23.09.09 19:42 Uhr
 1.228
 

NRW: Migrantenanteil an der Gesamtbevölkerung steigt

Der Anteil der Menschen mit einem Zuwanderungshintergrund in Nordrhein-Westfalen ist im vergangenen Jahr weiter angestiegen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes lag er 2008 bei 23,1 Prozent.

Unter den 4,16 Millionen Einwohnern mit Migrationshintergrund hatten 1,91 Millionen eine ausländische Staatsbürgerschaft. Der Rest stammt aus Familien, in denen mindestens ein Mitglied eine andere Herkunft aufweist.

Hagen hatte mit 34 Prozent Migrantenanteil den höchsten Wert, der Kreis Coesfeld mit 7,8 Prozent den niedrigsten.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Migrant
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2009 19:53 Uhr von Aether
 
+19 | -16
 
ANZEIGEN
Fragt mal die Autochthonen Bürger: ob sie das eigentlich in dem Ausmaß wollen?

Wer sagt eigentlich dass es "richtig" sei? Wer will ernsthaft eine Bereicherung? Wenn ja, warum? Habt ihr so ein langweiliges Leben, dass man kompensieren muss mit falscher Multi-Kulti-Toleranz?

Multi-Kulti ist und war schon immer zum Scheitern verurteilt.
(Außer bei integrationswillige Christen und liberalen Muslime)
Kommentar ansehen
23.09.2009 20:01 Uhr von DerN1cK
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Tja bei: der Politik kein Wunder, dass Deutschland von Ausländern überrannt wird... Okeeee würden die sich anpassen wie Briten, Franzosen oder andere gebildete Westeuropäer, aber es sind zumeist Araber, Türken, Libanesen usw. die sich ihre Parallelgesellschaft aufbauen. Hauptsache beim Staat absahnen!
Kommentar ansehen
23.09.2009 20:07 Uhr von br666
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Tja, wird langsam Zeit, das wir unsere Einwanderungsgesetze ein weng verschärfen, z.B. wie Australien.
Das hat nix mit Rassismus zu tun, jeder der mit einem gesunden Menschenverstand beobachtet und rechnet, wird feststellen, das wir hier bald handeln müssen, bevor die falschen es tun.
Kommentar ansehen
23.09.2009 21:06 Uhr von kommentator3
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Aether: >>Wer sagt eigentlich dass es "richtig" sei? Wer will ernsthaft eine Bereicherung? Wenn ja, warum? Habt ihr so ein langweiliges Leben, dass man kompensieren muss mit falscher Multi-Kulti-Toleranz?<<

Der Fehler ist nicht die Zuwanderung und auch nicht "Multi-Kulti".
Es gibt zweifellos Zuwanderer die die Gesellschaft bereichern.
Und es gibt Zuwanderer die eher ein Klotz am b´Bein sind und nur Probleme machen.

Die Kunst ist, nur die "wirklich bereichernden" Zuwanderer reinzulassen. Aber aus ideologischen Gründen darf hier jeder rein. Vor allem aber die Problemfälle, da als Kriterien überwiegend "soziale Faktoren" eine Rolle spielen und nicht der Nutzen für unser Land.
Kommentar ansehen
23.09.2009 21:18 Uhr von anderschd
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ich hab die Überschrift gelesen und dachte so: na ja werden wohl 10-15% sein. Das es soviel sind hat mich doch überrascht.
Kommentar ansehen
23.09.2009 21:27 Uhr von Aether
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@kommentstor3: Sicherlich, die Asiaten, die sich integrieren, die Europäer, Amerikaner und sonstige, meist Christen, mein ich ja auch nich!
Kommentar ansehen
23.09.2009 21:30 Uhr von Aether
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
orient_express: Hallo ,

ich weiß schon , warum du den Namen trägst... kennst du 1001 Geschichten aus dem Orient? Gut, dann bleib besser dabei.


"....schön rechts..."

wooow! Und nun? Wenn du die Menschheit retten willst, mit deinem verlogenen Geschwafel, bau eine Zeitmaschine und befördere dich 10000 Jahre zurück.

Ich nenne hier mal ein, zwei Schlagwörter, zieh bitte dorthin, danke:

--Balkan-- , und bekenne dich als Christ in allen Islamischen Staaten.

Erst dann, schreibst du wieder hier weiter, du achsolieber Faschist...
Kommentar ansehen
23.09.2009 21:35 Uhr von kommentator3
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@Aether: Klar, jeder weiß wer gemeint ist.

Aber wer es ausspricht ist ein böser Rassist und ein Nazi.

