23.09.09 18:23 Uhr
 2.149
 

Gaddafi-Rede sorgt für Eklat bei UN-Vollversammlung

Vor der Rede des libyschen Revolutionsführers Muammar Gaddafi kam es am heutigen Mittwoch auf der UN-Vollversammlung zu einem Eklat. Unter den 192 anwesenden Mitgliedern der Vollversammlung kam es kurz vor Gaddafis Auftritt zu großer Unruhe und viel Anwesende verließen den Ort der Veranstaltung.

Der Leiter der Versammlung bemühte sich mehrmals vergeblich um eine Besänftigung der aufgeheizten Stimmung. Erst zehn Minuten später konnte die Versammlung fortgesetzt werden und Gaddafi nahm unter bescheidenem Applaus seinen Platz hinter dem Rednerpult ein.

Wie SN bereits berichtete, forderte er in der anschließenden Rede eine Gleichberechtigung aller Staaten und warf der UN einen Bruch der eigenen Charta vor. Daraufhin zerriss er ein mitgebrachtes Exemplar des Schriftstückes.


WebReporter: bonnt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: UN, Eklat, Rede, Muammar al-Gaddafi
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2009 18:37 Uhr von Lyko
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
"Vor der Rede des libyschen Revolutionsführers Muammar Gaddafi kam es am heutigen Mittwoch auf der UN-Vollversammlung zu einem Eklat"

Ja schön und gut aber wieso kam es zum Eklat?
erst als sich die Unruhe gelegt hat, meinte er das mit der Gleichberechtigung und zeriss sein "Heft"

Eigentlich interessante News aber nicht wirklich gut wiedergegeben...
Kommentar ansehen
23.09.2009 19:08 Uhr von In extremo
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
Also: Ich würde mich da freiwillig hinsetzten und seiner Rede zuhören. Dann würde ich wahrscheinlich vor lachen umfallen, von dem weltfremdes Zeuch, dass er fordert ;)
Kommentar ansehen
23.09.2009 19:25 Uhr von Kurver
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich dachte schon er hat mal wieder die Zerschlagung der Schweiz gefordert. ^^
Kommentar ansehen
23.09.2009 19:51 Uhr von Aether
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Gaddafi schon wieder: war ja klar...
Kommentar ansehen
23.09.2009 20:11 Uhr von anderschd
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Was haben die erwartet? Eine Ode auf die westliche Welt?
Kommentar ansehen
23.09.2009 20:18 Uhr von JamesDean23
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Oh Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht Oh Herr, lass Hirn regnen.
Er hat absolut Recht, wenn er sagt: "Das die Uno sich selbst nicht an ihre Vorgaben (Verträge) hält. Für die die keine Ahnung haben..sollten einfach nur zuhören. Das er ein Schwein ist...das ist auch wahr. Aber was ist mit unseren Regierungen?
Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein...


LG
Dean23
Kommentar ansehen
23.09.2009 20:23 Uhr von -canibal-
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
ich weiss Ghaddafi ist ein (manchmal) seltsam erscheinender Kerl, der mehr an einen Berberfürsten als an einen lebenden westlichen Staatsmann erinnert....aber trotzdem...wenn man sich gewisse Dinge einfach mal anhört, ohne gleich in eine Anti-Ghaddafihysterie zu verfallen...hm..

manche Dinge nennt er beim Namen...und das gefällt dem selbstgefälligen guten Westmenschen nicht sonderlich...
Kommentar ansehen
23.09.2009 20:32 Uhr von Assassin2005
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: um fair zu sein, muss man ihm diesesmal ausnahmsweise Recht geben.
Kommentar ansehen
23.09.2009 21:12 Uhr von kommentator3
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
wo sollte das: nur hinführen, wenn jeder Staat, egal ob Ministaat, Diktatur oder fortschrittliche Demokratie dasselbe zu sagen hätte?

Die UNO wäre komplett handlungsunfähig.

Dann hätte der Vatikan mit 500 Einwohnern genausoviel zu melden wie China mit 1,3 Milliarden Einwohnern.
Oder Zimbabwe genausoviel wie die USA.
Kommentar ansehen
23.09.2009 21:38 Uhr von Elessar_CH
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Wieso hat Libyen eigentlich den Vorsitz? Lybien ist eine Diktatur und dadurch, dass diese den Vorsitz haben wird klar ein Zeichen gesetzt: Diktaturen sind OK.
Wieso ist er denn in einer Organisation, die er selbst als "Terrorat" bezeichnet?
Gaddafi ist ein geistig sehr verwirrter Mann.
Kommentar ansehen
24.09.2009 08:10 Uhr von wordbux
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eklat bei UN-Vollversammlung: Zwei Fragen,
warum läd man ihn ein, und warum darf er sprechen ?
Ich meine, wenn doch viele aus Protest den Saal verlassen.
Das gilt auch für Achmedineschad.

Ich verstehe es einfach nicht, aber ich muss es auch nicht.
Kommentar ansehen
24.09.2009 09:18 Uhr von Holst3n
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mal erlich, da hat er gar nicht mal so unrecht. Wenn sich die uebrigen Mitglieder auf etwas geeignet haben, kann dies eine der Vetomaechte im nu verwerfen. Er hat diese Tatsache vielleicht ein wenig zu uebertrieben ausgedrueckt, aber ansonsten hat er meiner Meinung nach recht.

Im Grunde genommen dreht sich auf der Welt alles ums Geld, warum wohl sieht man Gaddafi UND Ahmadinejad auf der UN Vollversammlung wenn doch beide als Diktatoren bzw. Tyrannen von den westl. Maechten verachtet werden. Beide Staaten verfuegen ueber grosse Oelfelder, beim Iran kommt noch hinzu das sie ueber keine/bzw. zu wenig Raffinerien verfuegen. Da bekommt man das Oel fast umsonst, wenn man im gegenzug Benzin an den Iran liefert.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?