaktion des Innenministeriums. Zudem wird die erhöhte Terrorgefahr das Flugverbot rechtfertigen. Auf dem Oktoberfest wurden die Sicherheitsmaßnahmen deutlich verschärft.


WebReporter: Clemens1991
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Oktober, Oktoberfest
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2009 14:08 Uhr von Clemens1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, das alles gut geht. Aber angst frei kann ich jetzt nicht mehr auf die Wiesn gehen... Leider!
Kommentar ansehen
26.09.2009 14:20 Uhr von Python44
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Klar: soviel Sicherheit, dass Frauen noch in aller Öffentlichkeit vergewaltigt werden können...
Kommentar ansehen
26.09.2009 14:27 Uhr von Shiftleader
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Komisch: "Grund für das Flugverbot war die durch ein tief fliegendes Werbeflugzeug verängstigte Bevölkerung."

Ja sind wir denn schon im tiefsten Bayerischen Wald? Und haben die immer noch nicht mitbekommen, daß es Flugzeuge gibt? Da müsste ja jedesmal auf dem Flughafen München- Riem Panik herrschen.

Oder waren die schon so voll abgefüllt wie die Haubitzen? Komisches Volk diese Bayern.
Kommentar ansehen
26.09.2009 14:39 Uhr von Rick-Dangerous
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
In München-Riem: steht jetzt eine Messe. Der Flughafen ist jetzt bei Erding.

Ich persönlich hätte schon ein ungutes Gefühl wenn da ein Flugzeug im Tiefflug über die Wiesn brettert.

Bei den vollbesetzten Zelten kann man schon mit einer kleinen Cessna einiges anrichten.
Kommentar ansehen
26.09.2009 14:47 Uhr von Clemens1991
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Shiftleader: Tut mir leid, hab eins vergessen:

Das Flugzeug ist nicht in 10000 Metern drübergeflogen, sondern im Tiefflug. Und das ist schon ein Unterschied!
Kommentar ansehen
26.09.2009 17:56 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
10000 Meter???? Über 10000 Fuß (ca. 3000 Meter) wird die Luft so dünn, dass man ohne Druckkabine bzw. ohne Sauerstoffgerät dort nicht fliegen kann ohne zuerst sein Bewustsein und daraus resultierend dann später sein Leben zu verlieren.

10.000 Meter (also 10KM!!!) entsprechen der Reiseflüghöhe von Airlinern und wem die in der Höhe über einem Angst machen, der sollte mal zum Arzt gehen.

Werbeflugzeuge fliegen in Höhen von 2500 - 5000 Fuß, also im Schnitt auch mindestens einen Kilometer hoch, was kein Tiefflug ist.

Tiefflüge finden in Höhen zwischen 10 und 600 Metern statt.
Kommentar ansehen
26.09.2009 18:29 Uhr von kingoftf
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und aus: dem Werbeflugzeug kamen Lautsprecherdurchsagen wie "Allahu Akbar" oder warum hatte da jemand Angst.

Sch++ Paranoia, hat der Rolli Wolli ja gut hinbekommen, kaum ein Flugzeug am Himmel, schon Terrorgefahr.
Kommentar ansehen
27.09.2009 10:41 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn nun doch jemand drüberfliegt, weil er ins Oktoberfest donnern will?
Was wollen die schon machen?

FLAK haben die da keine und Abfangjäger bringen auch nix. Erstens dauerts zu lang, bis die in der Luft sind. Zweitens können die über ner bewohnten Stadt kein Flugzeug abschiessen.

Und auch wenn er nur so zum schauen oder Fotos machen drüberfliegt und nix passiert: dann is nix passiert.

Ich wart schon drauf, bis irgend so ein Vogel seinen Rucksack mit Brezen in die Menge schmeisst und "Allahu Akbar" o.ä. schreit
Kommentar ansehen
27.09.2009 12:52 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht wollte Joachim Herrmann einfach noch ein paar (bisher unsichere) Stimmen für die heutige Bundestagswahl sichern...

;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?