24.09.09 12:03 Uhr
 9.408
 

Oelde: Polizei hielt "blutenden" Sattelzug an

Auf der Autobahn 2, in der Nähe von Oelde (Nordrhein-Westfalen), fiel einer Polizeistreife ein Transporter auf, aus dem Blut floss. Daraufhin hielten die Beamten das Fahrzeug an.

Die Fracht des Sattelaufliegers bestand aus 23 Tonnen Rinderhäuten, die von Polen nach Geldern gebracht werden sollten. Damit die Ladung frisch blieb, hatte man Eis darüber verteilt. Das Eis taute und so floss eine unangenehm riechende rötliche Flüssigkeit aus dem Lastwagen.

Die Tierhäute mussten auf ein anderes Fahrzeug umgeladen werden. Schon seit 1999 werden solche Fahrten durchgeführt, erklärte der Fahrzeuglenker.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Sattelzug
Quelle: www.die-glocke.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2009 12:07 Uhr von wohlstandskind1983
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
hmm: gibt doch echt schlimmeres
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:17 Uhr von Dennis112
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Tja: Da sieht man mal was für scheiß durch Deutschland transportiert wird.
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:37 Uhr von deluxe86
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:40 Uhr von flokiel1991
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@deluxe86: Sind ja nur Rinderhäute.

Aber wieso soll es verboten sein, so Häute zu transportieren? Früher hat man es noch schlimmer gemacht und wenn die gekühlt werden müssen, wieso nicht einfach Eis rüber schütten?
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:43 Uhr von deluxe86
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
nein: ich mein generell war nur zum minimalem teil auf die news bezogen
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:56 Uhr von Monstermann
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
absolut: jeder der hier schreibt ...ihh bäh oder wie kann man nur sollte bitte sofort veganer werden...
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:59 Uhr von One of three
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Chorkrin: Klasse Kommentar - "Treffer Mittschiffs!"
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:28 Uhr von Luciferhawk
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm ich würde einfach nur mal sagen, da hat die Kühlung nicht mehr hingehauen.
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:15 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diejenigen die soetwas eklig finden haben sich offenbar noch nie wirklich Gedanken gemacht wie Alltagswaren hergestellt werden und, dass für JEDES Produkt irgendwleche Materialien transportiert werden müssen.

ich glaube Niemand kann hier erzählen, dass er nicht ein einzigen Gegenstand aus Leder besitzt oder besessen hat tz :)

Naja, wenn soetwas auf der Straße passiert, mit dem aufgetauten Eis, kann es jedoch dennoch etwas unangenehm aussehen wenn man Blut quer auf der Straße verteilt. Ich ja auch nicht ganz ungefährlich wenn hinter dem Transporter Leute fahren welche bei sowas erstarren. :)
Kommentar ansehen
24.09.2009 14:45 Uhr von Ottokar VI
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nichts gegen den Transport: Aber der Austritt von Flüssigkeit deutet doch darauf hin, daß der transport nicht fachgerecht erfolgt ist. Auch wenns nur Wasser gewesen ist.
Kommentar ansehen
24.09.2009 18:36 Uhr von Obelix120
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wer das eklig findet sollte sich mal Gedanken machen, wie Gummibärchen, Lakritze und viele andere Lebensmittel gemacht werden. Da ist nämlich Gelatine drin.
Und woraus wird die gemacht?
Richtig! Unter anderem aus Rinderhäuten.
Kommentar ansehen
24.09.2009 19:29 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich durfte schon an Containern arbeiten die unter anderem Pelze etc. geladen hatten, das ist ein Geruch,ba Durchfall im Altenheim ist da nichts gegen.

Aus Containern kann es überall mal raussiffen, allerdings sollten die dann mal die Gummidichtungen überprüft werden.
Kommentar ansehen
25.09.2009 10:18 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ deluxe86 ...übrigens, es gibt Markierungen an denen man die Herkunft erkennen kann ,,...
also Entsorgen von Leichen auf dem Parkplatz oder ähnlich ..? ....
Kommentar ansehen
25.09.2009 20:37 Uhr von NightWolf.Alpha
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Humantransport ! Mal abgesehen davon, das der Transport nicht ganz dicht war ..
Entschuldigt , ich mag es doppelsinnig ;-)

Ich finde es besser so, als wenn sie alte Rinder zusammen pferchen und halbtot durch die Gegend karren, um dann hinter aus Verzweifelung aus dem Fleisch Tierfutter zu machen weil es eben für den menschlichen Verzehr ungeeignet ist. Sofern darauf Rücksicht genommen wird .

Gruss Charlie
Kommentar ansehen
25.10.2009 03:18 Uhr von Kutscherin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fahre das Kram selbst Zum Thema Blut läuft raus: Wir fahren Felle, Knochen und Fette zum Großteil in Abrollmulden die auch nicht alle zu hundert Prozent dicht sind, das fließt auch immer mal wieder das Blut etc. raus... Auch bei unseren Aufliegern, kommt es vor das wenn wir Fett in Paloxen (Kunstoffboxen oben offen) fahren, dass das Zeug überschwappt oder die Paloxen undicht sind, das läuft dann auch das Blut raus. Alles halb so wild, immerhin ist der Kram, der in die Weiterverarbeitung geht gegen alle Krankheiten getestet. Anders wiederum ist das bei dem Transport von Kadavern, bzw. sogenannte Cat. 1 Transporte die sogenanntes Risikomaterial enthalten, aber selbst dort kommt es vor das wenn man einen Kipp-Auflieger hat das die Dichtungen mal nicht ganz abdichten und Flüssigkeit rausläuft.
Desweiteren werden grade Schalchtabfälle, Schlachtnebenprodukte etc. relativ weit transportiert, was daraus resultiert das selbst an so etwas noch wer weiß wie viel Geld hängt.
Kommentar ansehen
25.10.2009 03:20 Uhr von Kutscherin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fahre das Kram selbst Zum Thema Blut läuft raus: Wir fahren Felle, Knochen und Fette zum Großteil in Abrollmulden die auch nicht alle zu hundert Prozent dicht sind, das fließt auch immer mal wieder das Blut etc. raus... Auch bei unseren Aufliegern, kommt es vor das wenn wir Fett in Paloxen (Kunstoffboxen oben offen) fahren, dass das Zeug überschwappt oder die Paloxen undicht sind, das läuft dann auch das Blut raus. Alles halb so wild, immerhin ist der Kram, der in die Weiterverarbeitung geht gegen alle Krankheiten getestet. Anders wiederum ist das bei dem Transport von Kadavern, bzw. sogenannte Cat. 1 Transporte die sogenanntes Risikomaterial enthalten, aber selbst dort kommt es vor das wenn man einen Kipp-Auflieger hat das die Dichtungen mal nicht ganz abdichten und Flüssigkeit rausläuft.
Desweiteren werden grade Schalchtabfälle, Schlachtnebenprodukte etc. relativ weit transportiert, was daraus resultiert das selbst an so etwas noch wer weiß wie viel Geld hängt.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?