22.09.09 17:39 Uhr
 526
 

Bayern: Polizei erwischt Porschefahrer mit Tempo 100 bei Kindergarten

Im Markt Holzkirchen bei München hat die Polizei mit einem Videomotorrad einen Porschefahrer gefilmt, der mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h durch die Ortschaft fuhr. Dabei interessierte es ihn vermutlich nicht, dass ein Zusatzschild "Achtung Kindergarten" eindringlich auf diesen hinwies.

Die Polizisten in Zivil beobachteten den 45-jährigen Sportwagenfahrer als er die Ausfahrt eines Kreisverkehrs nahm um anschließend weit vor dem Ortsende Gas zu geben und auf unfassbare 100 Stundenkilometer zu beschleunigen.

Da in diesem Bereich nur Tempo 50 erlaubt ist und das Schild auf einen Kindergarten hingewiesen hat, wurde der Raser gestoppt und angezeigt. Den Fahrer wird jetzt eine hohe Geldstrafe erwarten und zusätzlich ein Monat Fahrverbot.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kind, Bayern, Bayer, 100, Porsche, Tempo, Kindergarten
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2009 17:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon innerorts nur 50 km/h erlaubt sind und ein Schild explizit auf den Kindergarten hinwies, wird die Geldbuße vermutlich aus der Portokasse bezahlt. Für einen Monat wird er schon FahrerIn-Ersatz für seinen Sportwagen bekommen.
Kommentar ansehen
22.09.2009 17:59 Uhr von Anal-phabet
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ist bei Kindergärten nicht eigentlich generell immer maximal 30 km/h ???
merkwürdig...
Kommentar ansehen
22.09.2009 18:30 Uhr von s8R
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
24241: Leute.. man merkt euch mal wieder so den Neid an!

"nd auf unfassbare 100 Stundenkilometer zu beschleunigen. "

Ja, UNFASSBAR. n schnelles auto, in nem niedrigen gang kurz aufs gas gedrückt und man is halt nich auf 56 sonidern 86.
es war unverantwortlich und falsch, ja, aber er hat keinen massenmord begangen..
Kommentar ansehen
22.09.2009 18:44 Uhr von mustermann07
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
s8R: Ich würde dir gerne sagen daß du ein Depp bist, aber da ich ein netter Mensch bin mache ich das nicht...
Kommentar ansehen
22.09.2009 19:02 Uhr von Pils28
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Fahr innerorts auch gelegentlich Hundert aufwärts: Kenne das Risiko, stehe für die Folgen ein und basta!
Kommentar ansehen
22.09.2009 19:13 Uhr von Kirifee
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Pils28: Schön das du die Risiken kennst und für ein Unfall die Schuld auf dich nimst. Aber sag das mal der jungen Mutter mit Kind die du überfahren hast!

Solche Menschen haben nichts aber auch garnichts im Straßenverkehr zusuchen, den würde ich nicht mal ein Fahrad geben.

Das ist Menschen evrachtent. Da kann man gleich mit einer Pistole in Regelmähsigen Abständen durch die Fußgängerzone schiessen und hoffen das nie einer gerade im weg steht!
Kommentar ansehen
22.09.2009 19:35 Uhr von esopherah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol was unsinn: diese heuchlerrei ist ja unterträglich.
Der Porschefahrer ist der absolute einzelfall!
Morgens sinds vor allem die mütter die auf die schule zurasen!!!! Überall! jeden Tag! keinen kümmerts!

Ich hab noch nie nen blitzer an ner schule gesehen, aber dafür mal wieder letzte wochen nachts um 2 auf ner autobahnauffahrt geblitzt worden...

Wer sich hier aufregt soll zu seiner stadt gehn und fragen warum an schulen, kindergärten, schwimmbädern und büchereien NIE ein blitzer steht, aber immer dort wo unbegründete tempolimits gelten.
Kommentar ansehen
22.09.2009 19:46 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Kirifee @esopherah: 1 Hat er niemanden überfahren
2 Was wäre wenn das wörtchen wenn nicht wäre

Immer dieses auf die Tränendrüse drücken, es nervt. Wenn es keine Argumente gibt einfach was von armen Kindern erzählen dann passt es. Auf Straßen wird niemand überfahren der Aufpasst. Und wenn eine junge Mutter mit ihrem Kind über die Straße geht wenn ein Idiot mit 100 ankommt, dann ist sie genau so grenzdebil.

Die Leute denken immer nur weil es Regeln gibt können sie ihren Denkapperat abstellen.

Der Porschefahrer wird bestraft und gut ist, beim nächstenmal ist er mit Pech seinen Führerschein los(ja das geht auf bei Geschwindigkeitsübertretungen innerhalb kurzer Zeit).

@esopherah
Wie recht du doch hast, genau gleiches muss ich hier festellen. Die letzten zwei Blitzeranlagen sind an viel befahrenen Straßen aufgestellt worden wo gerne mal Auswärtige reinfahren. Städter kennen sie und geben halt danach wieder Gas.
Kommentar ansehen
22.09.2009 19:57 Uhr von Barni_Gambel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ok ich gebs zu ich wars Aber ich hab das gar nicht gemerkt schwubs war ich auf 100...

Es tut mir Leid.
Kommentar ansehen
22.09.2009 21:31 Uhr von chip303
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich verstehe das mit dem Monat Fahrverbot nicht Fahrer in den Streifenwagen, Auto per LKW zum Verwerter. Nach erfolgreicher Aufnahme der Anzeige wird er zum Verwerter gefahren und darf sich angucken, wie sein geliebtes Auto als Würfel wieder rauskommt.. NUR SO lernen die...

Wir leben in einem "verkehrsberuhigten" Wohngebiet. Leider halten sich ganz besonders die Besucher und einige kinderlose Paare hier an nichts. Da wird um die Ecken gebügelt, dass es die wahre Freude ist...
Kommentar ansehen
22.09.2009 21:41 Uhr von mustermann07
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Genau so müßte es laufen chip303: und als Draufgabe kann er sich live mit ansehen wie sein Führerschein in Flammen aufgeht....
Kommentar ansehen
23.09.2009 00:11 Uhr von sathopper69
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vermutlich werden wir´s nicht mehr erleben, dass schwere Verkehrsverstöße adäquat und gerecht abgestraft werden, die Yuppies zahlen sowas eh aus der Portokasse.
Jemand der bei Nacht und Nebel mit seiner uralt Möhre geblitzt wird, fühlt sich dagegen sicher immer abgezockt.
Kommentar ansehen
23.09.2009 08:30 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin der wahrscheinlich Letzte: der sich wenn nicht zwingend erforderlich an Geschwindigkeitsbegrenzungen hält. Gurt grundsätzlich nicht, will den Unfall ja überleben.
Aber niemand zwingt mich dazu, ich kann das Gejammer von Abzocke und wo sie auch immer blitzen echt nicht mehr hören.
Wer sich dran hält, wird auch nicht geblitzt und muss nicht zahlen.
Wer das nicht will aber das Ticket nicht zahlen kann oder will, sollte mal drüber nachdenken ob motorisierter Verkehrsteilnehmer das richtige für ihn ist.

Und ein Monat Fahrverbot ist in Anbetracht der Örtlichkeit 11 zu wenig. Auch Nachmittags können plötzlich Kinder aus dem Kindergarten kommen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?