18.09.09 13:24 Uhr
 156
 

Zahlungsverzug mit verheerenden Folgen für Bau und Betriebe

Die Ergebnisse der Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) zeigen, dass 26 Prozent der befragten Betriebe die Zahlungsmoral der öffentlichen Hand als schlecht oder gar sehr schlecht einstufen und nur ein Drittel zufrieden ist.

Auch die privaten Auftraggeber sind hin und wieder in Zahlungsverzug, jedoch beanstanden dies lediglich 12 Prozent der Betriebe. bei den öffentlichen wird die Zwei-Monats-Frist für die Schlusszahlung für Bauleistungen in über 50 Prozent der Fälle nicht eingehalten.

Für die Betriebe endet dies nicht selten in Engpässen, wenn Vorauszahlungen geleistet werden müssen, aber die Gelder dafür auf sich warten lassen. Konsequenz: Insolvenz. Nun steht die Forderung nach einer Verkürzung der Zahlungsfristen.


WebReporter: shorrty
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Folge, Bau, Betrieb, Zahlung
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?