@orient_express
Immer schön gaaanz links oder gaaanz grün wählen. Dann wird alles gut (in deinem Sinne).
Kommentar ansehen
23.09.2009 21:50 Uhr von selphiron
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Mehr als in Berlin: Wow..ich dachte Berlin hätte mit 14% extrem viel..
Kommentar ansehen
23.09.2009 22:18 Uhr von EduFreak
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
die meisten zuwanderer, auch die türkischen, sind ganz normale bürger und machen keine probleme. es ist aber offensichtlich, dass gerade bei diesen ein größerer teil "assis" sind. das liegt aber nicht an der nationalität, sondern daran, dass sie aus einer ganz anderen kultur stammen und von arbeiterfamilien kommen. es sind ja auch keine diplomingenieure nach deutschland gekommen...
viele türken fühlen sich hier nicht willkommen und identifizieren sich deswegen durch ihre nationalität und ihren glauben.
Kommentar ansehen
23.09.2009 22:23 Uhr von kommentator3
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@orient_express: Wow!

Selten so einen wirren Kommentar gelesen.

Kannst du das für die ganz doofen nochmal in einfachen Worten ausdrücken? Ich habs leider nicht verstanden.

PS: Und nicht vergessen:
Links Gut - Rechts Böse. So einfach ist die Welt.
Kommentar ansehen
23.09.2009 22:24 Uhr von claeuschen
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@EduFreak: Ich habe Deinen Beitrag mit Freude gelesen.
Von all den bisherigen Posts endlich der erste Wortbeitrag, der ein wenig Sachlichkeit in die Debatte bringt.
Nochmals vielen Dank dafür!
Kommentar ansehen
23.09.2009 22:28 Uhr von Aether
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@orient_express: Hallo Faschist!

Das du ein Troll bist, ist ja schon bekannt.
Nun zu den Fakten:

"Arier" ? Wer will denn sowas? Setz deine Lesebrille wieder auf und versuch mal den Fehler zu finden.

midnight? Du kannst leider nicht sachlich argumentieren du troll. So wie alle Faschisten deiner Art, siehe 1. Mai.

Ok... Ich bin Australier und will keine integrationsunwilligen Einwanderer in Australien, weil wir frei leben wollen und z.B. Libanesen unsere Strandaufseher niederschlugen.

Bin ich dann jetzt auch "böse rechts"?

Die Wahrheit ist die, dass diejenigen EInwanderer , die sich nicht integrieren wollen, den Staat somit ausnutzen, ich nenne sie mal Integrationsphobisch.. eine Integrationsphobie... Ich entscheide selbst in einer Demokratie, wer mir gefällt und welchem plumben Ärger ich aus dem Wege gehe.

Das könnt ihr Faschisten wie du ja einfach nicht. Also seit ihr ebenso Integrationsunwillig.
Kommentar ansehen
23.09.2009 22:32 Uhr von Aether
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@edu: Unrecht hast du nicht.
Doch wer trägt nun die Schuld? Und: Was kann Deutschland tun, um diese Minderheit zu integrieren=?
Kommentar ansehen
23.09.2009 22:46 Uhr von EduFreak
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Aether: gesamtschulen wäre eine lösung. es gibt nämlich zuviele türkische jugendliche auf hauptschulen und so findet kein austausch statt. es gibt einfach zu wenig kommunikation zwischen beiden gruppen. wenn sie gezwungen werden, täglich aufeinander zu treffen, würde es sich einpendeln, oder völlig ausarten - ich bin leider kein hellseher.
aber so wie es jetzt ist, wird nationalismus und rassismus auf beiden seiten gefördert und das führt zu hass und gewalt. das ist aber ein teufelskreis, aus dem man nur schwer rauskommt.
Kommentar ansehen
23.09.2009 22:52 Uhr von kommentator3
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@EduFreak: "gesamtschulen wäre eine lösung. "

Interessant, aber:

Und du persönlich würdest sicher auch deine Kinder auf eine Schule mit sehr hohem Anteil von "Problem-Jugendlichen" schicken, damit diese dann die Fehler ausgleichen die bei de Erziehung in den "prekären" Familien gemacht wurden.

Ich jedenfalls nicht.

