22.09.09 23:57 Uhr
 357
 

Brustkrebs sollte auch dann operiert werden, wenn schon Metastasen vorliegen

Niederländische Mediziner haben Daten von fast 800 Frauen mit Brustkrebs ausgewertet, bei denen bereits bei der Erstdiagnose des Brustkrebs Fernmetastasen vorlagen. Die Frauen, die den Brusttumor operativ entfernen ließen, hatten eine deutlich bessere Prognose.

Die Überlebenszeit konnte hierdurch verdoppelt werden gegenüber den Frauen, die nur palliativ behandelt wurden. Zwar gab es Unterschiede bezüglich Alter und Anzahl der Metastasen bei den operierten und nicht operierten Frauen, diese wurden durch statistische Verfahren jedoch adjustiert.

Nach Anpassung der statistischen Auswertung war der Überlebensvorteil für die operierten Frauen jedoch immer noch deutlich besser. Die Mediziner regen an, den Nutzen einer operativen Therapie bei Brustkrebs mit Metastasen in einer Studie zu evaluieren.


WebReporter: Krebstante
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Brust, Brustkrebs
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2009 23:55 Uhr von Krebstante
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Fernmetastasen sind nicht die Lymphknotenmetastasen in der Umgebung des Tumors gemeint, sondern Organmetastasen z. B. in Leber, Lunge, Knochen. Ich kann mir gut vorstellen, dass eine OP einen Nutzen bringt, da die Tumorlast für den Körper durch die Entfernung des Brusttumors ja verringert wird.
Kommentar ansehen
23.09.2009 00:35 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mich würde eher die Heilungchancen interessieren!
Z.B ob dann dann 8 statt 4 Wochen im Krankenhaus liegt, bevor man stirbt, wäre auch eine verdopplung der Überlebenszeit, aber imho kein überragender Erfolg.
Kommentar ansehen
23.09.2009 01:10 Uhr von Krebstante
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Operation 31 Monate gegenüber 14 Monate ohne Operation (durchschnittlich). Fünf Jahre überlebt jede vierte Frau mit OP, aber nur jede siebte ohne OP. Und das trotz Fernmetastasen, ist schon ein enormer Effekt. Und wenn die Lebensqualität dann auch noch erträglich ist, ein gutes Ergebnis.
Kommentar ansehen
23.09.2009 07:37 Uhr von fuxxa
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Gut, dass ich keine Brüste hab und sowas nicht bekommen kann...

Obwohl son Paar Hupen manchmal net schlecht wären, wenn ich z.B. im Stau steh und damit etwas rumspielen und mir die Zeit vertreiben könnte...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?