18.09.09 18:41 Uhr
 838
 

Idar-Oberstein: Erneuter Anschlag auf Schule - 40 Schüler mit Reizgas verletzt

Ein noch nicht gefasster Mann hat am heutigen Donnerstag, einen Tag nach der Amoktat in Ansbach, auf einem Schulhof einer Realschule in Idar-Oberstein durch das Versprühen von Reizgas 40 Schüler verletzt.

Die Schüler mussten danach stationär in ein Krankenhaus aufgenommen und behandelt werden. Der flüchtige, unbekannte Täter soll 17 bis 18 Jahre alt sein.

Laut Zeitungsmeldungen habe man bei den Schülern eine leichte Rauchgasvergiftung analysiert. Bleibende Auswirkungen werden ausgeschlossen, so der Chefarzt der Klinik.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Anschlag, Schule, Reizgas
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2009 18:51 Uhr von Spafi
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
gnaaaaaa Man hat eine Vergiftung diagnostiziert, nicht analysiert. Man hätte sie nichtmal analysiert, wenn sie im After Symptome zeigen würde.

Und das ganze zeigt mal wieder, wie dumm unsere deutschen Amokläufer und Attentäter sind. Ich will jetzt nichts verherrlichen, aber die kriegen absolut nichts auf die Reihe. Keiner zieht so etwas durch, nur damit ein paar Leute ein paar Tage lang husten müssen. Es geht um bleibende Schäden oder gar den Tod, nichts anderes
Kommentar ansehen
18.09.2009 18:55 Uhr von blade31
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
kann: das an der frischen Luft wirklich so schlimm sein?
kann ich mir irgendwie nicht vorstellen oder wird das bewusst übertrieben dass es schön brutal klingt?
Kommentar ansehen
18.09.2009 20:53 Uhr von Son_of_onE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@blade31: Je nach Konzentration des Wirkstoffes werden die Schleimhäute mehr oder weniger stark gereizt. Eine extrem hohe Konzentration (in Deutschland nicht (in anderen EU-Ländern schon) im Handel erhältlich) kann sogar bis zur Blindheit führen.
Darum ist auf den höher konzentrierten Reizgas-Sprühdosen der gesetzlich vorgeschriebene Regelung aufgedruckt, dass diese nur gegen Tiere zu verwenden sind.
Kommentar ansehen
18.09.2009 23:12 Uhr von Plazebo2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoppla :-o: (ironiemodon)Ganz klar den Chemieunterricht verbieten inklusive Chemie an der Uni. Natürlich nicht zu vergessen das komplette chemische Wissen was der Mensch in all den Jahrtausenden vollständig vernichten und den Bereich "Chemie" mit auf die Internetsperre setzten. Es ist aber auch ganz klardas es Millionen von potentiell gefährlich und schwerst kriminellen Menschen gibt die chemisches Wissen besitzen diese "Personen" sollten öffentlich denunziert werden und rund um die Uhr überwacht werden. (ironiemodoff)
Kommentar ansehen
18.09.2009 23:28 Uhr von blade31
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt weiss ich bescheid konnte mir das an der frischen Luft wirklich nicht vorstellen...
und ja dioe minuse siond echt angebracht für eine Frage! pfff

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?