21.09.09 23:28 Uhr
 2.387
 

Touristin auf dem Oktoberfest wurde Opfer einer Vergewaltigung

Eine vermutlich alkoholisierte Touristin wurde wohl vom Schlaf überrascht, bevor sie ihre Unterkunft erreichte. Am Grünrand der Wiesn hatte sie sich niedergelassen und schlief ihren Rausch aus.

Ein Oktoberfestbesucher aus Bulgarien nutzte den Zustand der 18-Jährigen brutal aus. Der Mann legte sich neben die aus Australien angereiste Touristin und vergewaltigte sie. Zudem hatte er ihr Handy entwendet.

Beobachtet wurde das schändliche Verbrechen von Polizisten, die vor allem nach Handtaschendieben fahndeten. Der Bulgare muss sich jetzt vor dem Ermittlungsrichter verantworten. Das Opfer, das alles über sich ergehen ließ, musste von den Beamten geweckt werden.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Vergewaltigung, Tourist, Oktober, Oktoberfest
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2009 23:31 Uhr von Allmightyrandom
 
+16 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2009 00:28 Uhr von Schwertträger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Allmightyrandom: Nicht so ganz: Klar ist es zu verurteilen, sihc so hackedicht zu saufen, dass man nicht mal mehr merkt, wenn man vergewaltigt wird.

Aber trotzdem kann´s nicht sein, dass man in Deutschland nicht beruhigt am Straßenrand/Festplatzrand schlafen kann, ohne dass so etwas passiert.

Wenn´s dann noch ein bulgarischer Tourist war, ist´s doppelt mies, weil man sich als Tourist erst recht zu benehmen hat.


Und sich so zu besaufen, dass man nichts mehr merkt, ist eine Sache, aber mittels Saufen seiner Hemmschwelle zu einer Straftat zu verlieren ist ja wohl übler.

Außerdem kommt, wie man so schön sagt, ja unter Alkohol auch die wahre Psyche ans Licht (stimmt nicht immer, aber häufig). Da sind mir dann die friedlich Schlafenden lieber als die Macho-Großkotze.
Kommentar ansehen
22.09.2009 00:31 Uhr von Busfahrer69
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@allmightyrandom: für so eine meinung - wie du sie hast - sollte man dich gleich mal vorsorglich ausm weg räumen.
is ja wohl ne frechheit, was du hier von dir gibst!
bloß weil ne frau zu viel getrunken hat, soll des ein freibrief für alle idioten sein?
du solltest deine meinung mal gründlich überdenken!
Kommentar ansehen
22.09.2009 01:00 Uhr von ddd-dd
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
rofl2: ich sehs genau wieallmightyrandom,
wer so viel trinkt das er/sie es nicht mehr auf die reihe bekommt ins hotel zu kommen ist selbst schuld.

gut es ist nicht in ordnung, keine frage, aber man muss es so leuten ja scheinbar immer wieder leicht machen. tztztz
Kommentar ansehen
22.09.2009 07:29 Uhr von br666
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Was heißt hier: "alles über sich ergehen ließ", wenn die geweckt werden musste. Sie hat dann doch überhaupt nichts mitbekommen (schlimm genug).
Muss Allmightyrandom trotz Minus-Klicks allerdings zustimmen, wer sich so zurichtet und es dann nicht mehr heimschafft, ist irgendwo selber schuld.
Das soll diese abscheuliche und feige Tat allerdings nicht entschuldigen. Ganz im Gegenteil!
Kommentar ansehen
22.09.2009 08:00 Uhr von achtung_querdenker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mhm . . . Also es gibt ja wirklich viele krasse und schlimme sachen auf der welt - menschen machen wirklich viel scheiße für die es immer irgendwie irgendeinen grund gibt

. . . aber eine frau zu vergewaltigen - wer sowas tut der verdient es meiner meinung nach wirklich nicht noch weiterzuleben - egal ob unter alkoholeinfluss oder sonstwas
Kommentar ansehen
22.09.2009 08:01 Uhr von dennis090
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Schwachsinn man ist bestimmt nicht "selber schuld" wenn man Vergewaltigt wird weil man besoffen ist.

1. Das ist das Oktoberfest: Da gehts NUR ums saufen!
2. Vergewaltigungen gehören mit der Höchststrafe bestraft (für Kinderschänder und Vergewaltiger würde ich sogar die Todesstrafe einführen lassen). Der Frau hat das ganze bestimmt NICHT gefallen, so hakke sie auch gewesen ist. Hinzu kommt, dass der Bulgare auch noch jegliche Art von Geschlechtskrankheiten mit sich bringen kann!!

Aus den News nehme ich, dass das ganze eine Vergewaltigung gewesen ist und die Frau wegen ihres Zustands MIT SICHERHEIT NICHT selbst daran Schuld ist! Wie kommt man denn auf so einen Blödsinn??
Kommentar ansehen
22.09.2009 08:50 Uhr von Canay77
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Findets: denn keiner erschreckend dass die Polizei zugeschaut hat bis der Täter fertig war? Die Polizisten sollten gefälligst rausgeschmissen werden.
Kommentar ansehen
22.09.2009 09:14 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
in einer Anderen News hier wurde ein Australier oder Neuseeländer auf dem Rückweg vom Oktoberfest von einem Zug getötet... da hat die Frau ja nochmal Glück gehabt.

Alkoholmissbrauch wird viel zu sehr verharmlost.

Wenn ich mir dermaßen die Kante gebe dass ich nichtmal mehr merke wenn mir jemand an die Wäsche geht und ich womöglich anschließend noch eine Straftat begehe heißt es "oh, der war ja alkoholisiert -> nicht zurechnungsfähig".

