23.09.09 09:06 Uhr
 1.004
 

Umfrage: CDU fällt in der Wählergunst

Laut dem aktuellen "stern"-RTL-Wahltrend kommt die CDU auf 35 Prozent der Stimmen (-2). Die FDP erreicht 13 Prozent (+1). Schwarz-Gelb könnte so 48 Prozent der Stimmen erreichen.

Die SPD brachte es auf 26 Prozent (+2). Grünen und Linke liegen unverändert bei elf und zehn Prozent. Rot-Rot-Grün käme demnach auf 47 Prozent.

Bei einer Direktwahl würden sich nur noch 49 Prozent (-7) für Angela Merkel (CDU) entscheiden. SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier würde 26 Prozent erreichen (+2).


WebReporter: eight.ball
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, CDU, Wähler
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2009 09:35 Uhr von Mond-13
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wobei der prozentuale Anteil der CDU-Wähler immer noch bedrohlich hoch ist :-S......und die FDP darf auch nicht erstarken, weil sie nicht gerade Menschenfreundlich sind. Es sind eiskalte Neoliberalisten. Das Aufwachen der Deutschen mutet an wie die Dinosaurier: gaaanz laaangsam aber gemächlich :-D
Kommentar ansehen
23.09.2009 10:04 Uhr von Ravenheart76
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die: Umfrage-Ergebnisse so bleiben, dann wird es wieder eine große Koalition geben. Oder glaubt hier irgendjemand ernsthaft daran, dass eine der beiden großen Parteien auch nur entfernt daran denkt, die Macht wieder abzugeben?
Und 35 + 26 Prozent macht eine deutliche Mehrheit, um noch mehr Schwachsinn in Gesetze zu gießen und den Bürger weiter unter Generalverdacht zu stellen.

Leute geht bloß wählen, bitte.
Kommentar ansehen
23.09.2009 10:11 Uhr von Nightgarden
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Problem? Ein Problem ist wohl dabei auch das Versprechen die Steuern zu senken.

Niemand kann eigentlich so blöd sein, dass zu glauben.
Na ja könnte spannend werden.
Kommentar ansehen
23.09.2009 10:12 Uhr von eight.ball
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ravenheart76: Ich denke es wird so oder so auf die Große Koalition hinauslaufen - zumindest erweckt sowohl die CDU als auch die SPD den Eindruck das sie darüber nicht gerade traurig wären.
Kommentar ansehen
23.09.2009 10:24 Uhr von La_Voce
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Liebe CDU / SPD Wähler: ich möchte Euch nicth bei Eurer Wahl beeinflussen aber haben euch die letzten 10 Jahre nicht gereicht ?
Kommentar ansehen
23.09.2009 10:58 Uhr von Bloddwyn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten: Ich warte noch auf die Prognose vom Raab. Der lag bei der letzten Bundestagswahl sehr viel näher am späteren Ergebnis als Forsa, Emnid und Co. Und dies lässt sich leicht dadurch begründen, dass vorallem die jüngeren Wähler berücksichtigt werden. Soviel ich weiß ruft Forsa ja die Leute zu Hause an und fragt sie aus. Da legt jeder junge Mensch direkt auf, wenn irgendjemand anruft und ihn ausfragen will. Ältere Leute machen da viel lieber mit, weil sie sich freuen, mal angerufen zu werden.
Was ich beim Raab nur vermisse ist, dass die Piratenpartei nicht wählbar ist und es noch nicht mal einen "Sonstige"-Balken gibt.
Kommentar ansehen
23.09.2009 10:59 Uhr von La Forge
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Beitrag: Wer jetzt noch CDU oder SPD wählt ist eh nicht mehr zu retten!
Die haben die letzten Jahre alle gepennt und werden sich auch in Zukunft an der Nase herumführen lassen! Diese Leute sind direkt dafür verantwortlich wenn es bald den Bach runter geht!

Klarmachen zum Ändern!
Kommentar ansehen
23.09.2009 11:32 Uhr von ringelling
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
musili - sei nicht so ungeduldig: im "Osten" sind die politischen Zustände doch schon fast erreicht. Die Ossis sind offenbar von mehr als 40jähriger DDR-Diktatur immer noch nicht geheilt und machen die Linken (Nachfolge SED) zur stärksten politischen Kraft.
Gut so - aber vergesst dann bitte nicht, die Mauer wieder zu errichten UND: rückt den Solidaritätszuschlag rückwirkend wieder heraus!
Kommentar ansehen
23.09.2009 11:46 Uhr von eight.ball
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Umfrage des Berliner Institutes Info GmbH: Nach einer repräsentativen Umfrage des Berliner Institutes Info GmbH im Auftrag des "Handelsblatts" erreichen Union und FDP zusammen sogar nur noch 46 Prozent - SPD, Grüne und Linke hingegen 49 Prozent. Die Union rutscht auf 34 Prozent ab, die FDP auf 12 Prozent. Das ist laut Institut der schwächste Wert für das schwarz-gelbe Lager seit Beginn der heißen Wahlkampfphase Anfang Juli. Die SPD kann sich auf 27 Prozent verbessern, die Linke erreicht 12 Prozent, die Grünen 10 Prozent.
Kommentar ansehen
23.09.2009 12:07 Uhr von ne0x1982
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ringelling: benutze vorher dein kopf ehe du ihr fast postet.
wie war das bei den landtagswahlen ???
saarland hat linke und spd am meisten gewählt.
vergleich zu sachsen cdu-fpd.

hauptsache deine mauer ist in kopf
Kommentar ansehen
23.09.2009 14:52 Uhr von ringelling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ne0X: Danke für Deine Belehrung - nur wenn Du mich schon belehren willst, dann sei so klug und nenne die volle Wahrheit:
Richtig ist, dass wegen des "Saar-Napoleon" La Fontaine war immerhin MP im Saarland, die Linken dort erheblich punkten konnten.
Das ist sicher eine "Sonderbewegung".
Im Übrigen steht schon seit langem fest, dass manche (viele?) in den östlichen Bundesländern offenbar immer noch eine Sehnsucht nach den alten Zuständen = SED, Stasi, Broiler, Mehrraumwohnungen, Trabi usw. haben, sonst würden sie nicht die, die das Sozialisten-Chaos mit einem eingesperrten Volk angerichtet haben, sich heute noch zurückwählen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?