18.09.09 10:10 Uhr
 1.233
 

Illegale Waffen vor allem im Westen - Rückgabe in Brandenburg läuft schleppend

Tausende illegale Waffen werden jedes Jahr von der Polizei entdeckt. In Brandenburg läuft eine freiwillige Rückgabeaktion - allerdings schleppend. Die Zahl der Rückgaben ist noch nicht mal zweistellig.

Die Polizei ist sich jedoch sicher, dass noch riesige Mengen im Umlauf sind. Die Zahlen sprechen für diese These. Eine geladene Pistole ist für weit unter 100 Euro zu bekommen.

Im Jahr 2007 wurden allein in Brandenburg weit über 300 illegale Waffen gefunden. Deutschlandweit liegt Brandenburg damit aber auf einem hinteren Platz. Ganz vorne liegt Bayern mit über 1.600 Waffen. Insgesamt liegt der Osten auf den hinteren Plätzen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand, Waffe, legal, Brandenburg, Westen, Rückgabe
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2009 10:37 Uhr von lina-i
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Rückgabe??? Hat die Polizei etwa in Brandenburg Waffen ausgegeben, die bisher nicht zurück gegeben wurden?

Das ist doch ein Skandal!!!
Kommentar ansehen
18.09.2009 10:38 Uhr von eight.ball
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke die Dunkelziffer wird noch viel höher sein - ich erinnere mich z.B. nur zu gut wie uns damals in der Berufschule auf dem Schulhof scharfe Waffen angeboten wurden.
Kommentar ansehen
18.09.2009 10:46 Uhr von fortimbras
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das noch in winnenden? die leute haben brav ihre waffen abgegeben und die stadt hat sie dann weiterverkauft...
sowas merken sich die leute scheinbar
wenn ich ne waffe hätte würd ich die auch nur abgeben wenn ich zumindest minimales vertrauen in die sammelstellen hätte...
Kommentar ansehen
18.09.2009 10:47 Uhr von _spike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hab jetzt aber auch nicht wirklich lust, mit meiner walter von bayern bis nach brandenburg hochzufahren ;)
Kommentar ansehen
18.09.2009 11:39 Uhr von La_Voce
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist eine bundesweite entwaffnung der bevölkerung ...WARUM ?

das werdet ihr nach den wahlen sehen wenn es hier richtig brennt auf den straßen genau wie in schweden irland frankreich england NUR das es diesmal nicht einfach vertuscht und totgeschwiegen wird durch die medien, sondern LIVE
Kommentar ansehen
18.09.2009 12:27 Uhr von esopherah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
würd ich auch nicht tun: eher im gegenteil, leider besitze ich keine.
Aber die aktuellen entwicklungen in unserem land lassen mich immer öfter darüber nachdenken ob ein private bewaffnung im überwachungsstaat nicht doch sinn macht....
Kommentar ansehen
18.09.2009 12:32 Uhr von blade31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und: wenn die Schweinegrippe mutiert und alle Leichen zu lebenden Toten werden kann sich keiner mehr wehren und wir werden überrannt..
Kommentar ansehen
18.09.2009 12:33 Uhr von -darkwing-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: muss mich da den meisten Kommentaren anschließen.

Wirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit, Einsparungen bei der Polizei.

Man erinnere sich an solche Zustände in der Vergangenheit und Plünderungen.

Die Menschen fühlen sich ja immer hochzivilisiert.
Aber lasst mal die Lebensmittelversorung in den Städten zusammenbrechen. Da werden die Leute früher oder später ausflippen.
Man sollte sich zumindest schützen können in seinen eigenen vier Wänden.

Ich selbst besitze keine Schusswaffen, aber kanns schon verstehen, dass man sie nicht abgibt, wenn man
a) ansonsten nicht straftätig ist und ein normaler Bürger
und
b) die Waffe sowieso schon besitzt.
Kommentar ansehen
18.09.2009 12:40 Uhr von Irea
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was dieser Hype soll ?! Alle die eine Waffe haben = Amokläufer? Nein!
Kommentar ansehen
18.09.2009 13:42 Uhr von Gothicfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unter 100 euro für eine Schusswaffe ist ja interessant zu erfahren.


Natürlich nur rein "Interesse halber" ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2009 15:02 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
....100€ für ne Waffe: :-) hmmmm net schlecht...wäre ne überlegung wert, mal nach Brandenburg zu fahren^^
Naja, wenn ich 18 bin mach ich den Waffenschein, koste es was es wolle.
Ich hab kein Bock mich nur von der Polizei und dem Staat beschützen zu lassen. Wenn sich niemand wehren kann, rücken Diktaturen immer näher.
Kommentar ansehen
18.09.2009 19:16 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube ich träume ? Habe mir grade die Kommentare hier durchgelesen und reibe mir noch immer verdutzt und ungläubig die Augen:
kann es sein, dass der Besitz ILLEGALER Waffen hier wie selbstverständlich akzeptiert, ja sogar gutgeheißen wird, bei der Thematik der Waffenrechtsverschärfung von LEGALWaffenbesitzern aber eine wahre Hetzjagd gegen diese losgetreten wurde ?

Irgendwie verstehe ich im Moment die Welt nicht mehr.

Bei Legalwaffen hat man wenigstens noch eine klitzekleine "Rückversicherung" dafür, dass mit diesen verantwortungsbewußt umgegangen wird (nur zur Erinnerung: nur 0,2% aller Straftaten werden mit legalen Waffen begangen). Jeder Legalwaffenbesitzer muß seine Eignung nachweisen, die sichere Lagerung der Waffen, kann und darf zu jeder Tages- und Nachtzeit deshalb kontrolliert werden. Das alles gilt für illegale Waffenbesitzer nicht. Ich weiß nicht, ob mein durchgeknallter Nachbar mit Waffen mir nicht doch eher mehr schlaflose Nächte bereiten würde, als mein Onkel, der als Legalwaffenbesitzer sehr genau überprüft wird.

Ich verstehe es einfach nicht. Erklärt es mir jemand ?
Kommentar ansehen
18.09.2009 19:22 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Killerspeil-Spieler: >>Naja, wenn ich 18 bin mach ich den Waffenschein, koste es was es wolle.<<


Nur ganz nebenbei:
Du kannst keinen Waffenschein machen, es sei denn Du gehörst zu den Sondergruppen in der Bevölkerung, die eine Waffe führen dürfen (das sind z.B. Polizei und Militär, eine ganz eng eingegrenzte Zahl an Privatpersonen, die belegen können, dass sie mehr als die Allgemeinheit durch Angriffe auf Leib und Leben gefährdet sind und dies durch das Führen einer Waffe verringert werden kann (z.B. Wachschutz).

Du verwechselst das vermutlich mit der Waffenbesitzkarte ( http://de.wikipedia.org/...(Deutschland) ), die zum Besitz, Erwerb und dem nicht zugriffsbereiten Transport einer erlaubnispflichtigen Schusswaffe berechtigt, oder ?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?