22.09.09 13:52 Uhr
 693
 

Polizei vereitelt Amoklauf in Zwickau

Am heutigen Dienstag hat die Polizei in Zwickau einen Amoklauf an einer Berufsschule vereitelt.

Nachdem bei der Polizei gegen Mittag ein Notruf einging, wurden unverzüglich alle Einsatzkräfte zu der Schule beordert. Diese wurde umstellt.

Ein mutmaßlicher Täter soll festgenommen worden sein. Personen wurden nicht verletzt. Weiter Infos sollen im Laufe des Tages bekannt gegeben werden.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Amoklauf
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2009 13:56 Uhr von Tropan01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
WTF ? was ist den los in letzter zeit ?

naja anscheinend haben die maßnahmen die ergriffen wurden funktioniert
hoffe auf ein Update
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:07 Uhr von diddydieexe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
haha: was geht denn mit unseren jugendlichen ab ?
Wenn Ihr mit dem Leben nicht mehr klar kommt, würde ich darum bitten, das Ihr euch still und leise in eurem Kämmerchen erdrosselt und nicht irgendwelche unschuldigen Meschen mit da reinzieht!
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Hier wird wieder überreagiert, warum weiß niemand: Es habe entsprechende Drohungen gegeben. Also keien Waffen, kein gar nichts.
Amoklauf verhindert ist da schon etwas weit hergeholt.

Dass Amokläufe moemntan Hochkonjunktur haben können sich die Medien zumindest zum größten Teil mit ankreiden.
Würden Sie nciht jeden wirklichen Amoklauf so hochpushen, würden weniger Nachahmer versucehn ähnliche Berühmtheit zu erlangen
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:25 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was in letzter Zeit los ist? Gute Frage... man liest ja fast wöchentlich oder jeden zweiten Tag eine News wo zumindest Jemand vor hatte in irgend einem öffentlichen Gebäude ein Blutbad anzurichten.

Ich denke mal man kann hierbei (wenn es auch etwas makaber klingt) von einer Art Trend ausgehen. Es haben sich nicht mehr Jugendliche dazu entschlossen sich das Leben zu nehmen als früher, sondern nur die Art und Weise wie. Hatte man sich früher wie oben bereits geschrieben im still im Kämmerlein erdrosselt, so spricht sich das doch rum. man weißt doch nun wie sehr man nach seinem Tod (den man ja eh vor hatte) zu Ruhm gepuscht wird. Welcher Teenie denkt da ernsthaft noch über das Leben unschuldiger Menschen nach, wenn er schon aus dem Leben austreten will.

So traurig es auch klingt, aber da wird es noch mehr Anschläge geben in naher Zukunft.
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:54 Uhr von Schreiraupe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub die machen sich zurzeit selber nach..so nach dem motto "was der kann kann ich auch ...oder auch besser"...un wolln den selben "ruhm" haben..echt krass.....
Kommentar ansehen
22.09.2009 15:01 Uhr von Lord_Klitus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tjo: "Wenn Ihr mit dem Leben nicht mehr klar kommt, würde ich darum bitten, das Ihr euch still und leise in eurem Kämmerchen erdrosselt und nicht irgendwelche unschuldigen Meschen mit da reinzieht!"

sind halt alles Waschlappen. Gemein haben alle diese Leute ja eins: Schuld sind immer "die anderen". Wenn man also mit seinen Problemchen nicht fertig wird und sich eh umbringen will - dann wenigstens noch n paar andere mitnehmen, damit einem mal jemandem zuhört. Wie gut das funktioniert sieht man ja an den SN Komentaren: Die Täter werden immer mehr in eine Opferrolle gesteckt, die ja garnicht anders konnten. Und durch die Medien bekommen die Täter dann wenigstens postmortem das was sie im richtigen Leben dank fehlender social skills nicht bekommen haben.
Kommentar ansehen
22.09.2009 18:14 Uhr von charma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ganz einfach da die Medien jeden Amoklauf mittlerweile so aufbauschen und 16 Wochen lang im Detail drüber berichten; liefern sie anderen potentiellen Amokläufern (auch wenn ich das Wort nicht gern verwende) genau die Aufmerksamkeit die die suchen.
Ihr glaubt doch nicht die machen das aus Spaß an der Freude. Da spielen eine Vielzahl anderer Dinge mit rein, egal ob Rache für Mobbing o.ä.
Die schreien doch nur danach beachtet zu werden. Ich kann mir gut vorstellen wie viele von denen in ihr Tagebuch schreiben wie ungerecht alles ist und sich fragen warum gerade sie so ausgegrenzt werden; Mami und Papi sagen auch nur, das war schon immer so, das kommt in jeder Jugend vor - wenn sie denn überhaupt ansprechbar sind; und die Lehrer interessiert das maximal bis Schulschluss.

