24.09.09 13:21 Uhr
 377
 

NRW-Integrationsminister Laschet fordert mehr Zuwanderung nach Deutschland

Armin Laschet (CDU) fordert nun in seinem Buch "Die Aufsteigerrepublik" die Zuwanderungspolitik zu ändern. Deutschland sei ein Auswanderungsland geworden und brauche qualifizierte Zuwanderer aus dem Ausland.

Die "Das-Boot-ist-voll"-Sicht wäre mittlerweile falsch, denn es drohe keine "Überfüllung", sondern ein Defizit an Kreativen. Dazu bräuchte es eine "kluge Steuerung der Zuwanderung". Auch müsste das deutsche Recht geändert werden.

In Deutschland leben 800.000 Einwanderer mit akademischen Titeln, die ihrem studierten Beruf nicht nachgehen dürfen. Der eigenen Partei warf er Fehler in der Vergangenheit vor und das man sich an den "Aufstiegschancen ganzer Generationen von Zuwanderern versündigt" habe.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Nordrhein-Westfalen, Integration, Zuwanderung
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2009 13:29 Uhr von xilim
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Niemand wird: gezwungen in Deutschland zu bleiben...
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:30 Uhr von Newsfun
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ne so nich: also ehrlichgesagt sollten wir deutsche uns lieber mehr vermehren als andere für uns arbeiten zu lassen. meinetwegen können noch mehr rein aber nur welche die es wirklich wollen und bei denen es sinn macht und nicht mehr kosten als nutzen!
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:30 Uhr von Raptor667
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
in welcher Welt lebt der Mann? lasst Sie doch alle rein..wir haben Geld und Arbeit für alle da. Ist doch toll wenn aus lauter Nächstenliebe die Einwanderer Arbeit bekommen während der gemeine Deutsche auf der Strasse verreckt...Deutschland...ein Land wo Milch und Honig fliessen....zum kotzen
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:35 Uhr von ASCII-ASI
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hätte nichts dagegen, wenn doch mal kluge und interessante Menschen kommen würden, die uns voranbringen und die man gerne um sich hat. Aber hier lässt sich leider nur der Schrott blicken.
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:42 Uhr von wohlstandskind1983
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
genau das ist es was deutschland braucht ... noch mehr dönerläden .
solten wir uns nicht lieber darum kümmern das unser bildungssystem besser wird und wir die so sehr gebrauchten qualifizierten leute selbst "produzieren" als sie uns immer von wo anders zu holen , irgentwann gibt es in deutschland dann keine deutschen mehr .
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:54 Uhr von fortimbras
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
das kann nicht die lösung sein: ich hab kein problem damit qualifizierte ausländer nach deutschland zu holen
die würden den deutschen ja auch keine jobs wegnehmen weil die deutschen für die jobs nicht qualifiziert genug sind

diejenigen die auf die ausländer schimpfen die ihnen die jobs wegnehmen sind ja meistens schulabbrecher die eh keine chance auf jobs mit guter bezahlung haben

aber man sollte sich doch auch mal darum kümmern, dass auch deutsche mal wieder qualifikation vorweisen können
unser bildungssystem ist doch einfach nur schlecht
viel zu wenig qualifizierte lehrer
viel zu viele ferientage
viel zu viele ausfallstunden
in jedem bundesland anderer lernstoff
zu teure bildung
...
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:00 Uhr von fallobst
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hausgemachte probleme: wenn wir selbst immer weniger kinder bekommen, sind wir über kurz oder lang auf einwanderer angewiesen. allerdings (ich betone nochmals) ALLERDINGS nur, wenn diese auch qualifiziert sind und benötigt werden. irgendwelche ungebildeten bauern samt großfamilie aus den entferntesten ecken brauchen wir nicht. die kosten-nutzen-rechnung sollte schon positiv sein für uns.
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:02 Uhr von Babykeks
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Der Mann sollte mal einen Monat im Ausländeramt einer deutschen Uni arbeiten - und danach ein JAHR mit den von ihm zugelassenen Studenten eine Gruppenarbeit im Team erstellen...
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:03 Uhr von fortimbras
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das kann nicht die lösung sein: ich hab kein problem damit qualifizierte ausländer nach deutschland zu holen
die würden den deutschen ja auch keine jobs wegnehmen weil die deutschen für die jobs nicht qualifiziert genug sind

