23.09.09 16:44 Uhr
 178
 

EU-Kommissarin warnt vor unseriösen Onlineshops für Elektronikprodukte

EU-Kommissarin Meglena Kuneva hat die Hälfte der Online-Händler, die Elektronikprodukte an Endkunden verkaufen, als unseriös bezeichnet. Sie beruft sich dabei auf eine Stichprobe bei 369 Websites die schwerpunktmäßig Digitalkameras, DVD-Player, PCs, Mobiltelefone oder Konsolen verkaufen.

55 Prozent der Internetseiten waren mangelhaft. Am häufigsten beanstandet wurden fehlende oder falsche Angaben zu Preisen. Aber auch Adressangaben des Betreibers sind häufig unvollständig. Außerdem informieren Shops oft falsch oder irreführend über Möglichkeiten zum Umtausch.

Um Verbrauchern die Punkte aufzuzeigen, auf die es beim Onlinekauf besonders zu achten gilt, hat die EU zwei Musterseiten erstellt: Eine für einen guten und eine für einen schlechten Shop. Konsumenten erhalten dort Detailinformationen wie sich seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden.


WebReporter: sglietz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, EU, Elektro, Kommissar, Elektronik
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2009 17:57 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Macht es: so wie die Deutschen, einfach ein Stoppschild

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?