24.09.09 08:23 Uhr
 3.332
 

Ahmadinedschad: Erneuter Eklat bei UN-Generaldebatte

Irans Präsident hat bei der UN-Generaldebatte erneut für einen Eklat mit seiner Rede gesorgt. Mehrere Länder boykottierten daraufhin seine Rede.

Ahmadinedschad warf Israel unter anderem unmenschliche Politik und Völkermord vor. Außerdem sprach er in seiner Rede bezüglich Israel immer wieder von einem "zionistischen Regime".

Laut einem UN-Sprecher sei es enttäuschend, dass Ahmadinedschad eine so hasserfüllte und beleidigende Rede gewählt hat.


WebReporter: gizemo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: UN, General, Eklat, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

202 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2009 08:36 Uhr von RickJames
 
+105 | -17
 
ANZEIGEN
"Ahmadinedschad warf Israel unter anderem unmenschliche Politik und Völkermord vor."

Und ist das etwa nicht die Wahrheit?
Kommentar ansehen
24.09.2009 08:42 Uhr von LhJ
 
+28 | -20
 
ANZEIGEN
türlich nich: weil Israel vom Westen ohne Ende Unterstützung erhält, kann er sowas natürlich nicht sagen.
Und falsch ist das auch.
Und überhaupt.
Kommentar ansehen
24.09.2009 08:59 Uhr von br666
 
+63 | -14
 
ANZEIGEN
Ahmadinedschad: dieser Zwerg ist zwar ein Spinner (sorry liebe SN-Redaktion, will keinen beleidigen, ist aber die Wahrheit) aber mit einem hat er Recht: "... warf Israel unter anderem unmenschliche Politik und Völkermord vor".
Sorry, iss halt so (konnte man ja die letzten Jahre im Fernsehen zum. teilweise, d.h. die Szenen welche vom deutschen Regime nicht zensiert wurden, live verfolgen). Und auch Deutschland muss sich diesen Vorwurf machen lassen, weil wir die Israelis in diesem Völkermord auch noch unterstützen.

@RickJames: Gesch... auf die Minuse, von mir gabs ein Plus, weil du recht hast!
Kommentar ansehen
24.09.2009 09:00 Uhr von Gierin
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
Frage am Rande: Ist "zionistisch" oder "Zionismus" neuerdings auch eine Beleidigung?
Kommentar ansehen
24.09.2009 09:09 Uhr von supermeier
 
+7 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 09:27 Uhr von usambara
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
die UNO mit ihren Veto-Mächten, die dort ihre Machtfülle auf das Atom
begründen- das ist der eigentliche Skandal.
Aber dem Iran die eigene Verwerflichkeit vorwerfen...
Kommentar ansehen
24.09.2009 09:56 Uhr von GencOsman
 
+36 | -7
 
ANZEIGEN
warum verlassen sie den saal? Warum verlassen viele Länder den Saal? Haben sie angst in die Augen von Ahmedinedschad zu schauen? Oder ist es tatsächlich so, wie der Ahmedinedschad es Vorträgt und USA & Co. fühlen sich schuldig, versteckt sich in einen anderen Raum?
Als ein Staat der sich in Recht sieht, verlässt doch nicht ein Saal, wein sein Feind kommt! Da müsste es doch eher anders herum laufen.
Der Schuldige versteckt sich, nicht der im Recht ist!

GencOsman
Kommentar ansehen
24.09.2009 09:59 Uhr von chefcod2
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Gut so: Zwar ist er zum Teil ein religiöser Spinner, ABER er hat 100% Recht mit dem was er sagt.
Schade das die Meinstreampresse das immer als Eklat darstellt und den Völkermord in Palestina dabei völlig ignoriert wird.
Kommentar ansehen
24.09.2009 10:24 Uhr von supermeier
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 10:35 Uhr von esopherah
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
informieren: der wiki eintrag zu Ahmadinedschad ist sehr interessant und sollte wirklich gelesen werden.
Es gibt immer wieder ein problem mit dem übersetzen, es werden immer wieder falsche oder zu harte worte von der westlichen welt verwendet. Von Ihm und seiner Politik mag jeder halten was er will, aber tatsache ist dass er nie wirklich etwas gegen israel gesagt hat. Welch geistes kind er ist wissen wir alle, aber bei dem, was gegen diesen mann an falscher propaganda in unseren medien zu lesen ist macht ihn das zum opfer.
Die un sollte sich besser mit seinen vorwürfen auseinander setzen anstatt die arbeit zu verweigern und den saal zu verlassen, so wird das nix mit frieden im nahen osten...
Kommentar ansehen
24.09.2009 11:41 Uhr von rolf.w
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@GencOsman: "Warum verlassen viele Länder den Saal?"

