23.09.09 14:15 Uhr
 998
 

Atom-Branche nahm aktiv Einfluss auf den Bundestagswahlkampf

"Das Gesamtziel der vorgelegten Strategie ist es, die politisch-öffentliche Debatte um die Verlängerung der Restlaufzeiten deutscher Kernkraftwerke positiv zu beeinflussen." So lautet das Ziel eines nun bekannt geworden Strategiepapiers der Atom-Lobby.

Durch diskrete PR und "leise" Kommunikationsmaßnahmen solle demnach auf die öffentliche Meinung, Journalisten und Politiker Einfluss genommen werden. Um dies zu erreichen soll die Atomindustrie klimafreundlich auftreten und sich so ein "Öko-Image" aneignen.

In dem Papier sind außerdem Journalisten verschiedener Medien aufgeführt, geordnet nach den vermuteten politischen Präferenzen. Auch zu den einzelnen Parteien enthält das Papier Analysen und Vorschläge zur Beeinflussung von Politikern.


WebReporter: marcol
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag, aktiv, Atom, Bundestagswahl, Branche, Einfluss
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2009 14:32 Uhr von haemorrhoidencowboy
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
...Schnellmerker dann seht euch mal an, wer alles von unseren ach so sauberen Politikern sich in den Vorstandsreihen tummeln.....ohne Worte.
Kommentar ansehen
23.09.2009 14:35 Uhr von haemorrhoidencowboy
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...ich vergaß zu schreiben: .....Vorstandsreihen der Energiekonzerne....
Kommentar ansehen
23.09.2009 14:38 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.09.2009 14:40 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: glaub´s ja gar nicht.
Die News behauptet doch allen Ernstes, dass es Lobbyisten im Bundestag gibt.
Das kann ja wohl nicht wahr sein.
Die Politiker sind doch alle gemäß ihrem Amtseid unabhängig.

/Ironie
Kommentar ansehen
23.09.2009 15:12 Uhr von Suppenhund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sprachlos: Mal sehen, wo das Volk noch überall verarscht wird.

Die Krise bringt bestimmt noch einiges nach oben.
Kommentar ansehen
23.09.2009 15:58 Uhr von mueppl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
welche Branche nimmt nicht Einfluss den Wahlkampf ..... und was noch schlimmer ist, auf die Politik?
Kommentar ansehen
23.09.2009 18:21 Uhr von datenfehler
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
irgendwie müssen sie sich ja behaupten Das Volk ist nicht helle genug, um die Atomkraft zu akzeptieren.
Kommentar ansehen
24.09.2009 12:12 Uhr von Ormnito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach Leute es ist nicht diese oder jene Krise die grundsätzliche Probleme innerhalb der Politik vorschaufelt. Die Politik ansich ist das Problem und die einzige wirkliche Krise die dieses Land, vor allem dessen Volk, zu überstehen hat. Wir werden täglich verarscht oder bekommen nichtmal mit welche Verarschungen weiterhin ruckzuck durchgedrückt werden damit niemanden Gelegenheit bleibt sich dagegen zu wehren. Es ist langläufig bekannt dass die CDU noch vors Kohls Zeiten von der Atomlobby bis heute hinein geleitet wird, jeder der das nicht sieht ist blind oder will einfach nichts sehen. Fast das ganze Land besteht nur noch aus drei Affen die nichts hören, nichts sagen oder nichts sehen. Aber jeder Einzelne weis doch das etwas nicht stimmt und so wie es ist nicht richtig ist, die Meisten denken halt "Mir gehts gut und mir wird schon nichts passieren". Euer Wort in Gottes Ohr...wobei da noch zu sagen ist das unser aller Gott, welcher auch immer es sein soll, auch nur ein Manipulationswerkzeug darstellt welches von machtbesessenen und kontrollwahn unterliegenden Individuen benutzt wird. So ist es ntürlich auch in der Politik, alles was christlich, demokratisch, solzial oder sonstwie umschrieben wird ist eine direkte Lüge ans Volk und dient zur Kontrolle, die Schlinge setzt sich zu. Bald werden noch die Hände abgehackt um sich gegen diese Schlinge nicht mehr wehren zu können und folgend wird der Mund zugenäht damit niemand mehr um Hilfe rufen kann....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?