18.09.09 09:28 Uhr
 217
 

Studie: Die Hälfte aller sechs- bis 13-jährigen Kinder besitzen ein Handy

Der Branchenverband Bikom hat mit einer Studie festgestellt, dass in Deutschland die meisten Jugendlichen ein Handy benutzen. Auch Kinder führen Telefonate über ihr eigenes Mobiltelefon.

Nach Altersgruppen verteilt, haben die Hälfte aller Kinder (sechs- bis dreizehn Jahre) ein Handy. Bei den 14- bis 19-Jährigen sind 95 Prozent Besitzer eines Mobiltelefons.

Der Verband empfiehlt den Eltern der jungen Handybesitzer, darauf zu achten, dass sie ihre Telefone nur mit Prepaid-Tarifen nutzen.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Studie, Handy
Quelle: nachrichten.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2009 09:36 Uhr von mirov2
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Nur? Nur?!
Kommentar ansehen
18.09.2009 09:44 Uhr von eight.ball
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich immer wie wir "früher" selbst ohne Fernseher überleben konnten. Wenn man sich nach der Schule verabredet hat dann blieb es auch dabei uns man mußte das nicht zigmal per Handy durchsprechen.
Kommentar ansehen
18.09.2009 09:49 Uhr von CanTk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
krass Ich kenns von meinem Kleinen Bruder, der hat Jahrelang gequängelt, mit 11 haben wir ihm dann eines gekauft. Extra noch ein richtiges schönes mit Vertrag und allem drumm und drann. 3 Monate später hatte er es verloren.

Handys mögen ja nützlich sein aber den unter 14 jährigen würde ich selbst nie ein Handy kaufen. Bzw wenn es zB die Schulsituation nötigt macht mit abholen etc dann würde ich irgendein billiges Prepaid Handy kaufen.

Naja früher oder später wird jeder seine Erfahrungen machen dann gehen die Zahlen zumindest bei den kleinen hoffentlich wieder zurück, denn meißt ist es zum Fenster herausgeschmissenes Geld.
Kommentar ansehen
18.09.2009 09:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ihr hört euch an wie meine Eltern!
Ja, früher war alles anders. Und jetzt ist es eben nicht mehr so. Die heutige Jugend nutzt eben andere Mittel zur Kommunikation. Und hockt nicht vor einer News-Seite und kommentiert jede noch so unwichtige News... ;-)
Hat mich früher auch angekotzt, wenn ich pünktlich zur vereinbarten Zeit zuhause sein musste, obwohl es beim Kumpel gerade lustig war. Heutzutage ruft mich mein Sohn kurz an und fragt, ob er noch eine halbe Stunde länger bleiben kann. Find ich und er auch praktisch.
So, wo ist gleich nochmal das Problem? Ach ja, Kinder, die ein Handy haben, gehen nicht mehr in den Wald, lassen auch keine Drachen mehr steigen... stimmt ja... *rolleyes*
Kommentar ansehen
18.09.2009 10:00 Uhr von kingalca
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wtf: Ich dacht es wären 9 von 10 oder so oO
Kommentar ansehen
18.09.2009 10:53 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zum: Glück ist das so, sonst würde Jamba pleite gehen.

Klingeltöne, Hip Hop Lieder, Pornos, Prügelvideos und Co.....die "Statussymbole" des neuen Jahrtausends.

Arme Kinder...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?