Gesamtschulen schaden den anständigen, lernwilligen Kindern und nutzen den Problemkindern.
Kommentar ansehen
23.09.2009 23:08 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
haha Opfer ;-): bald gibt es mehr Dönerläden als Lidl, Aldi und Co...
Kommentar ansehen
23.09.2009 23:25 Uhr von GAnTZ88
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
win win situation: einmal muss die gesellschaft diesen menschen zeigen, dass sie gewollt und ein teil dieser gesellschaft sind, ein starkes zeichen des vertauens!!

auf der anderen seite, müssen mehr leute mit migrationshintergrund, vor allem die sowieso die hier geboren oder aufgewachsen sind, einsehen, dass sie deutsch sind und ebenso verantwortung für dieses land haben, den mit dem eifer den manche kumpels von mir der "türkei" nach gehen, könnte sie mit dieser kraft hier für deutschland, unbeschreibliches tun:D

wichtig ist, dass wir uns als eine gesellschaft sehen, multi kulti kann ruhig sein, solange wir uns an den prinzipen im grundgesetz und starken zusammenhalt mit unseren mitmenschen in deutschland setzen, dann wird jeder davon profitieren.
es gibt ängste von beiden seiten, diese müssen davor überwunden werden. wir haben keine andere wahl als diese!! außer manche kommen auf die idee mit neuen gaskammern und massenabschiebungen^^
Kommentar ansehen
23.09.2009 23:32 Uhr von kommentator3
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@GAnTZ88: Was genau spricht gegen Abschiebungen der vollkommen unintegrierbaren Problemfälle?
Etwa die schlimmsten 5 %.

Das wäre auch ne Win-Win Situation.
1. Die verbleibenden 95% Migranten profitieren, da diejenigen die ständig ihren Ruf ruinieren weg sind.
2. Die autochtone Bevölkerung profitiert, da eine enorme Belastung wegfällt.
3. Die Abgeschobenene sind wieder in ihrer geliebten Heimat.
Kommentar ansehen
24.09.2009 00:01 Uhr von GAnTZ88
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
kommentator3: wenn jemand nur 2wochen oder 2jahre hier lebt , wäre das kein problem.

aber du kannst nciht einfach jemanden abschieben der hier geboren und aufgewachsen ist, dass sind zwei verschiedene dinge.
außer wenn wir die nicht integrierbaren "ur-deutschen", bei denen heißt es aber nicht "unintegrierbaren" sondern einfach kriminell, ebenso abschieben;)
Kommentar ansehen
24.09.2009 00:02 Uhr von GAnTZ88
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Zeus35: aber dann wäre niemand für dich später in deinem hohen alter da, um dir den arsch ab zu wischen, schon mal von der perspektive betrachtet
Kommentar ansehen
24.09.2009 00:18 Uhr von kommentator3
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@GAnTZ88: ich wusste, dass dieses Argument kommt.

Menschen mit deutschem Pass können nicht abgeschoben werden. Alle anderen schon.

Na und?

Nur weil eine Lösung nicht auf alle Fälle passt, ist es keine schlechte Lösung.


Warum sollte man keine Kriminellen abschieben die hier geboren wurden aber keinen deutschen Pass haben?

Weil das sozial nicht vertretbar wäre?
Das einzige was sozial nicht vertretbar ist sind unbelehrbare Intensivtäter!
Kommentar ansehen
24.09.2009 00:21 Uhr von cheetah181
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Oh wie schrecklich: Mit solchen News kann man natürlich Ur-Ängste wecken.

Da wird dann nach "Zuwanderungsgesetzen" geschrien ohne sich mal Gedanken zu machen woher denn diese Zahlen kommen.

Was ist ein Kind zweiter deutscher mit Migrationshintergrund?
Ein Kind mit Migrationshintergrund.
Was ist ein Kind einer deutschen ohne und eines deutschen mit Migrationshintergrund?
Richtig, ein Kind mit Migrationshintergrund.
Und schon haben wir diese "Monstersteigerung" von 0,3% seit 2006!
Kommentar ansehen
24.09.2009 00:36 Uhr von GAnTZ88
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
kommentator3: "Warum sollte man keine Kriminellen abschieben die hier geboren wurden aber keinen deutschen Pass haben?

Weil das sozial nicht vertretbar wäre?
Das einzige was sozial nicht vertretbar ist sind unbelehrbare Intensivtäter!"

nein, weil das rassistisch ist! und es wiederspricht unseren werten, die auch sagen alle menschen sollen gleich behandelt werden.
Kommentar ansehen
24.09.2009 00:47 Uhr von GAnTZ88
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
kommentator3: ich will nicht sagen, dass du ein rassist bist, aber du machst es dir ziemlich einfach, weil du nicht betroffen bist von dieser sache, weil die chance immer besteht das die falschen getroffen werden, jemand der unschuldig ist, wird dann abgeschoben.

und wenn das argument kommt, dass bei allen gesetzte das risiko besteht, kann ich sagen, ja aber in diesem konkretten falle gibt es bessere möglichkeiten wie gesagt.
statt die menschen in deutschland auseinander zu reißen, ein stärkeres band miteinander schaffen

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?