22.09.09 09:29 Uhr
 804
 

Immer mehr Zweitwohnungen in Deutschland

Für immer mehr Bundesbürger ist eine Zweitwohnung aus beruflichen Gründen Pflicht. Zwei Wohnungen sind für sie die optimale Lösung, um Beruf und Privatleben beziehungsweise ihre Heimat auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

Deshalb wird eine Zweitwohnung von immer mehr Arbeitnehmer als eine Notwendigkeit aus beruflichen Gründen akzeptiert.

In den letzten fünf Jahren ist die Zahl der Zweitwohnungen hierzulande um 30 Prozent angestiegen.


WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.gevestor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2009 09:23 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie schockierend, wie ich finde. Jedenfalls bin ich sehr froh, dass ich nicht Pendeln muss, denn jeden Tag längere Zeit im Auto oder einem anderen Verkehrsmittel sitzen, das stelle ich mir fast ebenso stressig wie Arbeiten vor.

In der Quelle gibt es noch mehr Infos sowie Links zu wichtigen Urteilen für Pendler und Menschen mit Zweitwohnung.
Kommentar ansehen
22.09.2009 10:09 Uhr von clericer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
warum: wohnen wir nicht gleich in unseren firmen ? da wird ne extra lagerhalle aufgebaut, betten rein und gut..der chef freut sich auch, kann man ja nichtmehr so leicht blau machen
und da man selbst dann ja weniger ausgaben hat, wird das gehalt um 1/3 gekuerzt, der chef brauch ja mehr rendite ;)
wo soll das noch hinfuehren frage ich ?
es kann nicht sein das manche stunden fahren um einen job zu erledigen...nur um dann am ende vll noch nichtmal genug zu haben um in den urlaub zu fahren
armes deutschland, du gehst dem ende entgegen
mfg
Kommentar ansehen
22.09.2009 10:16 Uhr von jpanse
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und das finden die jetzt noch gut? Das ist einfach unter aller Sau...wenn ich meinen ehemaligen Kollegen anschaue...der hat eine abgeschlossene Ausbildung zum Telekommunikationstechniker, muss dann eine Umschulung zum IT-Systemelktroniker machen und arbeitet jetzt als...trommelwirbel...
Telekommunkiationselektroniker...hrhr...und das nichtmal zuhause. Nein, der gurkt jedesmal nach BAWÜ und muss da auch ne 2.Wohnung halten...so kann man auch Geld vernichten...prima...Feierabend ist kein Feierabend wenn man nach der Arbeit nicht nach hause kann.
Kommentar ansehen
22.09.2009 10:55 Uhr von Sn1pes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz toll Hatte auch einen Zweitwohnsitz in Nürnberg, als ich meine Ausbildung 2003 angefangen hatte. Dann kam die Stadt Nürnberg auf die geniale Idee, Mitte 2005 eine Zweitwohnungssteuer einzuführen, was dann auch noch umgesetzt wurde. Mitte Januar 2006 kam dann ein Brief, dass ich als Zweitwohnungssteuer rückwirkend für 2005 und für 2006 zahlen muss, je 10% der Jahreskaltmiete, zahlbar bis Februar. Sowas brummt man dann noch einen Azubi auf, waren immerhin 600€! So lohnt sich Arbeit .... </ironie>
Kommentar ansehen
22.09.2009 11:06 Uhr von John2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schlechter Trend: mehr kann man dazu nicht sagen. Da braucht man sich dann nicht zu wundern, wieso es mehr Scheidungen und weniger Kinder gibt. Aber anscheinend verschließt man gerne die Augen in der Politik...
Kommentar ansehen
22.09.2009 11:21 Uhr von La_Voce
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ach: wir sind doch wie schaafe ....FRÜHER kam das wort beruf von dem wort BERUFUNG das hat leider heutzutage überhaupt nichts mehr zu bedeuten und deswegen ist auch jeder 2 mit seinem job unzufrieden....

das hätte alles nicht so weit kommen müssen deutschland war mal richtig stabil job in der region vernünftige preise ..keine korrupten politiker (oder kaum) ..soziales netz ...ne par integrierte ausländer ...keine wirklichen probleme



und jetzt mit diesem ganzen euro amerika eu shice hat alles angefangen ...überall wird geld eingefordert nachgezahlt gekürzt gesetze umgeschrieben und keiner macht was ....das wird schlimm enden
Kommentar ansehen
22.09.2009 12:20 Uhr von Careo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann: mir in münchen gerade mal eine 31 m² wohnung leisten, wie soll ich mir noch ne 2. wohnung leisten?!??!?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?