22.09.09 16:57 Uhr
 870
 

Österreicherin durfte Blutplasma nicht spenden, da ihr Mann Nigerianer ist

Einen unglaublichen Fall von Verstoß gegen die Gleichbehandlung spielt sich derzeit in der oberösterreichischen Stadt Wels ab. Eine Frau wandte sich nach der Ablehnung bei der Blutplasmaspende an die Gleichbehandlungsanwaltschaft zum Schutz vor Diskriminierung in Wien.

Nach der Anmeldung und des Ausfüllens des Fragebogens wurde sie bei der Nachfrage vom Plasmazentrum der Pharmafirma Baxter von der Blutabgabe ausgeschlossen.

Die Nachfrage betraf den Passus, ob der Spender aus Westafrika stamme, oder mit einem von dort kommenden Partner Geschlechtsverkehr habe. Dass die Österreicherin mit dem Nigerianer seit dreizehn Jahren verheiratet ist und mit ihm drei gesunde Kinder gezeugt hat, sei unerheblich, lautete die Antwort.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Österreich, Nigeria
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2009 17:10 Uhr von Matt-Auriga
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Wieso sollten sie eine Ausnahme machen? Sicher besucht der Mann ab und an seine Familie. Somit besteht immer die Gefahr einer Krankheit. Es reicht ja schon wenn die Chance dazu besteht.
Kommentar ansehen
22.09.2009 17:24 Uhr von anderschd
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht ganz einfach um eingeschleppte: Infektionen um nix anderes. HIV usw. Ich als Empfänger von Blut möchte schon sicher sein. Ob der nu Schwarz oder Gelb oder Weiß ist, spielt aber auch nicht die geringste Rolle.
Kommentar ansehen
22.09.2009 17:29 Uhr von fortimbras
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
kompatiblitätsprobleme? ist das wirklich reine fremdenfeindlichkeit ode befürchten die womöglich dass er ihr blutplasma nicht verträgt?

vielleicht ist das auch irgendein uraltes gesetz dass auf dem glauben oder irrglauben aufbaut dass es zwisczhen schwarzen und weißen gravierende genetische unterschiede gibt

bei blutspenden gelten ja auch in deutschland sehr strenge richtlinien um jedes noch so kleine risiko zu unterbinden
schliesslich bleibt bei den spenden wenig zeit diese auf irgendwelche erreger zu untersuchen

schwule dürfen soweit ich weiß zum beispiel gar nicht spenden da sie ja ein erhötes risiko haben sollen sich mit hiv zu infizieren
Kommentar ansehen
22.09.2009 18:30 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Baxter: Mit dieser Firma stimmt sowieso irgendetwas nicht. Nach dem was ich darüber schon alles gelesen habe scheint das eine Art "Umbrella-Corporation" zu sein, Resident Evil Kenner wissen was gemeint ist ;-)
Kommentar ansehen
22.09.2009 19:42 Uhr von Vomit_Joker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...kam der Gefreite nicht auch aus Österreich und hatte so seine Probleme mit Menschen, die nicht seinem Schönheitsideal entsprachen?
Kommentar ansehen
23.09.2009 00:36 Uhr von sathopper69
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auch in D: ist sogar ein vorheriger Auslandsurlaub in Entwicklungsländern ein Ausschlusskriterium für Blut- u. Plasmaspende.
Man könnte ja noch in der Inkubationszeit sein wo evtl. Krankheitskeime noch nicht nachweisbar sind.
Kommentar ansehen
23.09.2009 08:41 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich find die Überschrift mächtig: Über...trieben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Newsseite stirbt wegen Mitgliederschwund
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?