24.09.09 12:25 Uhr
 2.444
 

Das sind die Steuerpläne der CDU

Die Steuerpläne der CDU nach der Bundestagswahl besagen, dass Gutverdiener davon am meisten hätten.

So soll der Spitzensteuersatz künftig erst bei einer Summe von 55.000 Euro fällig werden. Bisher liegt diese Grenze bei 52.800 Euro.

Allerdings wird auch der Eingangssteuersatz in zwei Schritten von 14 auf 13 und dann auf 12 Prozent reduziert. Außerdem können Steuerfreibeträge für Kinder zu dem Grundfreibetrag hinzugerechnet werden. Dieser Grundfreibetrag beträgt 8.004 Euro.


WebReporter: Session9
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Steuer
Quelle: www.gevestor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2009 12:11 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich sind Steuerpläne von Parteien vor der Wahl mit Vorsicht zu genießen, aber das Wahlprogramm enthält diese.

Eine ausführliche Auflistung der Steuerpläne von der CDU findet ihr in der Quelle.
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:29 Uhr von Dennis112
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Alles was zum Thema Geld vor einer Bundestagswahl von den Parteien gesagt wird kann man sowieso vergessen. Nach der Wahl passiert sowieso was komplett anderes. Hat man ja gesehen. Die Steuern werden gesenkt und jetzt kurz vor der Wahl könnte es doch sein dass die Steuern doch nicht gesenkt werden und nach der Wahl wird wahrscheinlich eine Steuererhöhung auf uns zu kommen. Bla bla Politik.
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:38 Uhr von 08_15
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Klar das die "Besserverdienenden" mal wieder: am meisten profitieren. Die Einsparungen gehen dann zu Lasten der sozial Schwachen, der Bildung (Besserverdienende schicken die Kinder ja auf Privatschulen) und natürlich wird auch bei sozialen Projekten gekürzt.

Die Rentner gehen wieder leer aus (trotzdem die die größte Gruppe der CDU-Wähler sind) und Westerwelle und die Reichen reiben sich die Hände.
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:44 Uhr von schwarzwurst
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Yeah: der Einkommenssteuersenkung steht 100%ig eine Mehrwertsteuererhöhung (evtl. bis 25%?) gegenüber, was die unteren Einkommen selbstverständlich stärker belasten wird. Hoffentlich merken die schwarz-Wähler noch vor Sonntag, wie sie an der Nase herum geführt werden. Entlastungen und Steuergeschenke für die oberen 10000, das restliche Gesocks darf die Zeche der Börsenzocker bezahlen. Und dann wollen uns die Medien suggerieren, dass die CDU sozialdemokratischer geworden ist? Lockerung des Kündigungsschutzes, kein flächendeckender Mindestlohn, Ausweitung von geringfügiger Beschäftigung sowie von 1- Euro-Jobs, Einführung von Studiengebühren deutschlandweit und was Hartz4-Empfänger erwarten dürfen, hat ja Hr. Westerwelle schon deutlich gemacht. Die Agenda 2020 wirft ihren grausamen Schatten voraus. Fuck off, CDU! Fuck off, FDP!
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:44 Uhr von elenath
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Wer hat denn allen Ernstes: was anderes erwartet von der CDU?
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:45 Uhr von elenath
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@schwarzwurst: Noe, das merken die nicht mehr. Die meisten CDUler die ich kenne wählen die Partei nur aus einem Grund:

"Des hab I immer scho gwählt, des wähl I jetz wieda".

Mehr steckt nicht dahinter. Die haben keine Ahnung vom Programm oder den Vorhaben, aber man wählts halt.
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:48 Uhr von usambara
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
die Wähler von der "Besserverdienerpartei FDP" zurück gewinnen ist wohl
oberstes Ziel der CDU im Endspurt des Wahlkampfes.
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:49 Uhr von wohlstandskind1983
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
bitte überweisen sie ihr gesamtes vermögen an das Finanzamt, der restbetrag wir ihnen in 4-6 monaten zurücküberwisen . ;)
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:05 Uhr von fiver0904
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die CDU fordert 25% MwSt auf alles! Eine ermäßigte MwSt gibt es danach nicht mehr. Lasst Euch bloß nicht von dieser Vorwahl-Propaganda blenden!
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:13 Uhr von Exituz23
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
hm.. warum nicht: 25% rechnet sich beim Einkauf doch viel einfacher als 19%.

