18.09.09 14:00 Uhr
 32
 

Johannes Brahms-Preis geht für 2009 an den Konzertpianisten Gerhard Oppitz

In der St. Jürgen Kirche in Heide hat die Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein den diesjährigen Brahms-Preis an den Pianisten Gerhard Oppitz übergeben. Damit ist eine Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro verbunden.

Der geehrte Musikkünstler gilt als beschlagender und versierter Experte, was die Wiedergabe von Klaviermusik von Brahms angeht. In seiner bisherigen Karriere hat er alle Werke des Komponisten eingespielt und in unterschiedlichen Konzertreihen zu Gehör gebracht.

Seine weltweite Anerkennung erreichte er auch durch bekannte Dirigenten und Orchestervereinigungen. Seit 1981 hat er als jüngster Professor einen Lehrstuhl an der Münchner Musikhochschule bekommen, den er heute noch hat.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Konzert
Quelle: aktuell.klassik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2009 12:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seine Begabung bewies der 56-jährige Oppitz, als er bereits mit 24 Jahren den Arthur Rubinstein Wettbewerb in Tel Aviv gewann. (Bild zeigt den Pianisten)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?