25.09.09 22:23 Uhr
 294
 

Hüsten: Koffer löste Polizeigroßeinsatz aus

Ein herrenloser Koffer am Bahnhof von Neheim-Hüsten sorgte für einen Großeinsatz bei Polizei und Feuerwehr. Gegen 16:45 Uhr meldete ein Fahrgast einen verdächtigen Koffer dem mitfahrendem Zugpersonal, welches daraufhin umgehend die Polizei alarmierte.

Nach wenigen Minuten waren acht Beamte des HSK und der Bundespolizei aus Dortmund, sowie der ganze Feuerwehrlöschzug Neheim vor Ort. Nach der Evakuierung des Zuges und des Bahnhofsgeländes wurde im Koffer von Sprengstoffexperten der Feuerwehr glücklicherweise keine Bombe, sondern nur Wäsche gefunden.

"Aufgrund der aktuellen Gefahrenlage mussten wie diese Maßnahmen aber einleiten", so der Bundespolizist Frank Linke. Nach einer dreiviertel Stunde hatte der Regionalzug seine Fahrt verspätet in Richtung Dortmund fortgesetzt.


WebReporter: breaky
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Koffer
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2009 22:48 Uhr von Aether
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Einsatz okay: besser Wäsche, als tote und verlezte!
Kommentar ansehen
26.09.2009 01:51 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist total lächerlich geworden. Und wenn man die Person findet, dann halst man ihr wahrscheinlich auchnoch die kosten auf.
Kommentar ansehen
26.09.2009 03:21 Uhr von Fowl
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Und wenn der nächste Koffer doch in die Luft geht, weil keiner mehr nachguckt?
und vll deine Kinder, deine Frau tötet? oder eine schulgruppe voller menschen die ihr Leben noch vor sich haben?

Würdest du dann sagen: "es wäre lächerlich gewesen nachzugucken"
diese ewige doppelmoral.
Damals, als die RAF alle in Deutschland terrorisierte wart ihr doch auch froh, dass es Leute gab die euch schützten und solche Koffer untersuchten..
naja :>
Kommentar ansehen
26.09.2009 03:32 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Fowl: Lass bitte die Bildargumente mit Frauen Kindern und massenhaft Toten die auchnoch von bösen Sextätern ohne Stoppschild belagert werden.

1 ist das nen ganz schlechter Stil
2 zieht das bei mir nicht

Und ja es ist lächerlich, wie oft werden Koffer irgendwo vergessen oder sonstwas. Früher wars dann halt so. Heute wird evakuiert und sonstiger Scheiss veranstaltet. Bei meinem Nebenjob haben wir unsere Taschen immer in der Kantine stehen lassen. Dann wurde das "Sicherheitslevel" angehoben und auf einmal war man Terrorist nur weil man die Tasche dort hat stehen lassen wenn man sichn SchniPo holt.

Es ist noch keine einzige Bombe in Deutschland gezündet worden. Und ganz ehrlich das müssen die auchnicht so verrückt wie die Menschen hier jetzt schon reagieren. Schon wenn man einbußen seiner Lebensqualität hinnimmt haben irgendwelche Idioten gewonnen.

Ja ne aber Hauptsache mehr Überwachung und mehr Angst, auf das wir uns nichtmehr aus dem Haus trauen. Und wenn ein Auto unangemeldet rumfährt hats ne Bombe in sich und wird von Jagtdrohnen beschossen. Schöne neue Welt.

Und verallgemeiner nicht, für die RAF bin ich zu jung. Aber ich denke die nächste "RAF" Welle kriege ich mit. Die züchtet nämlich der Rollinator gerade heran.
Kommentar ansehen
26.09.2009 04:11 Uhr von holycheapshit
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Krieg gegen den Terror": Wir berichtet jetzt live vom neuen geheimen Topziel der islamischen Terroristenorganisation Al Qaida:




Die Regionalbahn von Willigen nach Dortmund.





<sark off>

So mancher hier würde wohl sein letztes Grundrecht für eine suggerierte Sicherheit hergeben. Eine Sicherheit, die selbst bei völliger Aufgabe der persönlichen Freiheitsrechte nicht zu 100% gewährleistet werden könnte.

"Wer den Rechtsstaat zuverlässig schützen will, der muss innerlich auch bereit sein, bis an die Grenzen dessen zu gehen, was im Rechtsstaat erlaubt ist."


Na, denkst du auch so?
Kommentar ansehen
26.09.2009 07:17 Uhr von HeeHoo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hüsten, wir haben ein Problem!
Kommentar ansehen
26.09.2009 12:15 Uhr von evil_weed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wat: "Damals, als die RAF alle in Deutschland terrorisierte wart ihr doch auch froh, dass es Leute gab die euch schützten und solche Koffer untersuchten.."

Da weder ich noch meine Eltern damals Politiker, Springer oder Lobbyisten waren, bestand weder für mich noch für meine Eltern eine Gefahr durch die RAF.

Diese neue Art des Terrorismus hätte man übrigens mit sehr einfachen Mitteln aus Deutschland fernhalten können: Einfach nicht Krieg spielen mit unserer BundesWEHR.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?