24.09.09 08:48 Uhr
 39
 

Leipzig: Zeitgeschichtliches Forum präsentiert Schau über bildende Kunst

Bei den Schöpfern der bildenden Kunst zur "Wendezeit" im Herbst 1989, waren die Bereiche Stasi, Mauer oder Spitzel ein Tabuthema. Dass es davon Ausnahmen gab, wird in einer Ausstellung im Leipziger Zeitgeschichtlichen Forum gezeigt.

Die Vorgeschichte zu den Begebenheiten im Herbst 1989, wird mit über 50 Kunstwerken in der Schau "Bilder zur friedlichen Revolution" thematisiert, so der Kurator Bernd Lindner.

In der Schau werden neben Autodidakten auch Berufskünstler wie u.a. Wolfgang Mattheuer (1927-2004) und deren Malereien und Figuren gezeigt. Kurator Lindner sagte: "Natürlich war die Kunst in der DDR nicht unkritisch. Aber bestimmte Themen waren dann doch tabu. Da haben sich nur wenige rangetraut".


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Leipzig, Schau, Forum
Quelle: www.monstersandcritics.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2009 08:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der im Vogtland geborene Mattheuer war neben Werner Tübke ein bedeutender Maler und Bildhauer und gehörte auch zur Bekannten Leipziger Schule. (Bild zeigt "Befindlichkeiten I - IV" von Edgar Lange)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?