25.09.09 12:52 Uhr
 235
 

Ex-Innenminister Baum: Kreditverkäufe müssen in Deutschland verboten werden

Der Ex-Innenminister Gerhart Baum, der der Regierung Schmidt angehörte, fordert ein Verbot von Kreditverkäufen.

Baum sagte im Interview mit dem "Focus", die Finanzmärkte dürften unter keinen Umständen unreguliert bleiben.

Weiter dürfe es nicht sein, dass die Steuerzahler die Zeche der Finanzmärkte zahlen müssen, so der FDP-Mann. Es müsse radikal umgedacht werden.


WebReporter: gizemo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Kredit, Baum, Innenminister
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2009 13:10 Uhr von W.Marvel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Gizemo: Vielen Dank für diese schrottig geschiebene Politik-News (:-(

Ich habe mich ja daran gewöhnt, dass viele News-Reporter der Meinung sind das drei bis fünf Sätze zu einer News ausreichend seien. Bei sogenannten Promis ist mir das auch vollkommen egal. Aber bei den Themen Politik und Wirtschaft ist diese Herangehensweise lächerlich. Du unterschlägst mit Deinem Dreizeiler sehr interessante Aussagen von Baum, der nicht auf dem Neoliberalen Kurs seiner Partei mitschwimmt.
Kommentar ansehen
25.09.2009 13:38 Uhr von snowdust
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War es nicht vorhersehbar ? Als es sich bereits Mitte der 90er abzeichnete, wie radikal und (kunden-) menschen-verachtend so manch ein profitorientierter Hedgefond bzw. Kreditaufkäufer mit den Betroffenen umsprang, da hätten unsere Volksvertreter schon präventiv und zeitig genug reagieren können, um das Schlimmste zu verhindern. Stattdessen schaute man weg oder betroffen drein, als plötzlich Hunderte, gar Tausende mit leeren Händen oder eigentumslos auf der Straße standen. Jetzt muniert man laut und laboriert zaghaft an den Auswirkungen. Aber so richtig mit Schmackes traut sich da keiner ran.
Kommentar ansehen
25.09.2009 13:40 Uhr von lina-i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drei wichtige Aussagen von einer: bekannten Person auf den Punkt gebracht. Das ist nun mal Schortnews, da werden keine Romane geschrieben.

Für alles andere gibt es dann die Quelle...
Kommentar ansehen
25.09.2009 13:40 Uhr von giZemo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ W.Marvel: was willst du bitte mit 300 zeichen anfangen? die siete hier heit "shortnews" und die news ist halt auch "short" mehr geht nicht.. wenn du mehr lesen möchtes klciek doch auf die quelle, da gibt es die komplette nachricht!
Kommentar ansehen
25.09.2009 13:56 Uhr von W.Marvel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lina-i und giZemo: ich will keine Romane, aber doch eine Zusammenfassung der Quelle lesen. Und diese News hier, gibt nicht mal ansatzweise was her.

@giZemo
"was willst du bitte mit 300 zeichen anfangen?"?????

Eine News soll aus mindestens 300 Zeichen bestehen und Du hast bis zu 900 Zeichen zur Verfügung. Mit den 900 Zeichen hättest Du viele Aussagen von Baum in die News mit einbringen können, zum Beispiel womit er seine Aussagen begründet.

Und es ist mir einfach zu billig, wenn man vom "Autor" andauernd auf die Quelle verwiesen wird, anstatt das der Autor mal lernt, eine News zusammenzufassen.
Kommentar ansehen
25.10.2009 21:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lese zwar sehr spät: diese News, aber ich kann @Marvel beipflichten, dass die ganze News -auch die Quellüberschrift- zweideutig geschrieben ist.

Es impliziert fast, dass ich mir kein Auto oder Haus auf Kredit (Hypotheken) kaufen dürfte, da es Baum verbieten wollte.

Die immer undurchschaubareren Finanzprodukte auf Pump zu kaufen (Leerkäufe), dass ist die Crux an der Sache.
Und da sollte man bei so einer Quelle mehr rausholen....als vier Sätze.

[ nachträglich editiert von jsbach ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?