23.09.09 10:47 Uhr
 116
 

Brasilianische Botschaft in Honduras zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten

Wie der Geschäftsträger der brasilianischen Botschaft in Honduras mitteilte, wurde zeitweise die Wasser- und Stromversorgung der Botschaft von den honduranischen Behörden gekappt. Dieser Zustand habe sich mittlerweile aber wieder gebessert, es sei nur noch die Telefonverbindung unterbrochen.

Der brasilianische Außenminister Celso Amorim äußerte sich kritisch zu dem Vorgehen der Behörden und bekräftigte, dass Brasilien keinerlei Verletzung der Immunität der Botschaft hinnehmen würde. Es gibt zur Zeit Überlegungen, eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates einzuberufen.

Die Flucht des ehemaligen honduranischen Präsidenten Manuel Zelaya in die Botschaft Brasiliens führte die Umstände herbei. Berichten zu Folge sollen Sicherheitskräfte außerhalb der Botschaft bereits mit Tränengas gegen Anhänger Zelayas vorgegangen sein.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Botschaft, Außen, Honduras
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?