21.09.09 15:35 Uhr
 314
 

Stuttgart: Polizei nahm Sittenstrolch fest

Durch das Einschreiten von Passanten hat die Polizei einen Sittenstrolch festgenommen.

Der mutmaßliche Täter hatte sich vor drei Mädchen im Alter von etwa zehn Jahren selbst befriedigt, was Passanten beobachtet hatten.

Die darauf alarmierte Polizei nahm den 38-jährigen Mann fest, bei der Ankunft der Polizei waren die Mädchen allerdings schon verschwunden. Der Täter ist mehrfach vorbestraft wegen ähnlicher sexueller Delikte.


WebReporter: _Calimero_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Stuttgart, Sittenstrolch
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2009 15:37 Uhr von Moouu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
einsperren
schlüssel wegwerfen
problem gelöst
Kommentar ansehen
21.09.2009 15:42 Uhr von Andreas-Kiel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ups, Autorenraten verloren. Als ich den Titel der News gelesen hatte mit den Worten "Sittenstrolch" und "selbst befriedigt", hätte ich schwören können, das das von Aquirre-Zorn Gottes oder so kommt.

Da habe ich tatsächlich mal verloren.
Kommentar ansehen
21.09.2009 16:10 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Andreas-Kiel: Ich auch...Mist

@Calimero, bist du Aguirre irgendwie verwand?
Kommentar ansehen
21.09.2009 16:19 Uhr von _Calimero_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Nein um gottes willen NEIN so Tief kann ich nicht Sinken das kannst mir glauben.
Kommentar ansehen
21.09.2009 16:21 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das war Absicht: Er wollte uns nur reinlegen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?