19.09.09 19:02 Uhr
 2.307
 

Merkel fordert härteres Vorgehen gegen kriminelle Jugendliche

Nach dem jüngsten tödlichen Vorfall in der Münchner S-Bahn fordert Bundeskanzlerin Merkel ein härteres Vorgehen gegen jugendliche Straftäter.

Sie wünscht sich ein häufigeres Anwenden des Erwachsenenstrafrechts bei 18-21-Jährigen. Bisher werden diese meist nach dem milderen Jugendstrafrecht bestraft.

Zusätzlich fordert sie Videoüberwachung der Bahnhöfe und eine erhöhte Präsenz der Polizei durch eine Erhöhung der Personalstärke.


WebReporter: Fabsen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Jugend, Jugendliche
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2009 18:49 Uhr von Fabsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich absolut korrekt. Bin der Meinung dass ein 20-jähriger sehr wohl die Reife hat (bzw. haben sollte) zu wissen, was für einen Scheiss er gerade tut.
Kommentar ansehen
19.09.2009 19:15 Uhr von ohne_alles
 
+77 | -10
 
ANZEIGEN
Nach der Wahl wird Frau Merkel sich einen Dreck dafür interessieren. Dümmster Populismus. Stimmenfang. Mehr nicht.
Kommentar ansehen
19.09.2009 19:31 Uhr von usambara
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Videoüberwachung wie in London mit Millionen von Kameras?
und trotzdem das: http://www.focus.de/...
vielleicht ist auch die soziale Kälte und die Hire&Fire-Arbeitswelt
daran schuld, das die Jugend so verroht.
Kommentar ansehen
19.09.2009 19:49 Uhr von miramanee
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Gut: Im gleichem Atemzug sollte sie härteres Vorgehen gegen kriminelle Politiker fordern.
Kommentar ansehen
19.09.2009 19:50 Uhr von nyquois
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
die jugend: verroht nicht, früher wurde dass in den medien bloß nicht dermaßen ausgeschlatet.
@news:
jaja, da kommen sie wieder, die forderungen nach überwachung der Überwachungsferkel, zum kotzen
Kommentar ansehen
19.09.2009 19:52 Uhr von bakaneko
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
und merkel so: blah: Das übliche Geblubber von einer Physikerin, die den Beruf verfehlt hat. Das selbe hohle Gewäsch wie bei ihrer Wahlkampftour. Mehr Polizisten: definitives ja! _aber_ nicht mehr Kameras, sondern das Geld in Bildung und Prävention stecken. Scherben aufkehren bringt weniger als Scherben vermeiden, kostet aber letztlich mehr.
Kommentar ansehen
19.09.2009 19:56 Uhr von Med2k
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ich sag da nur: "Yeeeeaaaahhhh" ;)
Kommentar ansehen
19.09.2009 19:56 Uhr von Bloddwyn
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Bringt nichts: ist doch so gut wie erwiesen, dass mehr Kameras, nicht mehr Sicherheit bringen, siehe England. Gleiches gilt für härtere Strafen. Welcher gewaltbereite Jugendliche kümmert sich denn darum, ob da Kameras sind oder überlegt welche Strafe er bekommen könnte, wenn er (spontan) so nen Anfall bekommt und in blinde Wut gerät? Fakt ist doch, dass viel früher was getan werden muss. Da muss ganz zu Anfang angesetzt werden und die Ursachen bekämpft werden. Keine asozialen Ghettoviertel mehr, sodass das Umfeld stimmt, dann den Jugendlichen Perspektiven geben und die Eltern überzeugen mit zu ziehen. Das ist wichtig, finde ich. Aber was von beidem ist einfacher? Natürlich Vorschläge nach mehr Kameras und höheren Strafen, das andere kostet viel mehr Aufwand..
Kommentar ansehen
19.09.2009 19:58 Uhr von Bloddwyn
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
ach: und was ich noch anmerken wollte. Das ist übrigens die selbe Dame, die 10.000 Polizisten entlassen hat! (wenn ich die Zahl richtig im Kopf habe) Die möchte jetzt Polizisten durch Kameras ersetzen. Das muss man sich mal vorstellen.
Kommentar ansehen
19.09.2009 20:16 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ich dachte die wollte durch diesen vorfall den weg in den überwachungsstaat ebnen und bahnhöfe stärker überwachen lassen? ja was denn nu? o_O
Kommentar ansehen
19.09.2009 21:31 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
nicht immer nur fordern sondern auch mal durchziehen Angie !!!

Wer ? - wenn nicht du - hast die Macht als Boss von Deutschland !!!

(noch)
Kommentar ansehen
19.09.2009 21:41 Uhr von Suppenhund
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
82.310.000 Millionen: So traurig die Ereignisse auch sind, Gewalt gab es schon immer. Bei 82.310.000 Millionen Einwohnern passiert dann doch relativ wenig.
Kommentar ansehen
19.09.2009 22:59 Uhr von kommentator3
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch vollkommen ungerecht: wenn für ein und dieselbe Tat der eine 20 jährige 3 Jahre bekommt und der andere 10 Jahre weil er reifer wirkt.

