18.09.09 13:20 Uhr
 181
 

Afghanistan: Berlusconi will italienische Truppen abziehen

Ein Selbstmordanschlag in Kabul, der sechs italienische Soldaten das Leben kostete, war es, der das Fass zum überlaufen brachte. Berlusconi will die zur Zeit noch 2.800 Italiener aus Afghanistan abziehen. Diese sind zur Zeit noch in Kabul und im Westen des Landes stationiert.

Einen genauen Termin für den Abzug nannte der Ministerpräsident jedoch noch nicht. Am vergangenen Donnerstag war die NATO-geführte Schutztruppe erneut das Ziel eines Selbstmörders der Taliban. Dieser riss mindestens 16 Menschen aus dem Leben, unter ihnen waren die sechs Italiener.

Insgesamt muss Italien damit 21 getötete Soldaten betrauern. Berlusconi sagte über seine Truppe, sie habe "viele menschliche Opfer gebracht, um die Demokratie aufzubauen" und der Einsatz sei unabdingbar gewesen "um den Frieden in dieser Region zu bewahren."


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Silvio Berlusconi, Truppe
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi: Migranten sind eine "Bombe, die bereit ist zu explodieren!"
Silvio Berlusconi muss wegen Bestechung im Rahmen seiner Sexpartys vor Gericht
Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2009 13:22 Uhr von usambara
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
der letzte macht das Licht aus auch Kanada und die Niederlande haben schon feste Abzugstermine.
Kommentar ansehen
18.09.2009 13:39 Uhr von Gothicfreak
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Demokratie aufzubauen" <---> "Zivilisten/Taliban" erschießen.

Ist angeblich ja das gleiche, nur anderst ausgedrückt.

(Bezieht sich auf alle dort anwesenden "Verteidiger der Demokratie")
Kommentar ansehen
18.09.2009 13:51 Uhr von -darkwing-
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Tjo: GANZ oder GAR NICHT.

Wenn man der Taliban somit den Erfolg einräumt und beweist, dass diese Anschläge etwas bringen, werden sie nie damit aufhören. Nun fühlen sie sich bestätigt...

Deutschland hätte in diesem Krieg, oh sorry "Stabilisierungseinsatz", niemals mitmachen dürfen.
Mal schauen, ob unsere Regierung nun intelligent handelt.
Kommentar ansehen
18.09.2009 21:42 Uhr von ideefixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo solls denn herkommen???? von unseren qualifizierten Vollblutpolitiker bei denen der braune Steifen schon in der Unterhose eingearbeitet ist? Nur stinkt es ungefiltert, aber das ist denen noch nicht mal peinlich, denn es sind ja gewählte Volksvertreter von uns allen.. also schön still sein! Das Pack was jetzt am Drücker sitzt wird den Arsch noch breiter drücken, wenn ihr hier alle weiter pennt und den nicht mal gehörig in die Gesäßfalte `tretet.
Meine Empfehlung rein in die Arbeitsschuhe und nutzt eure Stahlkappen als Andenken für alle Nettigkeiten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi: Migranten sind eine "Bombe, die bereit ist zu explodieren!"
Silvio Berlusconi muss wegen Bestechung im Rahmen seiner Sexpartys vor Gericht
Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?