24.09.09 23:09 Uhr
 1.282
 

Schnüffel-Software für iPhone: "Date-Checker" soll dunkle Geheimnisse aufdecken

Ein US-Softwarebetrieb hat ein neues Programm entwickelt, das es möglich machen soll, alle vorhandenen Informationen über eine Person mit Hilfe von Apples iPhone zu sammeln.

Der sogenannte Date-Checker soll alle Flecken auf der weißen Weste finden können. Hat ein potenzieller Liebhaber Vorstrafen oder verheimlicht er seinen Ehepartner? Dafür durchsucht das Programm auch Social-Networking-Seiten, wie zum Beispiel Myspace.

Schon in einigen Tagen sollen neugierige US-Bürger das Programm im Apple-Store erwerben können.


WebReporter: latraviata
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Software, Geheimnis, Check, Date
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2009 23:32 Uhr von Darth Stassen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das Wort Datenschutz kennen die aber nicht, oder?
Kommentar ansehen
25.09.2009 00:09 Uhr von gmaster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@iszueinfach: und wenn die DOCH was haben o.O
Kommentar ansehen
25.09.2009 00:27 Uhr von azru-ino
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "Hat ein potenzieller Liebhaber Vorstrafen oder verheimlicht er seinen Ehepartner? "

Jeder schreibt auch in myspace seinen Vorstrafenregister auf. Gaaaaaaaanz bestimmt.
Kommentar ansehen
25.09.2009 01:26 Uhr von Raizm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
solche daten sind teilweise öffentlich zugänglich...
kA wie das genau gehandhabt wird,aber teilweise sie vorstrafenregister öffentlich online einsehbar in den usa...
das führte schon früher zu problemen,weil es schon onlinedienste gab,die eben genau pädophile und mörder via google maps anzeigten in der eigenen stadt...
aber der durchschnittsamerika is sowieso recht paranoid und daher passt das wohl voll ins bild...
Kommentar ansehen
25.09.2009 01:46 Uhr von .Silver.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Wenn ich auf Myspace, Facebook oder was weiß ich wo nen voll-Strip hinlege, muss ich mich nicht wundern, wenn jeder auf einmal alles über mich weiß...

Das mit dem Vorstrafenregister ist - muss ich gestehen - mir neu, und klingt für mich mehr als bedenklich... Aber naja, zum Glück gibt es sowas NOCH nicht in Deutschland.

Die Software fände ich trotzdem mal interessant =)
Kommentar ansehen
25.09.2009 07:42 Uhr von NightWolf.Alpha
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts neues an Daten: Naja , wenn man sich das ganze mal ansieht und durchliest, kommt unterm Strich nicht mehr Rauch wie jeder soweiso schon in Amerika jeder aus dem Netz erfahren kann. Wie erst das ganze zu nehmen ist sieht man zb auch am " vergleich der beiden Geburtstage. Das die Amerikaner ( nein auch wen es sich so liest ich liebe sie ! ) ein teilweise schizophrenes Verhältnis nicht nur zum Datenschutz sondern zu allen problematischen Themen haben ist hinlänglich bekannt.

keep smiling ! made my day !

Mit einem schmunzeln!
Vielleicht liegst auch einfach daran das es den so hochbeschworenen Muster- Amerikaner einfach nicht gibt ;-)

Genau wie es nie einen Muster Europäer geben wird


gruss Charlie
Kommentar ansehen
25.09.2009 08:05 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Darth Stassen datenschutz in usa? wo denn? deutschland will ja ähnliches einführen, vor allem ziemlich bekannter bundesminister und desen bundesministerium*

ironie off*
Kommentar ansehen
25.09.2009 08:32 Uhr von fuxxa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Toll: bestimmt nur ne Personensuchmaschine, wie 123people.de und nicht mehr. Wer seine privaten Daten ins Netz stellt muss halt damit leben können...
Kommentar ansehen
25.09.2009 08:33 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso Datenschutzverletzung wenn man sich Zugang zu öffentlich einsehbaren Daten verschafft? Ist doch egal ob eine Person den komplizierten Weg geht und manuell alle Quellen auscheckt um an Infos zu gelangen oder ob es die Software tut.

Kann eher die Leute nicht verstehen, welche unbedingt die Leute vor dem Date auf Alles checken wollen, aber irgendwo kann ich es auch in der heutigen Zeit wieder ganz genau verstehen. Wenn ein Arbeitgeber schon vorabcjecken darf ob der Bewerber kiminell war oder nicht nur um ihn ablehnen zu können, warum sollte man nicht als verängstige Frau checken dürfen, ob sie gegebenfalls mit einem Mörder ein Date hat? Lieber zu viel vorsichtig in der heutigen Zeit :)

Wenn wir sehen wieviele Frauen mit sonst welchen Monstern zusammen sind und nicht von ihnen los kommen, da fragt man sich doch wären sie mit diesen Typen zusammen gekommen wenn sie vor dem ersten Treffen gewusst hätten, der Typ war im Knast wegen Totschlags? :)

Mal abgesehn davon wird das doch sicher eh nicht über die Qualität eines Jamba-Spielzeugs für geistig minderbemittelte Individuen hinausragen, denke ich :)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?