20.09.09 17:36 Uhr
 148
 

Frankfurt: Städel Museum zeigt bedeutende Schau von Frauenbildern Botticellis

Kunstexperten sagen, dass der italienische Maler Sandro Botticelli das "Idealbildnis" der Frau geschaffen hat. Das außergewöhnliche an dieser Ausstellung ist, dass bis jetzt noch nie so viele Kunstwerke des Malers (80 Bilder) gezeigt werden, die vom 13. November bis 28. Februar besichtigt werden können.

Der Direktor des Städel, Max Hollein, und der Kurator Andreas Schumacher verhandelten wegen der Leihgabe mit Museen auf der ganzen Welt, so zum Beispiel um die "Madonna Guidi" aus dem Louvre oder um das Bild "Maria mit Kind" aus der schottischen Nationalgalerie.

Bei der Leihgabe des Bildes "Minerva und Kentaur" aus den Uffizien haben die Verantwortlichen des Museums rund zwei Jahre verhandelt und mussten sogar den italienischen Botschafter um Hilfe bitten. Dieses berühmte Bild der Venus malte sogar der Pop-Art Künstler Andy Warhol.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Frankfurt, Museum, Schau, Botticelli
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2009 17:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Gegensatz zum gezeigten Bild, ist die Göttin Venus nur einzeln gemalt im Städel ausgestellt. Kunstexperten meinen, dass dieses Bild nicht von Botticelli stammt, sondern von Künstlern aus seiner Werkstatt gemalt wurde. (Das Gemälde in dieser News zeigt die "Geburt der Venus")

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?