21.09.09 17:55 Uhr
 1.753
 

Motorrad nach Unfall auf L 19 zerfetzt: Fahrer hatte keine Chance

Das Motorrad hat nur noch Schrottwert und auch der Pkw ist arg demoliert, doch schwerer als der materielle Schaden wiegt der Tod des Kradfahrers.

Das schöne Wochenende hatte wieder viele Motorradfahrer auf die Straße gelockt. So auch einen jungen Mann, der seine Leidenschaft mit dem Tod bezahlte.

Der Motorradfahrer wurde auf der Landstraße 19, nahe Sommerfeld, einfach übersehen und knallte ungebremst auf den Pkw einer jungen Frau. Die gerufenen Ärzte und Sanitäter vor Ort konnte nichts mehr für ihn tun.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Motor, Fahrer, Chance, Motorrad
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2009 17:50 Uhr von Havelmaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon krass: Das Motorrad sieht wirklich wie abrasiert aus. Die Stadt sollte sich jetzt schnell Gedanken machen, wie sie die Geschwindigkeiten an dieser Stelle drosseln kann. Der angebrachte Spiegel scheint ja auch ein Witz zu sein...
Kommentar ansehen
21.09.2009 18:49 Uhr von Jlaebbischer
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Reisserischer Titel An dem Bike ist definitiv nichts zerfetzt. Lenker und Frontbeleuchtung sind abgerissen und die Front durch den Aufprall insgesamt eingedrückt. Das wars aber auch schon.

Da der Bikefahrer vermutlich zu schnell war, tut mir eher die Frau leid, die jetzt damit leben muss, einen Menschen auf dem Gewissen zu haben.

Denn bei angepasster Geschwindigkeit hätte der Bikefahrer entwededer ausweichen oder ne Vollbremsung machen können. Dann wäre er vermutlich jetzt im Krankenhaus, würde aber noch leben...
Kommentar ansehen
21.09.2009 19:07 Uhr von Flocke20
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
die Saison der Motorradtoten geht ja langsam zu Ende...

ich mache als Feuerwehrmann dann auch drei Kreuze, hier im Bereich sind es wirklich oftmals total bekloppte auf zwei Rädern
Kommentar ansehen
21.09.2009 19:26 Uhr von moloche
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
wasn das fürn Kommentar? "der seine Leidenschaft mit dem Tod bezahlte"

Er starb schlicht und einfach weil wieder einmal ein blinder AutofahrerIN, wie so oft, aus der Einfahrt herausfuhr.

Kurzer lässiger Blick, der auf große Objekte programmiert ist, nach links, und dann herausfahren.
Kennt jeder Motorradfahrer.

Das der Motorradfahrer zu schnell war, sind wieder mal Annahmen um die Autofahrerin zu schützen.

Das einzige was ich dem Motorradfahrer ankreiden kann, das er eigentlich damit rechnen musste.
Sowas passiert so oft das man übersehen wird, das man eigentlich bei jeder Kreuzung davon ausgehen muss.
Mich hat diese Einstellung schon vor einigen Unfällen bewahrt.
Kommentar ansehen
21.09.2009 20:25 Uhr von moloche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nicht so einfach machen: keiner kann beurteilen was hier passiert ist.
Ich bin Motorradfahrer und Autofahrer.
Es ist bezeichnend das mir als Autofahrer in den letzten Jahren nicht die Vorfahrt genommen wurde, dies mir aber als Motorradfahrer ständig passiert.

Jetzt kann man natuerlich sagen.
"ja, die Motorradfahrer übersieht man halt leichter"

Ja, man übersieht sie leichter und zwar dann, wenn man nur ohne große Konzentration in den Rückspiegel schaut.
Als Motorradfahrer bin ich gewohnt für alle mitzudenken, ich kann mich nicht erinnern das ich jemanden mal die Vorfahrt genommen habe.
So wie ich immer schaue, kann das eigentlich nicht passieren.

Klar rasen viele, aber wenn man immer die Unfälle mit "klar..der ist gefahren wie der Teufel" resümiert, ändert sich nichts.
Es gibt hirntote Raser, aber das ein ständiges Übersehen der Motorradfahrer stattfindet, ist leider auch fakt.
Kommentar ansehen
21.09.2009 20:35 Uhr von lina-i
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Überschrift und Kommentar der News: sind absolut daneben.
Der KRADfahrer hatte sehr wohl eine Chance. Wäre er mit der zugelassenen Geschwindigkeit gefahren, hätte er rechtzeitig abbremsen können, um einen Zusammenprall zu vermeiden, bzw. er würde noch leben.

Die Autofahrerrin bog aus einer Nebenstraße nach links auf die Landstraße ein. Der KRAD-Fahrer kam aus Sicht der Frau von rechts und fuhr dem Auto in Heck. Bei diesem Szenario frage ich mich, wie schnell der KRADfahrer wirklich war,..
Kommentar ansehen
21.09.2009 20:43 Uhr von moloche
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ lina-i: aha, und das weißt du natuerlich das er zu schnell war.
Interessant.
Letztendlich ist die Sachlage klar, fahre ich auf eine Vorfahrtberechtige Straße ein, habe ich Sorge zu tragen das ich keinem die Vorfahrt nehme.
Aber das ist ja heutzutage zu viel verlangt.
Kommentar ansehen
21.09.2009 20:54 Uhr von HansGünter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ moloche: "Er starb schlicht und einfach weil wieder einmal ein blinder AutofahrerIN, wie so oft, aus der Einfahrt herausfuhr.

Kurzer lässiger Blick, der auf große Objekte programmiert ist, nach links, und dann herausfahren.
Kennt jeder Motorradfahrer."

so hab ich mein 1. motorrad verloren... und ich war definitiv nicht zu schnell und bremsen hat auch nichts mehr gebracht

ansonnsten muss sich jeder motorradfahrer darüber im klaren sein das er immer größere risiken eingeht als der autofahrer
Kommentar ansehen
21.09.2009 21:57 Uhr von Python44
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Nokia1234: Klar, er war schneller als das Licht an der Kreuzung, sein Spiegelbild tauchte erst 5 Sekunden später auf ??? Ein Motorrad, das mit 100 oder mehr auf ein stehendes Hindernis aufschlägt sieht anders aus !

Man kann als Motorradfahrer an einer roten Ampel stehen und VON HINTEN von einem Auto gerammt werden - und die Polizei schreibt GARANTIERT überhöhte Geschwindigkeit des Motorradfahrers als Unfallursache in den Bericht - Hand drauf !

Der Typ ist tot, weil die blöde Kuh garantiert NICHT geguckt hat, sondern am Radio gefummelt, SMS getippt, Lippenstift nachgezogen oder sonstwelchen Sch**ß getrieben hat, anstatt mal aus dem Auto zu gucken.
Kommentar ansehen
21.09.2009 23:58 Uhr von opheltes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vernüftig? wer motorräder liebt, der hat ein adrenalienschub...da haben sich leider viele nicht unter kontrolle...

dumm kann man es nicht nennen, unüberlegt und leichtsinnig sind die leichten worte.....nur der tot muss wirklich nicht sein :(
Kommentar ansehen
22.09.2009 08:19 Uhr von Avater22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Motorradfahrer: So wie ich dass hier bei manchen lese, sind also alle Motorradfahrer Raser. Aha .Hab auch schon mehrmals mitbekommen das man mit seiner Maschine einfach übersehen wird oder geschwindigkeit falsch eingeschätzt. "Aber dass ist ja nen anderes Blatt."

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?