Aber der Moment in dem ich über alle Maße gesoffen habe geht alleine auf meine Kappe. Ich will nicht wissen was der Bulgare intus hatte. Und wenn die Tussy sich rausredet "zu viel Alkohol", dann sollte die Ausrede für jeden x-beliebigen Touristen gelten.

Und von wegen: Touris auf dem Oktoberfest müssen sich benehmen: Klar, "wir" gehen ja auch mit gutem Beispiel vorran...

Ich bin für einen freien und legalen Umgang mit weichen Drogen, aber nur weil ich genügen Personen kenne die mit Marihuana deutlich gewissenhafter umgehen als viele Erwachsene (gerade z.B. auf dem Oktoberferst) mit Alkohol.

Mich kotzt diese Doppelmoral, gerade in Bayern, echt an.
Kommentar ansehen
22.09.2009 09:45 Uhr von fuxxa
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn man: schon soviel säuft, sollte man auch gleichzeitig koksen oder Speed ziehen, um nicht einzuschlafen. So hätte sie es auf jeden Fall verhindern können, fröhlich weitersaufen können und sich ihren Sexpartner selbst aussuchen können.
Naja Weiber, die saufen sind sowieso abartig^^
Kommentar ansehen
22.09.2009 09:58 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Canay77: Woher willst du wissen dass die gewartet haben bis er fertig war??

In der Quelle steht dass sie darauf aufmerksam wurden als sie nach Taschendieben fahndeten. Da steht nciht, dass sie daneben standen und gewartet haben bis er fertig war.

Der News-Autor hat sich da etwas fälschlich ausgedrückt.

Zur News:
Es geht beim oktober fest mitnichten nur ums Saufen. Der wahre Grund (Tradition) ist hier nachzulesen

http://de.wikipedia.org/...

Gerade für Ausländer, Australien insbesondere, haut das Wiesenbier aufgrund des erhöhten Alkoholgehaltes sehr schnell rein. Diesen Umstand auszunutzen ist mehr als schändlich. Zeigt aber auch, dass niemand auf dem Fest mal schaut wie es den anderen geht. Wenn jemand aufgrund von Alkoholkonsum einschläft, ist er auch nicht mehr gut auf den Beinen und dann könnte mana uch mal Hilfe anbieten oder die Sanis holen.

Sicherlich hat sie mit dem übermäßigen Alkoholkonsum die Misere begünstigt eine Schuld kann man ihr aber nicht nachsagen. Es muss ja wohl mal möglich sein, sich die Kante zu geben ohne dass gleich ein Sittenstrolch nen Freibrief bekommt.

War selber mal in Australien und das Bier dort würde hier als Wasser durchgehen. Geschmack sehr gut aber kaum Alkohol drin :)
Kommentar ansehen
22.09.2009 10:01 Uhr von Nothung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat die Polizei seelenruhig zugesehen? Quelle: "war den Beamten ein 27-Jähriger aufgefallen, der sich neben eine schlafende 18-jährige Australierin setzte"

Haben die etwa gewartet, bis es sich richtig lohnt, den Typ zu verhaften?
Kommentar ansehen
22.09.2009 10:22 Uhr von Canay77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter: "Kurz darauf streichelte und begrabschte er die Touristin und vergewaltigte sie. Nebenbei nahm er ihr das Handy aus der Hand und steckte es ein "

Also haben die Polizisten die Tat m.M. nach beobachtet.
Kommentar ansehen
22.09.2009 10:23 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: "Der wahre Grund (Tradition) ist hier nachzulesen"

jo. selbst bei wikipedia steht, dass es ums saufen geht. saufen mit tradition ist trotzdem immernoch saufen.
Kommentar ansehen
22.09.2009 13:29 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jessus: Wer richtig liest wird feststellen dass es nicht ums saufen geht.

[...]Das heute bekannte große Münchener Oktoberfest blickt mittlerweile auf eine fast 200-jährige Geschichte zurück. Es fand erstmals am 17. Oktober 1810 statt. Anlässlich ihrer Hochzeit am 12. Oktober 1810 veranstalteten Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese auf einer Wiese vor den Stadtmauern Münchens ein großes Pferderennen. Seitdem heißt das Gelände Theresienwiese, woher die mundartliche Bezeichnung Wiesn für das Oktoberfest stammt[...]
Um nur einen Teil zu zitieren


@Canay
Stimmt kann nicht von Zeugenaussagen oder Aussagen des Beschuldigten kommen.

Wenn man die Quelle mal bemühen würde, die zugegebenermaßen sehr wenig hergibt, steht da

...setzte sich neben Sie... kurz darauf befummelte und vergewaltigte sie...

Sorry aber wenn ich an einem Mann und einer Frau vorbeigehe die scheinbar zusammensitzen gehe ich nciht direkt davon aus, dass das Mädchen Hilfe gebrauchen könnte. Und die Polizisten hatten wohl anderes zu tun als vermeintliche Pärchen zu begaffen, also schaut man nach Taschendieben schaut nochmal hin und sieht da stimmt was nicht.

Ich gehe sogar mal so weit zu behaupten, dass die Polizisten dahin gegangen sind weil sie den Geschlechtsakt an sich unterbinden wollen und erst dann gesehen haben dass es eine Vergewaltigung ist.

Aber ich sags ja immer wieder. Die Polizei ist an allem schuld
Kommentar ansehen
22.09.2009 14:27 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vergewaltigung... da steckt das Wort "Gewalt" drin. Wo war denn die Gewalt bei dem Akt?

Wäre es nicht sinnvoller von Missbrauch etc. zu reden?

der Erbsenzähler ^^

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?