19.09.09 14:00 Uhr
 1.400
 

Sanktionierung des Iran vom Zentralrat der Juden in Deutschland gefordert

Dieter Graumann, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, fordert Konsequenzen gegen den Iran. Der iranische Präsident Ahmadinedschad, der in der Nacht zum Sonntag eine Rede vor der UNO halten wird, hatte erneut den Holocaust als Märchen bezeichnet.

Graumann sagte: "Die Weltgemeinschaft muss sich endlich aufraffen und dem bösartigen Regime in Teheran, das aggressiv und trotzig die gesamte Welt provoziert, systematische Wahlfälschung betreibt und die eigene Bevölkerung grausam terrorisiert, entgegentreten".

Graumann erklärte weiter, dass Ahmadinedschad wiederholt "die widerwärtige, hässliche Fratze des kriminellen iranischen Terrorregimes" offenbart hätte. Graumann würde sich daher um die Sicherheit Israels Sorgen machen.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Iran, Jude, Sanktion, Zentral, Zentralrat, Zentralrat der Juden
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2009 14:04 Uhr von Antispasti
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
Mein Freund ist Ausländer: http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
19.09.2009 14:12 Uhr von usambara
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Sippenhaft für ein ganzes Volk damit sollte sich der Zentralrat (aus eigener Geschichte) zurückhalten. Systematische und auch bewiesene Wahlfälschung gab es auch im iranischen Nachbarland Afghanistan.
Und das Wahlverbot für arabische Israelis ist im "Heiligen Land"
immer noch im Gespräch.
Kommentar ansehen
19.09.2009 14:22 Uhr von Mancman22
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich lieber Zentralrat!!

Oder, ich hab noch ne viel bessere idee!!

...Deutschland sollte am besten gleich im Iran einmaschieren!!
Kommentar ansehen
19.09.2009 14:34 Uhr von Noseman
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2009 14:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat sollte anstreben: sich selbst zu verbieten :)

Die Weltgemeinschaft muss sich endlich aufraffen und dem bösartigen Regime in Teheran, das aggressiv und trotzig die gesamte Welt provoziert, systematische Wahlfälschung betreibt und die eigene Bevölkerung grausam terrorisiert, entgegentreten".

Bis auf dass in Israel das Volk nicht terrorisiert wird ist dort auch alles gleich. Bedrohung anderer Länder/Gebiete, Wahlbetrug, also wo ist das Problem?

Und dass de Ahmadinedschad den Holocaust leugnet ist doch bestimmt nur ein Übersetzungsfehler ;)
Kommentar ansehen
19.09.2009 14:48 Uhr von Homosapiens
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
dumm ungleich böse: Nur weil man etwas "dummes" sagt, heißt es noch lange nicht, dass man auch böse ist. Sonst hätte man den ZDJ schon läääängst verbieten müssen!
Kommentar ansehen
19.09.2009 15:03 Uhr von 08_15
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
War da nicht grad eine UN Forderung: das die Israelis SOFORT mit dem Siedlungsbau aufhören?

Und was machen die? Fleissig weiter ....

Lieber ZDJ ... es gibt so ein feines Sprichwort:

Wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen.

Aber der Diktator im Iran ist schon der Hit. Den nimmt doch eh keiner für voll... Ich würd gar nicht reagieren.
Kommentar ansehen
19.09.2009 15:04 Uhr von Discworld
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Der: Der Zentralrats der Juden hat überhaupt nichts zu forden.
Er kann sich melden wenn etwas IN Deutschland falsch läuft.
Das ist aber eine Sache die sie nichts angeht.
Es wird immer wieder Leute in der Welt geben die den Holocaust bezweifeln.
Und das unserer Iranische Freund gerne Provoziert ist nichts neues.
Iran hat eine Unrechtsregierung, Und wie wir mitbekommen haben gibt es genug Iraner die nicht mit dem Mist der Reg. übereinstimmen.
Wer würde dann schon wieder leiden wenn man die Forderung des ZdJ wahr machen würden.
Garantiert nicht der den es treffen soll, sondern das Volk.
Kommentar ansehen
19.09.2009 15:38 Uhr von flokiel1991
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
ZdJ: HdF
Kommentar ansehen
19.09.2009 16:13 Uhr von artefaktum
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2009 16:20 Uhr von cappucinoo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na kla: jemand schwingt böse reden , das geht natürlich nicht...
ob die wahl betrug war können wir nicht feststellen aber die araber betrügen doch immer ..
also los gogo macht die armee scharf und ab in den iran ... lasst ihn erobern, den bösen diktator aufhängen, das öl klauen ,
und das land besetzten ^^
so wie mit allen gemacht wird die anders leben und nicht das wollen was wir wollen ...
ob dabei 100.000 menschen streben ... wen juckt das schon .. es ist ja zum wohl der menschheit ^^
oder doch nur zum wohl einiger wenigen ... ?
Kommentar ansehen
19.09.2009 16:21 Uhr von artefaktum
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2009 16:36 Uhr von RickJames
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
artefaktum: Sie dürfen eine Meinung haben und sie auch äußern. Das selbe gilt aber auch umgekehrt... und die meisten Deutschen sind nun mal der Meinung das Israel erstmal vor seiner eigenen Tür kehren sollte.

