22.09.09 13:51 Uhr
 973
 

Denken schützt vor Alzheimer

Französische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass hohe geistige Aktivität im Alter vor Alzheimer und Demenzerkrankungen schützen kann.

Künstlerisches Schaffen soziales Engagement, aber auch simple Kreuzworträtsel verringern bei regelmäßiger Ausführung die Demenzgefahr um die Hälfte.

Körperliche Anstrengungen sowie passive geistige Aktivität helfe jedoch nicht.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krankheit, Alzheimer, Demenz, Aktivität, Denken
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2009 13:59 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die: Erkenntnis ist aber nun mal absolut nicht neu, dass Denken dem Altersprozess entgegenwirkt
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:01 Uhr von Ned_Flanders
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie geht Nicht-Denken ?

Jeder denkt immer, auch wenn es hin und wieder blanker Unsinn ist, so wie die Arbeit der franz. Wissenschaftler.
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:06 Uhr von Peace_Man
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Klar. Und Sex schützt vor AIDS.
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:12 Uhr von evil_weed
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ned: frag doch mal die wähler der union. die sind meister im nicht-denken.
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:31 Uhr von ringelling
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sind bei SN aber eine Menge: künftiger Demenzkranker versammelt!

Wenn man die Kommentare liest, ist das oft frei von jeder Denkarbeit.
Aber vll. haben manche an Stelle eines Gehirns infach nur einen Schwamm - das würde vieles erklären ;-)))))
Kommentar ansehen
22.09.2009 16:59 Uhr von 1001_Schlacht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Essen schützt vor Hunger! Trinken vor Durscht
Kommentar ansehen
22.09.2009 17:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schützt - aber nicht verhindert ich kenne einen Oberkomissar, der an Alzheimer erkrankt ist. Und der Mann war bis etwa 65 für sein grosses Gedächtnis und seine geistige Aktivität bekannt. Und obwohl er auch in der Freizeit und nach seiner Pension geistig sehr aktiv war, bekam er plötzlich Alzheimer.
Eine Garantie ist das nicht.
Kommentar ansehen
22.09.2009 18:53 Uhr von Moppsi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zählt Grübeln auch als Denken? Dann hätte ich nichts zu befürchten...
Kommentar ansehen
22.09.2009 19:17 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aha ! ...... Achso ? ...... So-So :): Denken hilft da also :)

ist wie beim Ficken .... das ist auch gut gegen Importenz

:) :D ....

aber wenn wir schonmal beim Denken sind - was hilft eigentlich gegen französische Wissenschaftler ???
Kommentar ansehen
23.09.2009 08:34 Uhr von La_Voce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke: ich bin davon nicht betroffen
Kommentar ansehen
23.09.2009 11:22 Uhr von Cosmopolitana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sind viele ja ganz schön: schlecht dran :(
Ich habe eine neue Lieblingsüberschrift :)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?