Alles nur im Sinne der Vereinfachung -.-
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:25 Uhr von wordbux
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Lüge: Die Renten sind sicher.
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:29 Uhr von Allmightyrandom
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Exitus: 100% rechnet sich aber noch viel leichter.

Ich verstehe eh nicht, wieso man an diesem verkorksten Steuersystem, dass Millionen von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern durchschleppt, festhält.

Wegen mir:

10% Einkommensteuer für alle, 30% Mehrwertsteuer und gut ist. Und alle Steuerberater die dann arbeitslos sind können beim Zoll anfangen, weil so viel in den Nachbarländern unverzollt über die Grenze gekarrt wird.

Trotzdem wäre das System wahrscheinlich kostendeckend und viel einfacher für uns Bürger. Aber darum gehts ja nicht in D....
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:08 Uhr von fallobst
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ allmightyrandom: da kannst du dich bei der feigen merkel, dem schröder und vielen dummen wählern bedanken.

kirchhof und merz wollten das nach der wahl 2005 vereinfachen. stichwort: steuererklärung auf dem bierdeckel.

aber wurde leider nichts draus...

und bevor ihr wieder anfangt zu heulen, die tatsache, die mich stört ist vor allem, dass der spitzen- und der eingangssteuersatz jeweils gesenkt werden.

aber was ist mit der mittelschicht? wieso wird sich immer nur um reich und/oder arm gekümmert?
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:23 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe meine Kreuze schon gesetzt: ICh hoffe auch an der richtigen Stellen...
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:38 Uhr von ingo1610
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Allmightryrandom: Du weißt nicht wirklich was ein Steuerberater macht oder?

Die Zahlen in das Formular eintragen kann doch jeder, nur du musst erstmal auf die Zahlen kommen. Die normalen Einkommensteuerfälle werden doch beim Steuerberater von den Azubis gemacht. Nur bei der Besprechung kriegst du dann manchmal den Chef zu sehen.

Ein Steuerberater verdient sein Brot mit der Beratung von Unternehmen, Buchhaltung, Erstellung von Bilanzen und ähnlichem.
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:51 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ingo1610: stimmt nicht ganz. je nachdem wie viel derjenige verdient kann man durch gewisse transaktionen, umbuchungen etc. die zu zahlende steuer erheblich minimieren. darauf wollte er wahrscheinlich hinaus.
Kommentar ansehen
24.09.2009 16:24 Uhr von politikerhasser
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wer mich schon vor der Wahl so dreist belügt (Steuersenkung) und sich beharrlich weigert mitzuteilen, was nach der Wahl auf uns zu kommt (Union, SPD, FDP) hat meine Stimmen nicht verdient.

Erst recht haben diese Lügner, Volksverdummer und Betrüger aber auch nicht verdient, dass ich deswegen Sonntag daheim bleibe und auf mein Wahlrecht verzichte !

Schuld an jeglichem Elend, das in welcher Gestalt auch immer auf uns zu kommt, tragen neben den Politikern die NICHTWÄHLER !
Kommentar ansehen
24.09.2009 16:28 Uhr von schwarzwurst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Politikerhasser: Find ich ehrlich gut, dass du dich überwindest und trotz deines Nicknames am Sonntag wählen gehst. Wenn die ganzen Nichtwähler nur wüssten, was sie in der Masse für eine Macht haben.
Kommentar ansehen
24.09.2009 17:00 Uhr von readerlol
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
CDU: die Partei, die gerne die Bundeswehr im inneren einsetzen möchte...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?