23.09.09 13:54 Uhr
 209
 

"Viva con Agua de St. Pauli": Bundesverdienstkreuz für Ex-Fußball-Profi

Der frühere Fußball-Profi und Sohn von U21-Nationaltrainer Rainer Adrion, Benny Adrion, wird am Tag der deutschen Einheit mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Adrion spielte bis 2007 für den FC St. Pauli.

Adrion gründete 2006 die Initiative "Viva con Agua de St. Pauli", die in Entwicklungsländern (u.a. Nicaragua, Ruanda und Kambodscha) durch einzelne Projekte für den Zugang zu sauberem Trinkwasser sorgt.

Adrion freut sich über die Anerkennung: "Für mich bedeutet diese Tatsache, dass wir eben kein kleiner lustiger Verein sind, nicht für Rock 'n' Roll und Halligalli stehen. Wir sind dabei, eine Organisation zu etablieren, die es auch in zehn Jahren noch gibt."


WebReporter: urxl
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Fußball, Profi, Pauli, St. Pauli, Bundesverdienstkreuz
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2009 13:12 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Adrion gründete den Verein während eines Trainingslagers des FC St. Pauli auf Kuba. Geld wird in der Regel durch Aktionen gesammelt. Ich konnte einmal erleben, wie der Erlös eines Schulbasars dem Projekt zugute kam. Benny Adrion kam persönlich vorbei und jeder konnte erfahren, in welches Tal in Ruanda genau das Geld fließt und warum es dort so dringend gebraucht wird. Für Vereine, Schulen usw., die Spendenaktionen machen und einen Partner suchen: Die Webseite des FC St. Pauli hilft weiter.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?