18.09.09 13:38 Uhr
 4.700
 

Schule im Schwarzwald will Kampf gegen Killerspiele aufnehmen

Der Schulleiter des Schramberger Gymnasiums im Schwarzwald ist der Überzeugung, dass die oft zitierten Killerspiele eine Mitschuld an Amokläufen haben.

Deswegen wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die Eltern zeigen will, wie Kinder mit Medien umgehen sollten.

Der Schulleiter will das Bewusstsein schaffen, dass die so genannten Killerspiele geächtet werden müssen. Derlei Spiele müsse man nicht einfach hinnehmen. Man könne Gegenwehr leisten.


WebReporter: dertuete
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kampf, Schule, Schwarz, Killer, Killerspiel, Schwarzwald
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2009 13:45 Uhr von Matze90
 
+17 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2009 13:54 Uhr von VatosLocos
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Und ich sage immer noch das ein Großeteil der Schuld in der Familie und dem Umfeld des Amoklaufers zu finden ist.

Beispiel:
Die schleppen Ihren Sohn in den Schützenverein, wo Er den Umgang mit Waffen lernt.
Und halten sich nicht an die Regeln zum aufbewahren der Waffen und der Munition.
Kommentar ansehen
18.09.2009 13:58 Uhr von Showtek
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde mir als Schüler dann ein "Killerspielershirt" in der ESL bestellen!!!
Kommentar ansehen
18.09.2009 14:02 Uhr von kingoftf
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
der Schule werden dann auch sicherlich die Naturwissenschaften durch Kreationismus ersetzt.
Kommentar ansehen
18.09.2009 14:06 Uhr von deathcrush
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
sind die eigentlich ALLE blind??? Sehen die Lehrer denn nicht was in den Schulen abgeht??
Sehen die nicht das Tagtäglich Kinder von ihren Mitschülern gemobbt werden?

Aber nein ... es ist ja nicht das Problem der Schule..
Dort ist ja alles Wundertoll und alle Schüler sind ganz lieb zueinander.

Killerspiele machen Frauen schwanger,
Killerspiele sind für alle Kriege der Erde verantwortlich,
Killerspiele sind schuld an den 4 Millionen Arbeitslosen,
Killerspiele sind am 3. Reich schuld,
Killerspiele haben Deutschland damals "geteilt",
Killerspiele sind schuld das die Iren so viel Trinken.

Wacht auf... Wacht einfach gottverdammtnochmal AUF!!!
Seht einfach zu das solche Spiele nicht an Kinder unter 18 oder von mir aus auch 21 verkauft werden.

Es sollte strafbar sein Killerspiele an Kinder und Jugendlichen zu verteilen und auch der besitz alleine sollte Strafbar sein.

Und schaut euch doch mal diese ganzen kranken Filme an wo Menschen zerstückelt und zerhexelt werden. Und hauptsache viel geschrei und richtig schön psycho.
Und nein da bleibt garanriert nichts in den Köpfen zurück.. WEIL man nimmt ja nicht "aktiv" daran teil. -.-

Wenn ich sowas schon höre. *kotz*
Kommentar ansehen
18.09.2009 14:10 Uhr von Jackobi
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
muhahahahahaha: Ich warte schon drauf das die "Killerspiel"- Gegner mit Fackeln und Heugabeln eine Hetzjagt auf Gamer veranstalten...es ist bald soweit.
Kommentar ansehen
18.09.2009 14:11 Uhr von fortimbras
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
war abzusehen dass das kommt: wieder jemand der sich die einfachste lösung sucht ohne das problem zu kennen
man weiß praktisch noch nichts über den täter des letzen amoklaufes aber vorsorglich sind erstmal die killerspiele schuld

man könnte sich natürlich auch fragen ob vielelicht die eltern etwas falsch gemacht haben
oder die schulleitung versagt hat
seine mitschüler sich jahrelang falsch verhalten haben
und sein psychologe seinen job nicht versteht und die gefahr nicht erkannte...
aber viel bequemer ist es die probleme etwas zuzuschreiben was für dumme menschen eine logische erklärung und gleichzeitig ein leichtes ziel ist
Kommentar ansehen
18.09.2009 14:19 Uhr von Eisenkind
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
so müsste es heißen: Der Schulleiter des Schramberger Gymnasiums im Schwarzwald ist der Überzeugung, dass die oft zitierten Killerspiele keine Mitschuld an Amokläufen haben.

Deswegen wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die Eltern zeigen will, wie Kinder mit Medien umgehen sollten.

