25.09.09 11:37 Uhr
 56
 

Kommunen haben deutlich weniger Einnahmen

Durch die Wirtschaftskrise haben die Kommunen in Deutschland kanpp 15 Prozent weniger Einnahmen. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden vermeldete nun, dass im Zeitraum von Januar bis Juni nur ein Betrag von 14,9 Milliarden Euro erwirtschaftet wurde.

Der Gemeindefinanzbericht zeigt, dass im letzten Jahr zu diesem Zeitpunkt 2,6 Milliarden Euro mehr in den Stadtkassen waren.

Während die Ausgaben in diesem Jahr um 5,1 Prozent stiegen, fielen die Einnahmen um 3,9 Prozent auf insgesamt 77 Milliarden Euro.


WebReporter: Frioaf
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einnahme, Kommune
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2009 12:03 Uhr von Python44
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das bedeutet doch nur: dass in den Gemeinden noch zuviele legale Parkplätze und zuwenig Politessen vorhanden sind. Städte wie Frankfurt oder Köln haben das Problem schon vor Jahren erkannt ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?