p.s.
Ich weiß selber das der ZDJ nicht Israel ist, aber es geht in der Angelegenheit nun mal um den nahen Osten.
Kommentar ansehen
19.09.2009 16:42 Uhr von Daedalus1337
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Und Israel tut das nicht? Oh verdammt jetzt weint der Zentralrat sicher gleich.
Kommentar ansehen
19.09.2009 16:45 Uhr von Bibi66
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Also ich stehe dem ZdJ: als "deutscher" Staatsbürger ja auch des öfteren sehr kritisch
und teilweise auch negativ gegenüber,
(im Gegensatz zu Juden (ausg. orthodoxe Fanatiker)
im Allgemeinen
und den Israelis im Besonderen,
denen ich sehr positiv gegenüber eingestellt bin,
nur um das klar zu stellen!)

Aber wo se recht haben, da ham se recht. PUNKT!
Kommentar ansehen
19.09.2009 17:07 Uhr von Copykill*
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat hat nur Angst das es ein Land im nahen Osten geben könnte, welches Stärker bewaffnet ist als Israel selbst.
Kommentar ansehen
19.09.2009 17:12 Uhr von luckertoni
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
zentrat soll die fresse halten
Kommentar ansehen
19.09.2009 17:17 Uhr von datenfehler
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
""Die Weltgemeinschaft muss sich endlich aufraffen und dem bösartigen Regime in Teheran, das aggressiv und trotzig die gesamte Welt provoziert, systematische Wahlfälschung betreibt und die eigene Bevölkerung grausam terrorisiert, entgegentreten". "
Die Weltgemeinschaft hat auch nichts dagegen unternommen, als ein anderes Regime in fremde Gebiete vorgestoßen ist, evtl. sogar geächtete Waffen benutzt hat, hunderte oder tausende unschuldige Zivilisten ums Leben kamen und dann auch noch behauptet hat, es sei eine reine Notwehraktion.
Kommentar ansehen
19.09.2009 18:54 Uhr von m3r0
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
lol gehts noch? wenn die Juden aufhören Rassistisch zu sein düften die erst was fordern.. die kommen auch nciht mehr klar
Kommentar ansehen
19.09.2009 23:18 Uhr von kommentator3
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ein 70 Mio. Einwohner Volk sanktionieren: weil dessen Staatschef den Holokaust leugnet????
Kommentar ansehen
19.09.2009 23:53 Uhr von flokiel1991
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Lasst uns den Iran einnehmen: und alle zu Juden machen. Gott hat es befohlen....


XD
Kommentar ansehen
20.09.2009 00:18 Uhr von supermeier
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warum? So lange dem dummen Gesabbel von ach mann diktat keine größeren Taten folgen am Besten behandeln wie einen Forentroll.
Kommentar ansehen
20.09.2009 01:02 Uhr von RickJames
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@1984: In dem Streit geht es nicht wirklich um den Holocaust. Der Iran unterstützt die Palästinenser und Libanesen und lässt sich nicht durch die USA kontrollieren... darum geht es.

Der Iran hat den selben Sperrvertrag wie Deutschland unterschrieben und hat die Kontrolleure immer arbeiten lassen aber trotzdem reichte das nicht. Die USA und Israel haben eine komplette Einstellung des zivilen Iranischen Atomprogramms gefordert und dem wollen die nicht nachkommen- deswegen sollen wir sie jetzt noch mehr Sanktionieren.
Es gibt keine Beweise für Iranisches Manhattan-Projekt und trotzdem sollen wir Handeln... hat den niemand was aus dem Irak-Krieg gelernt?
Kommentar ansehen
20.09.2009 10:53 Uhr von Bilderberger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Ahmedinejad als Hitler2.0 zu bezeichnen zeugt von absolut ignoranter Dummheit und relativiert bzw. verharmlost den Holocaust. Es gibt keinen einzigen Anhaltspunkt den iranischen Staatschef mit dem größten uns brutalsten Diktator Allerzeiten zu vergleichen. Weder vom iranischen Staatschef, noch vom iranischen Volk ist JEMALS in der Geschichte Agression gegenüber ein anderes Volk ausgegangen. Nur weil Ahmedinejad zurecht die Ungerechtigkeit am palästinensischen Volk kritisiert, ist er noch lange kein Bösewicht, obgleich die Schuldigen ihn mit aller nötigen Propaganda dazu zu degradieren versuchen.

In einem Bezug gebe ich Herrn Ahmedinejad Recht:
"Das Besatzungsregime in Palästina wird irgendeinmal Geschichte sein." Wobei diese völkerrechtlich korrekte Forderung nicht direkt von ihm kam.
Kommentar ansehen
20.09.2009 11:18 Uhr von casus_187
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Krigesverbrechenunterstütztender ZdJ: Der ZdJ hat während des Chanukka-Massakers Anfang 2009 die israelischen Kriegsverbrechen beklatscht und dem deutschen Volk und den deutschen Politiker verboten Kritik zu äussern. Da ist diese diese lachhafte Forderung, dieses Kriegsverbrechenunterstützendes Mickeymaushaufens keine echte Überraschung.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?