Der Schulleiter will das Bewusstsein schaffen, dass die so genannten Killerspiele nicht geächtet werden müssen. Derlei Spiele müsse man einfach hinnehmen. Man brauche keine Gegenwehr leisten.
Kommentar ansehen
18.09.2009 14:19 Uhr von I_am_amused
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
statt aufzuklären wollen jetzt sogar schulen die spiele verbieten. schöne zensurwelt....
Kommentar ansehen
18.09.2009 14:57 Uhr von schorchimuck
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schulleiter = Hinterwäldler ? Das fällt mir als erstes ein wenn ich diese News lese.

Und ich muss Deathcrush recht geben.

Die Lehrer machen immer einen "Hans-guckt-in-die-Luft" wenn Kinder ständig und extrem gemobbt werden.

Und dann schieben dieselben Leute alles auf Killerspiele ?

Das wäre genauso pauschal wie :

Lehrer sind schuld an Amokläufern weil sie deren Entwicklung begünstigen.

Man sollte auch mal langsam unser Gesellschaftsproblem überdenken.

Es wird den Kindern vorgelebt das man straflos über Leichen gehen kann(wie z.b. Banker/Manager/Politker)und dann wundert man sich das jemand Amok läuft ?
Kommentar ansehen
18.09.2009 14:59 Uhr von Deidara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HAHA: owT
Kommentar ansehen
18.09.2009 15:04 Uhr von infi123
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde die Idee des Elternarbeitskreises sehr gut. Der Schulleiter hat eine falsche Einstellung gegenüber der Auswirkung der Killerspiele, aber die Eltern sollten schön langsam schon aufpassen was ihre Kinder m Alter von 12- 17 zocken. Danach können sie sich kaufen was sie wollen.
Kommentar ansehen
18.09.2009 15:18 Uhr von botcherO
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@infi123: Um dann mit Punkt 18 einen Rausch der Gewalt zu durchleben und Amok zu laufen?

Die Begründung ist eine Lächerlichkeit. Wer mit 15 psychisch so labil ist, daß er nach dem Konsum eines Egoshooters durchdreht, der macht das mit 18 auch...

Zudem bringen Verbote nur eins: die Kids laden sich das Zeug irgendwo aus Netz, und aufm Schulhof wird dann fleißig getauscht...

Liebe Eltern: Verbote bringen überhaupt nichts, zockt mit euren Kindern lieber eine Runde im LAN oder Online, anstatt sie alleine vor dem PC/TV zu parken.
Kommentar ansehen
18.09.2009 15:21 Uhr von dinexr
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mir kommt das etwas bekannt vor Hm, wenn ich mal an meine Schulzeit zurückdenke (auch Gymnasium)...
Die haben irgendwann den Plan "rauchfreie Schule" in die Gänge gesetzt, d.h. Raucherecke abgeschafft und striktes Rauchverbot an der ganzen Schule/auf dem ganzen Grundstück (in diveresen Lehrer-Only-Räumen haben die Lehrer trotzdem gequarzt).

Im Endeffekt haben wir Raucher uns dann immmer verzogen zur Bushalte oder so (selbst da haben uns die tollen Lehrer zunächst aber weggekelt, später haben aber auch die erkannt, dass der Bereich nicht mehr zum Grundstück der Schule gehörte). So, dann standen wir immer wenig außerhalb der Schule und da die 5t- und 6t-Klässler das natürlich mitbekommen haben, haben die damit angefangen uns im Winter mit Schneebällen zu bewerfen und uns zu beleidigen. Was dagegen machen durften wir nicht, denn dann stand der grinsende Lehrer daneben und sagte nur "Hey ihr seid doch so viel größer als die - ihr werdet euch schon irgendwie anders wehren können".

Bei so ner Aktion wie hier, verschwimmen da aber die Altersgrenzen und es könnte womöglich dazu führen, dass Spieler gemobbt werden.
Vermutlich wirds in Oberstufen weniger vorkommen, aber trotzdem halt ich das ganze für einen fatalen Fehler.
Kommentar ansehen
18.09.2009 15:41 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@dinexr: Bei uns das gleiche.

Nur das es auch für die Lehrer galt. Die standen dann halt mit an der Straße.

Lächerlich, man sollte nie die Symptome bekämpfen sondern die Ursachen.
Kommentar ansehen
18.09.2009 16:07 Uhr von DerPunkt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ist ansich OK: Wenigstens schreit er nicht direkt nach einem Verbot sondern fordert in gewisser hinsicht aufklärung. Er will ,. ein bewusstsein schaffen´´ auch wenn dieses Bewusstsein wohl negativ sein muss.