Zum einen ist das auf dem politischen Parkett der Ausdruck von Protest. Ignoriert zu werden ist im normalen Alltag eine der schwersten Strafen für einen Menschen.
Zum anderen ist es aber auch so, dass man diese Wahrheiten kennt und sie nicht hören will. Lieber eine halbe Stunde Häppchen essen als sich den wirklichen Problemen stellen.
Kommentar ansehen
24.09.2009 11:48 Uhr von kara1973
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Das soll also: heißen das ich nicht gut bin, weil ich gegen Israels Politik bin?
edit[Joe1405]
Israel sollte einfach einlenken und Frieden schließen!!
Und ja, wo er Recht hat, hat er Recht!
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:51 Uhr von all-in
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 13:41 Uhr von all-in
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 16:24 Uhr von Springbok
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Applaus: 100% agree, wie Recht der gute Mann doch hat!
Schade, dass ihm niemand zuhört aus der westlichen Welt und endlich mal die Augen aufmacht.
Zwar hat die UN bereits angekündigt, Israel wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen, denke aber nicht, dass viel daraus wird.

Schade

Aber auch die USA dürfen nix sagen... Obama wurde von der Wall Street unterstützt, die Wall Street sind die Banken, die Banken gehören den Juden und die sind mit Israel verzapft.
Kommentar ansehen
24.09.2009 19:53 Uhr von Fowl
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 21:01 Uhr von RickJames
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@all In: Hachja wie man doch jedes Unrecht rechtfertigen kann in dem nur Laut genug Antisemit schreit. Natürlich ist jeder der Israel wegen den Tausenden toten Zivilisten und Vertriebenen kritisiert nur ein Antisemit und das gilt vorallem auch für alle linken Israelis und Juden die das genauso sehen. Danke für die Erleuchtung!
Kommentar ansehen
24.09.2009 21:34 Uhr von Dusta
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Springbok: "die Banken gehören den Juden und die sind mit Israel verzapft"

Na, zum Glück gibt es dich und deinen aufopfernden Kampf gegen das Weltfinanzjudentum.

Hast da Quellen für, wo man das nochmal detailliert nachlesen könnte oder weiß man sowas einfach?

100% agree for Achmadenijad und den Holocaust gabs auch gar nicht. Du weißt wo es lang geht.
Kommentar ansehen
24.09.2009 21:44 Uhr von Dusta
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
esophera: Vielleicht solltest du dir mal Reden von Achmadenijad anschauen, anstatt bei Wikipedia nachzulesen.

Achmadenijad hat mehrfach den Holocaust geleugnet und zur Vernichtung Israels aufgerufen. Das hat absolut nichts mit falscher oder "zu harter" Übersetzung zu tun, sondern nur mit dem kranken Weltbild des iranischen Präsidenten.
Kommentar ansehen
24.09.2009 22:00 Uhr von all-in
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 22:04 Uhr von RickJames
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Dusta: Achmadinejad hat mehrfach den Holocaust geleugnet das ist wahr aber er hat niemals die Zerstörung Israels gefordert. Er hat gefordert das die Siedlungen in der Westbank verschwinden, das hat selbst das Memri zugegeben( das Institut das die falschen Übersetzungen gemacht hat).
Kommentar ansehen
24.09.2009 22:06 Uhr von Dusta
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 22:11 Uhr von Dusta
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2009 22:32 Uhr von RickJames
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Dusta: Du solltest vielleicht erstmal etwas über die Umgangsformen und Gegebenheiten im nahen Osten lernen bevor du dich darüber äußerst bzw. urteilst...
Er ruft "Nakba Israia" das heisst zwar wörtlich "Tot" oder "Katastrophe" den Israelis ist aber eine gebräuchliche Ausdrucksweise im mittleren Osten.
Man sagt zum Beispiel auch "tot mir" wenn man selbst etwas dummes angestellt hat. Oder als Ahmedinjad in den diesjährigen Wahlen kostenlose Kartoffeln an die Armen des Landes verteilt hat, hat die Opposition "Tot den Kartoffeln" geschrien. Der Grund wieso er genau diese Ausdrucksweise wählt liegt aber an dem Palästinensischen "Nakbar Tag".
Kommentar ansehen
24.09.2009 22:54 Uhr von Dusta
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
RickJames: Da haste dir ja schön was zusammengesponnen.

Er ruft nicht Nakba Israel, so ein Müll. Nakba ist ein arabisches Wort, im Iran spricht man farsi. Und nicht mal die Araber benutzen Nakba für Tod.

Er ruft marg bar Esrail und das heißt nichts anderes als Tod für Israel.

Refresh |<-- <-   1-25/202   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?