25.09.09 09:18 Uhr
 1.154
 

Diese Steuerpläne schmiedet die FDP - 35 Milliarden Steuer-Erleichterungen

Die FDP will sich beim Bürokratie-Abbau engagieren: So sieht ein Vorschlag vor, dass Pauschalen eingeführt werden und die Steuererklärung lediglich alle zwei Jahre eingereicht wird.

Außerdem soll ein dreistufiges Steuermodell eingeführt werden, bei dem der Spitzensteuersatz bei 35 Prozent liegt.

Der Eingangssteuersatz liegt hingegen bei 10 Prozent. Der Grundfreibetrag in Höhe von 8.004 Euro soll laut Willen der FDP für alle Mitglieder einer Familie gelten. Insgesamt soll eine Steuer-Erleichterung in Höhe von 35 Milliarden Euro bei der Einkommenssteuer kommen.


WebReporter: Session9
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, FDP, Milliarde
Quelle: www.gevestor.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2009 08:48 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Steuerpläne der FDP erscheinen mir sehr durchdacht und konkret.

Eine Übersicht der geplanten Steuersenkungen und Änderungen findet ihr in der Quelle.
Kommentar ansehen
25.09.2009 09:32 Uhr von fuxxa
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Naja es wäre: zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber ob sich die FDP gegen die Sozialisten der CDU/CSU durchsetzen kann, wenn es um Ministerposten geht, bezweifel ich doch sehr...
Kommentar ansehen
25.09.2009 09:33 Uhr von kannon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na,dann, wärmt schon mal,die Gelddruckmaschiene an!!
Kommentar ansehen
25.09.2009 09:34 Uhr von Suppenhund
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Wählt man FDP: wählt man CDU/CSU
Kommentar ansehen
25.09.2009 09:42 Uhr von fuxxa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Suppenhund: Ja schon, aber wählst du was anderes, wählst du Große Koalition...
Kommentar ansehen
25.09.2009 09:50 Uhr von Katzee
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit: dass das Steuerverfahren in Deutschland einfacher und allgemeingültiger wird. Dies Modell könnte ein Anfang sein. Allerdings ist darin auch ein kleiner "Haken" versteckt, der dem Staat einiges an Geld sparen könnte. Wird die Lohnsteuer-/Einkommenssteuererklärung nur alle 2 Jahre fällig, so werden auch Steuerguthaben der Bürger nur alle 2 Jahre zur Auszahlung fällig.
Kommentar ansehen
25.09.2009 09:58 Uhr von fuxxa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig Katzee: aber dafür kannste dir ja nen Lohnsteuerfreibetrag auf deiner Lohnsteuerkarte eintragen lassen, um dem Staat keinen zinslosen Kredit zu geben. Das wissen nur die Meisten nicht bzw. sollen es nicht wissen^^
Kommentar ansehen
25.09.2009 10:30 Uhr von RU-Wolf
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Warum muss die Steuer eigendloch so kompliziert sein?