Also an unserer Schule haben wir früher Half-Life auf den Rechnern installiert. Wenn man erstmal weiß wie man Wächterplatten umgeht. Kann man alles machen :D Und wenn man kleine Spiele hat die man in 5 min installiert hat auch kein ding.

Half-Life wurde wieder entfernt da die Verantwortlichen ausgemacht wurden und man gedroht hat wenn sie nicht dafür sorgen würden das das spiel verschwindet sie ihr Abi vergessen könnten. Aber GTA2 Hab ich gestern erst wieder gespielt :D
Das ist einfach zu schnell versteckt und/oder neu installiert :D

Aber der Star ist und bleibt Tetrinet.

Man sieht also. Verbote bringen garnichts Bewusstsein schon eher. Und Kontrolle der vernatwortlichen Eltern das aller meiste.

Schütz eure Familien selbst und lasst sie nicht beschützen. Nur so erreicht man zufriedenheit :-)
Kommentar ansehen
18.09.2009 16:34 Uhr von Terminator02
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich so was schon lese Komm ich schon sofort auf 180. Statt andauernd ohne jeden Beweis einfach rumzubrüllen "VERBIETET EGO-SHOOTER!", sollte man sich auf das wirkliche Problem konzentrieren: MOBBING!

Wenn ein Kind gemobbt wird und die Zeichen dafür langsam deutlich werden, sollte sofort etwas unternommen werden. Und nicht erst nach einem Amoklauf monatelang rumdiskutieren, wo sowiso so gut wie nichts dabei herauskommt...

Und was wäre, wenn bei der Durchsuchung seines Computers neben Counterstrike und co. auch noch Biene Maja oder sonstiges Zeug für Kleinkinder gefunden wird? Soll man das etwa auch verbieten?!


Da kann man auch gleich Brot und Wasser verbieten! Denn das hat er ja auch 18 Jahre zu sich genommen. Oder was ist mit der Toilette? So was benutzt man tagtäglich und mehrere Tage im Jahr. Dort ist die Suchtgefahr auch sehr groß. VERBIETET TOILETTEN!!!
Kommentar ansehen
18.09.2009 17:10 Uhr von Leon2004
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol: immer diese schlauen Schulleiter/Politiker , die sehen nur 1 Person unter Millionen von Zockern .... und natürlich muss das SOFORT verboten werden ... die wahre Ursache wollen sie einfach nicht wahrhaben.. aber solang sämtliche Medien in Deutschland nur gegen Killerspiele hetzen .. ändert sich nicht, denn die meisten Leute die gegen die Spiele sind holen ihre Meinung aus dem TV oder .. leider ... über diverse "Fachzeitungen" (BILD) ohne einmal sich richtig damit zu beschäftigen , hauptsach auf die welle aufspringen ! damit sie die Retter des Volkes sind ! naja armes Land
Kommentar ansehen
18.09.2009 17:20 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hirnlos: wenn man den ganzen einsatz, deen man dafür verwendet zu zeigen wie "schlimm" killerspiele sind, auf die probleme der jugendlichen lenkt und ihnen zuhören würde dann wäre der planet schon ein ganzes stückchen friedlicher
Kommentar ansehen
18.09.2009 17:24 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ThielHater: Ich selber rauch nicht.

Aber bei den Damen und Lehrerinnen die geraucht haben hätte man das schon für nen Straßenstrich halten können. Da hättest du sicher nichtmehr mit Schneebällen geworfen :P
Kommentar ansehen
18.09.2009 17:26 Uhr von floridarolf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: killerspiele verbieten das ist so als würde man den bayern das bier verbieten haha
Kommentar ansehen
18.09.2009 18:04 Uhr von xInternetPiratx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sagen ja die richtigen http://nrwz-online.de/...

Kampf gegen Killerspiele, aber selbst Kinderpornos auf dem PC..
Kommentar ansehen
18.09.2009 18:05 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann will ich mal mithelfen :): Hier bitte Anfangen liebe weltfremde Pauker ---->

http://www.bundeswehr.de
http://www.army.mil
...etc.
Kommentar ansehen
18.09.2009 18:27 Uhr von mustermann07
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Richtig so! Es ist zwar Schwachsinn daß da ein Zusammenhang mit Amokläufen besteht, aber trotzdem sind viele Eltern zu dämlich und lassen ihre Kinder alles spielen... Villeicht hilft es ja und diese Narren sehen das nächste mal genauer hin wenn ihr Sprößlinge vor dem Pc sitzen...

So liebe Kinder und jetzt dürft ihr brav auf das Minus klicken...
Kommentar ansehen
18.09.2009 19:34 Uhr von John2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub ich spiele: erstmal ´ne Runde Quake und baller mir mein Gehirn raus *lach*

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?