18.09.09 09:16 Uhr
 313
 

Wirtschaftsministerium lässt neue Atomkraftwerktypen erforschen

Seit 2002 besteht in Deutschland ein Verbot für die Errichtung neuer Atomkraftwerke. Trotzdem wurde jetzt bekannt, dass das deutsche Wirtschaftsministerium die neuen Typen von Atomkraftwerken erforscht.

So sei eine Studie im Wert von 1,3 Millionen Euro bei der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit in Auftrag gegeben worden, die sich mit der Sicherheit neuer Atommeiler beschäftigt. Starten soll die Studie am 1. Oktober und drei Jahre lang laufen.

Obwohl die Studie unter dem Namen "Entwicklung von Rechenmethoden zur Sicherheitsbewertung fortgeschrittener Reaktorkonzepte" nach dem Wirtschaftsministerium rein wissenschaftliche Gründe habe, fürchten Kritiker einen geplanten Ausbau der Atomenergie.


WebReporter: Katzee
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Atomkraftwerk, Atomkraft, Wirtschaftsminister
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2009 09:31 Uhr von usambara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
unter Schwarz/Gelb werden wir sicher über die Neubaupläne aufgeklärt und welche
Standorte in Frage kommen.
Nach Berechnungen der Gesellschaft für Reaktorsicherheit liegt
das Risiko eine Super-Gaus in 30 Jahren bei 1,5%, wobei menschliche Einflüsse (Terror/Versagen des Personals/ noch unbekannte techn/physikalische Fehler) nicht eingerechnet sind.
Kommentar ansehen
18.09.2009 09:32 Uhr von ManiacDj
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Also: ich selbst finde es nicht sooo schlecht in dieser Richtung zu forschen.
Ok Alternative Energien werden sich noch entwickeln aber bis man damit die jetztige Energieversorgung ablösen kann (vollständig) wird wohl noch etwas dauern.
Kommentar ansehen
18.09.2009 09:42 Uhr von usambara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ein Testballon um die Reaktion im Land bei "NEUE ATOMKRAFTWERKE"
besser politisch einschätzen zu können.
So eine Studie hätte E.ON ansonsten aus der Portokasse
bezahlt.
Kommentar ansehen
18.09.2009 09:57 Uhr von Suppenhund
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Guttenberg: Interesse an neuen Reaktortypen: Guttenberg will von der Kernkraft nicht lassen.

Was er will und wir wollen, sind zwei Paar Schuhe.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?