Den Lehrern fehlt heute einfach die soziale Kompetenz und die Autorität um den Schülern wirklich was zu vermitteln. Ein guter Freund von mir (nicht böse gemeint was jetzt folgt), der studiert derzeit auf Lehramt und macht gerade seine Erfahrungen an einer weiterführenden Schule, dort in drei unterschiedlichen Stufen. Der beschwert sich, dass die nichts können etc. geht aber auch nicht darauf ein warum das so ist. Da wird der Unterricht schon einfach weiter geführt und dann eben schlechte Noten verteilt.
Ich mein, wenn man wie er, wohlbehütet aufgewachsen ist, nie Geldsorgen hatte etc. etc. dann hat man natürlich andere Erwartungen an die Bildung seiner Mitmenschen; und da er nicht der einzige aus dieser Schicht ist, der Lehrer werden will kommt schon direkt wieder diese falsche Erwartungshaltung ins Schulsystem.

Wie gesagt, für die Lehrer heute ist eben nach Schulschluss alles vorbei...
Kommentar ansehen
22.09.2009 19:09 Uhr von Lord_Klitus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@charma: Und noch so ein weltfremder Heul-Beitrag von jemandem der die Schuld immer bei anderen sucht.

"Wie gesagt, für die Lehrer heute ist eben nach Schulschluss alles vorbei..."

ähm ja. Was erwartest du? Das die Lehrer nach der Schule noch persönlich bei jedem Schüler vorbeifahren, Nachhilfestunden geben und den Erziehungsjob der Eltern übernehmen? Den Arsch abwischen kannst du dir aber noch alleine? Schon mal drann gedacht das Lehrer auch Menschen sind? Vielleicht wollen die auch mal von der Areit abschalten und ihr Leben leben? Die sind dazu da dir Wissen zu vermitteln, nicht dazu um dich durch die Schule zu schleifen, mit so wenig Einsatz für dich wie möglich. Mal abgesehen davon ist der Lehrerjob mit der letzten Schulstunde nicht vorbei, dann gehts nachhause, ins Büro, die nächsten Stunden vorbereiten und Klausuren korrigieren. Seih lieber froh das es überhaupt noch genug Lehrernachwuchs gibt der sich durch die 2 jährige Referendars-Zeit quält.
Kommentar ansehen
22.09.2009 20:54 Uhr von charma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lord_Klitus: Bist du so naiv oder tust du nur so?

Es erwartet keiner, dass die Lehrer erziehungsaufgaben der Eltern übernehmen. Aber diese sog. Pädagogen, die sie darstellen sollen, haben mMn gesondert auf Missstände zu achten und diese zu melden. Du solltest dich mal informieren was Lehrer alles für Möglichkeiten haben ohne selbst einen Finger krumm machen zu müssen. Dafür gibt es diverse Einrichtungen die nur mal angetriggert werden müssen.
Lehrer sind Staatsdiener und damit dem Volk verpflichtet - ich werde diesen Eid im Rahmen der Verbeamtung auch noch leisten müssen - also komm mir bitte nicht auf die Tour. Ich hab deine Beiträge unter anderen News gelesen und kenne deine beschränkte Sichtweise
Kommentar ansehen
22.09.2009 20:57 Uhr von charma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
edit(gibt ja leider keine Funktion): und zu deinem vorangegangenen Kommentar:

Solche Leuten, die jahrelang psychisch gequält worden fehlende social skills zu unterstellen zeigt nur, dass du genau zu der Sorte gehörst die für solche Vorkommnisse mitverantwortlich ist.
Die fehlenden social skills wie du es so schön nennst - findest du nämlich bei den ganzen "Übermenschen" die es sich heraus nehmen ihre Mitmenschen zu mobben, zu erniedrigen oder in sonst einer Weise verbal/physisch/sozial zu demütigen.

Einfach nur bemitleidenswert diese Einstellung...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?