Ganz einfaches Modell, jeder zahlt den Prozentsatz x, egal ob er nun 200 Euro oder 20 Millionen verdient. Keine Ausnahmen, keine Rückersattungen, keine Schlupflöcher. Das wäre für alle gerecht, weil, jeder zahlt den gleichen Steuersatz.
Kommentar ansehen
25.09.2009 10:47 Uhr von fuxxa
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@RU-Wolf: Das hat ein Hr. Kirchhoff auch mal gefordert und wurde prompt abgesägt... Gerechtigkeit wird in Deutschland halt klein geschrieben...sehr klein...leider
Kommentar ansehen
25.09.2009 10:49 Uhr von RU-Wolf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Denn muss ich wohl ne Partei gründen, 2-3 Skandale verursachen, um ins Gespräch zu kommen und dann Kanzler werden^^ Dann klappts auch mit ner vernünftigen Steuerreglung.
Kommentar ansehen
25.09.2009 11:15 Uhr von Jan81
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol. ausser genscher nichts gewesen. die fdp erzählt viel solange sie in der opposition ist und bleibt. als die FDP das letzte mal irgendwie relevant war, nach Genscher, ...da war es Herr Solms...der Umkipper ...und die FDP hat nichts, aber auch gaaaaaar nichts erreicht mit Helmut, weil FDPler auf Macht und nicht auf Erfolg stehen.
Erinnert euch an das letzte mal, als die FDP auf Bundesebene an einer Regierung beteiligt war und fragt euch, was die FDP geschafft hat. Helmut ist damals abgewählt worden, weil es immer schlechter mit den Arbeitsplätzen geworden ist, nicht weil sein Schwarz-gelb das Leben der Menschen verbessert hätte. Im Gegenteil, das ostdeutsche Tankstellen Netz hat er an die franzosen verschenkt, die ostdeutschen Betriebe durch die Treuhand zerlegen lassen um rückständige Westunternehmen zu stärken...z.B. im eigenen Wahlkreis.
Kommentar ansehen
25.09.2009 11:22 Uhr von Katzee
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ RU-Wolf: Dein Vorschlag ist einfach nur dumm, denn - sagen wir mal - 10 % Steuern sind für einen Geringverdiener enorm viel, für einen Milliardär aber gar nichts. Deshalb haben wir doch die Steuerprogression: Wer mehr verdient, soll auch einen höheren Steuersatz zahlen. Im Grundsatz wirklich ok. Nicht ok sind allerdings die vielen Schlupflöcher, die für die Großverdiener geschaffen wurden: Hier eine Abschreibung, da eine Abschreibung, und schon hat sich das zu versteuernde Einkommen in "Luft" aufgelöst. Hier müsste etwas getan werden, damit auch die Großverdiener wirklich Steuern zahlen.
Kommentar ansehen
25.09.2009 11:31 Uhr von Lucky0477
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schaut Euch mal diese Seite an: http://www.nachrichten-tv24.de/

Gruß Christian
Kommentar ansehen
25.09.2009 11:50 Uhr von ruesseltier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ru-Wold: zahlt denn nicht jeder den gleichen Eingangssteuersatz?! :)
Kommentar ansehen
25.09.2009 12:18 Uhr von Reunion
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Lucky0477: Danke, du hast den Tag heute gerettet.

Starkes Video.
Ist eine Horrorvorstellung wenn Guido Kanzler werden würde.
Kommentar ansehen
25.09.2009 12:41 Uhr von Mario1985
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum wird: hier nicht erwähnt dass die ach so tolle (ich möchte mich nicht in die Wirtschaft einmischende FDP) sobald sie in der Regierungsverantwortung steht, dem großen Bruder(CDU/CSU) klein bei gibt, wie soeben in Sachsen geschehen, Auf Bundesebene fordern die die abschaffung von weiteren Überwachungsmöglichkeiten und in Sachsen haben die just nen Koaltionspapier unterschrieben in dem es darum geht Überwachungsmöglichkeiten aufzustocken..... Falsches Pakt.
Kommentar ansehen
25.09.2009 13:03 Uhr von Petaa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nach der Wahl ;-): Nach der Wahl wird dann festgestellt, dass die FDP zum "schmieden" dieser Pläne das genauso seltene Gallium verwendet hat. Bei der ersten hitzigen Diskussion in der Tigerentenkoalition sind sie geschmolzen.

(Gallium schmilzt bei 29,76 Grad also schon fast in der Hand)
Kommentar ansehen
25.09.2009 13:33 Uhr von Baran
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
35 Milliarden Steuer-Erleichterungen: FÜR DIE REICHEN WIR NORMALOS WERDEN EINEN S:::: DAVON SEHEhttp://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
25.09.2009 15:19 Uhr von RU-Wolf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@lodar: Kannst du mir mal deine Kristallkugel leihen?

Mal im ernst, egal was du nimmst, nimm weniger oder gib mir was ab, du orakelst dir da was zusammen, was selbst in meinen besten Shadowrun-Romanen nicht dargestellt wird.
Kommentar ansehen
25.09.2009 16:26 Uhr von httpkiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na toll wenn man FDP Wählt koalieren die mit der CDU und die haben ja schon klar gestellt das sie bei einer Koalition den Ton angeben. Aber generell halte ich die FDP fähiger die Wirtschaft zu retten als das unfähige Pack das wir jetzt haben. Und wenns der Wirtschaft gut geht brauchen wir auch weniger Sozialleistung weil es auch dem Volk besser geht. So wie es jetzt ist wird es dem Mittelstand einfach zu schwer gemacht. Wir haben bald Unterschicht und die Oberschicht. Also" Get Rich or collect Harz 4" Eine andere Möglichkeit gibt es bald nicht mehr wenn weiter Systematisch unsere Wirtschaft zu Grunde gerichtet wird.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?