22.09.09 16:28 Uhr
 358
 

54-Jähriger prügelte eine Frau im Auto mit Eisenstange bewusstlos

In Aachen informierten am gestrigen Montag Fußgänger die Polizei. Die Augenzeugen hatten nämlich beobachtet, wie eine weibliche Person von einer männlichen Person in einem abgestellten PKW brutal verletzt wurde. Der Täter hatte das Opfer mit einer eisernen Stange verprügelt.

Nachdem die Polizeibeamten am Tatort eingetroffen waren, befand sich das 36 Jahre alte Opfer ohne Bewusstsein. Aufgrund der Verletzungen wurde die Frau mit einem Rettungsauto in eine Klinik transportiert. Der 54 Jahre alte Täter wurde von den Beamten vorerst dingfest gemacht.

Beim Kontrollieren des Täter-Fahrzeugs entdeckten die Polizisten nicht nur die Tatwaffe (Eisenstange) sondern zusätzlich einen E-Schocker sowie ein sogenanntes Springmesser. Ferner befand sich in dem Wagen eine Reizgasdose sowie ein Schlagring. Alle gefundenen Objekte wurden sichergestellt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Auto, Eisen, Bewusstlosigkeit
Quelle: www.polizei-nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2009 16:32 Uhr von achtung_querdenker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
. . . Sorry aber den Text hättest du nochmal überarbeiten können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?