25.09.09 13:59 Uhr
 260
 

Geldmangel in Brandenburg: Mehr Polizeikontrollen sollen es richten

Der Haushalt des Innenministeriums in Brandenburg soll im nächsten Jahr um gut 20 Prozent gekürzt werden. Defizite sollen offensichtlich mit Bußgeldern ausgeglichen werden.

Die Polizei soll, laut Ministerium, 59 Millionen Euro an Bußgeldern einnehmen. Das wären fast zwölf Millionen Euro mehr als 2008.

Die Polizei sagt dagegen, dass die erhöhte Zahl der Kontrollen zur Sicherheit im Straßenverkehr beitragen würden.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Brand, Brandenburg, Polizeikontrolle
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2009 13:57 Uhr von Havelmaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lächerlich (siehe Quelle) wirken die Gründe der Polizei. Es ist doch offensichtlich, dass der Bürger hier abgezockt werden soll.
Kommentar ansehen
25.09.2009 14:10 Uhr von 08_15
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist ILLEGAL! Verbrecher, Lügner und Vorsatz ist ja wohl deutlich zu erkennen!
Kommentar ansehen
25.09.2009 15:18 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und: wo ist der Unterschied zu vorher?
Kommentar ansehen
25.09.2009 15:58 Uhr von Faxendicke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
weiter so: die Volksseele kocht, die Wal steht vor der Tür.
Wält HSP.
Kommentar ansehen
25.09.2009 18:30 Uhr von mrshumway
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Liebes Innenministerium, liebe Beamte: Sobald in Tempo 30 Zonen, vor Schulen und Fußgängerüberwegen kontrolliert und zur sicheren Fahrweise aufgefordert wird, sobald in Fußgängerzonen, Kriminalitätsschwerpunkten und im ÖPNV Fußstreifen zu sehen sind: dann und nur dann dürft ihr für euch in Anspruch nehmen, etwas für die Steigerung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zu tun.

Aber wenn ihr mit Radarkontrollen an versteckten Stellen, mit Lasermeßgeräten hinter Bäumen und mit Lichtschrankenmeßanlagen an Positionen seid, wo es sich lohnt: sorry dann dürft ihr euch nicht wundern, wenn der Eindruck von Abzocke und Beutelschneiderei entsteht.

Entschuldigung, liebe Ministerialräte, Minister und Beamte: glaubt ihr das wirklich selbst was ihr da verzapft? Und seid ihr der Meinung, die Begründung für mehr Kontrollen kauft euch auch nur ein Bürger ab? Ihr wisst wozu es dient, wir wissen, was der Zweck ist. Also bitte: keine weitere Verarschung mehr. So was hat der Bürger, dem ihr zun dienen habt, nicht verdient.
Kommentar ansehen
28.12.2009 17:30 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geldmangel lol: na und sollen sie doch alle pleite gehen hauptsache meine bank wird gerettet hurra

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nordrhein-Westfalen: Hackmesser-Attacke - Küchenhelfer lebensgefährlich verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?