diejenigen die auf die ausländer schimpfen die ihnen die jobs wegnehmen sind ja meistens schulabbrecher die eh keine chance auf jobs mit guter bezahlung haben

aber man sollte sich doch auch mal darum kümmern, dass auch deutsche mal wieder qualifikation vorweisen können
unser bildungssystem ist doch einfach nur schlecht
viel zu wenig qualifizierte lehrer
viel zu viele ferientage
viel zu viele ausfallstunden
in jedem bundesland anderer lernstoff
zu teure bildung
...
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:34 Uhr von mainframe.2209
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wohl auswanderungs Land ? Es stimmt schon das immer mehr Leute auswandern, allerdngs handelt es sich dabei gerade dabei um die fähigen Akademiker die wegziehen da in anderen Länder bessere Arbeitszeiten und höhere Löhne vorherschen und da Leute die in Deutschland Studiert haben aus dem Ausland einfach bessere Angebote kriegen und nicht unter den schlechten arbeitbedingungen hier Arbeiten wollen

Eigene Erfahrung 50 Bewerbungen geschrieben nach dem Studium 40 innerhalb Deutschlands 10 ins ausland,
Ergebniss fast alle Unternehmen in Deutschland haben geantwortet das sie keine Leute einstellen können aber mir ausnahmsweise ein Praktikum anbieten können um in die Berufwelt besser kennen zu lernen (soll heißen arbeiten wie ein festangestellter mit vollzeit stelle aber nur ne mickrige Praktikanten vergütung)
bei den Antworten zu den 10 anderen bin ich fast hinten rüber gefallen, 6 x vorstellungsgespräch zum nächst möglichen Zeitpunkt mit aussicht auf ne sofortige unbefristetete Anstellung und 4 x Vorstellungsgespräch mit festanstellung innerhalb der nächsten 6 Monate
Kommentar ansehen
24.09.2009 15:01 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
unglaublich, sagt das wirklich ein cdu´ler? irgendwann wird der typ von seinem posten abgesetzt.

ironie off*
Kommentar ansehen
24.09.2009 17:12 Uhr von kommentator3
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Mehr Zuwanderung gerne: aber nur Leute die hier gebraucht werden, und die sich anpassen.

Jobs für Geringqualifizierte sind bereits heute Mangelware in Deutschland. Also keine Zuwanderung von bildungsfernen Schichten.

Ausserdem möchten wir keine weitere verslummung unserer Städte. Also nur Zuwanderer die gewillt sind sich zu integrieren und anzupassen.

Und bitte auch keine religiösen Eiferer.
Kommentar ansehen
24.09.2009 17:22 Uhr von politikerhasser
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Rüttgers wird sich freuen wenn ganz viele Rumänen nach Deutschland kommen, um für ihn zu arbeiten ...
Kommentar ansehen
24.09.2009 20:05 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte: in NRW sind die schon bei so 23% Migrantenanteil, reicht das nicht?
Kommentar ansehen
24.09.2009 23:16 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Du hast leider recht, aber noch runde zwei Millionen geringfügig Beschäftigte, 1-Euro-Jobber, in Schulungen befindliche sowie derzeit erkrankte Arbeitssuchende vergessen.

Auch werden von den derzeit rund 1,5 Millionen Kurzarbeitern wohl sehr viele ihren Job verlieren.

Fazit: 2005: 5 Millionen Arbeitslose, 2009 5,5 Millionen Arbeitslose + x.

Das nur als Anmerkung zur Schaffung von Arbeitsplätzen durch die derzeitige Bundesregierung !

Geht wählen !

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?