Jugendstrefrecht sollte mit 18 enden.
Kommentar ansehen
19.09.2009 23:00 Uhr von dr.b
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Suppenhund: wenig ist relativ...aber tatsächlich gibt es keine wirkliche Zunahme...und Schwerstverbrechen sind sogar rückläufig.
Das jedoch im Bereich der Tatverdächtigen die Gruppe der Kinder,Jugendlichen & Junger Erwachsener 25% stellt...hmm naja.
Empfehlenswert, interessant und auch manches Vorurteil sowohl bestätigend als aber auch ganz und gar revidierend:
http://www.bka.de/...
Kommentar ansehen
19.09.2009 23:06 Uhr von CrazyWolf1981
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jugendstrafrecht: sollte sogar früher enden als mit 18. Wenn ein 14 jähriger mit Messer oder Schusswaffe andere Kinder und Leute erpresst, kann mir auch keiner sagen der wüsste net was er tut.
Bei vielen Tätern grad in Sachen Mord hört man doch immer wieder eines: Polizeibekannt, mehrfach vorbestraft.
Also warum rennen die dann noch frei rum? Die Verantwortlichen für sowas sollten gleich mit bestraft werden. Beihilfe zum Mord.
Kommentar ansehen
19.09.2009 23:40 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
da haben die el-türkos noch glücke gehabt würde der chefe sagen :)
Kommentar ansehen
19.09.2009 23:58 Uhr von Linie_R
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
da brauchts: weder mehr videoüberwachung noch mehr polizei.. die gehörn sich einfach weggesperrt, aber wenn man sie natürlich gleich wieder auf freien fuß setzt..
Kommentar ansehen
20.09.2009 00:01 Uhr von Katzee
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bloddwyn: Frau Merkel hat keine Polizisten entlöassen. Die Anstellung/Entlassung von Polizisten ist Ländersache - und soviel ich weiss war Frau Merkel nie Innenministerin eines Landes. Ausserdem regt sie nicht an, Polizisten durch Kamera zu ersetzen sondern sowohl mehr Polizisten einzustellen als auch öffentliche Plätze mit mehr Kameras zu überwachen. Letzteres ist ziemlich sinnlos, da nicht genügend Polizisten da sind, um die Bilder der Kameras jetzt schon zu überwachen.
Kommentar ansehen
20.09.2009 01:36 Uhr von minismartie
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es selbst als 19-jährige bekloppt, dass Kinder wie wir mit 18 schon alle Rechte aber bei Weitem nicht alle Verpflichtungen haben wie Erwachsene! Die Jugendlichen spielen sich auf, mit ihrem Wodka-O und ihrem Bacardi-Cola, dürfen alles, was die Großen auch dürfen, aber bestraft werden sie mild? Was soll denn der Mist? Bald ist es wie in Amerika. Man darf mit 18 in nem Porno mitspielen, aber erst mit 21 Pornos gucken!
Kommentar ansehen
20.09.2009 02:39 Uhr von Der.B
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
und was ist mit den Kriminellen unter 14 J. Ich würde es begrüßen wenn auch die kriminellen Kids unter 14 J. auch bestraft werden können.
Ich finde das man Kids mittlerweile ab 12 J. bestrafbar machen sollte, da Täter immer Jünger und gefährlicher werden und es vollkommen ausnutzen scheiße zu bauen.
Kommentar ansehen
20.09.2009 02:48 Uhr von b0ns4i
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
omg: wenn frau merkel sich mit dem thema mal seriös auseinander setzen und experten zu rate ziehen würde, dann wüsste Sie vllt.
das härte Strafen, der weitere Gang in den Überwachungsstaat usw. keinen davon abhalten ein Verbrechen zu begehen.

Eine Überwachungskamera hätte den Mann ja auch auf dem Bahnhof gerettet oder Angie?

Prävention heißt hier das Zauberwort und das Übel an der Wurzel packen und nicht die Auswüchse bekämpfen.

Na ja, aber für soziale Leistungen bleibt ja auf Grund von völlig verfehlten Steuersenkungsversprechen eh kein Geld über...

Dann lieber Geld in Überwachungskameras stecken, die bringen zwar nix, fressen Steuergelder ohne Ende, dringen in die Privatsphäre aller Bürger ein, aber hey: Dann kann sie zumindest sagen, sie hätte was gemacht.

Und ich weiß was ich mache: Klarmachen zum Ändern - Piratenpartei!
Kommentar ansehen
20.09.2009 04:12 Uhr von jdnttr
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich Richter wäre würde ich all die Jugendlichen Gewaltäter unter 18 "zwingen" zu dieser Grabstätte von diesem Kerl bzw wahlweise eines anderen Gewaltopfers zu gehen, die Geschichte seines Todes erzählen damit sie mal sehen worin das enden kann.

Bestimmt wirksamer als 20 Sozialstunden.
Kommentar ansehen
20.09.2009 07:42 Uhr von wordbux
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Einziger Weg: Jungenliche verbieten.
Kommentar ansehen
20.09.2009 08:29 Uhr von volpe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und alle so: "yeaahh": das mit der videoüberwachung an bahnhöfen und erhöhten polizeipräsenz klingt einfach zu schön um wahr zu sein. sollte tatsächlich einmal in den richtigen bereichen etwas getan werden? ich bezweifle es.
Kommentar ansehen
20.09.2009 09:59 Uhr von evil_weed
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mehr überwachung und härtere strafen.
das ultimative heilmittel gegen eine psychisch und physisch gewalttätige gesellschaft.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?