18.09.09 08:37 Uhr
 2.251
 

Engen: Schwerer Unfall auf Autobahn

Ein schwerer Unfall hat sich auf der Autobahn zwischen Engen und Stuttgart ereignet. Ein Fahrzeug raste mit hoher Geschwindigkeit in eine Unfallstelle.

Das zweite Unfallfahrzeug geriet auf der Straße ins Schleudern und knallte in die Leitplanken. Fahrer und Beifahrer erlitten schwere Verletzungen.

Die vor Ort anwesenden Polizisten standen unter Schock, da sie nur knapp verfehlt worden waren. Kollegen übernahmen die Unfallaufnahme.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autobahn
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2009 09:12 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle liest sich auch nur mit Schmerzen: Was da zum Besten gegeben wird ist aber auch nicht das gelbe vom Ei.

Zitat: Ein Auto mit einem Kennzeichen außerhalb der Hegau-Bodensee-Region war gegen 17 Uhr auf der Autobahn, oberhalb der Raststätte Hegau Ost, auf der Fahrt in Richtung Stuttgart ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke geprallt.

Weiter: Sein etwa gleichaltriger Beifahrer erlitt nicht ganz so schlimme, aber trotzdem erhebliche Verletzungen...

Autsch...wer schreibt da die Artikel?! Wen interessiert was das Auto für ein Kennzeichen hatte?! Und dieser erste Satz ist auch noch so verschachtelt...Ach ja...auf der Autobahn...die Nummer der BAB wäre noch gut...
Kommentar ansehen
18.09.2009 10:00 Uhr von Irea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unaufmerksamkeit ist denke ich wieder einmal die Ursache für den Unfall! Schade für die, die aufmerksam waren und trotzdem undschuldig in den Unfall verwickelt wurden
Kommentar ansehen
18.09.2009 10:33 Uhr von Sunshinlive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert nicht: wenn die U-Bahn betriebe schon geld probleme haben und ihre U-Bahnen nicht richtig warten wird es wohl dem Rest auch nicht viel besser gehen...
Kommentar ansehen
18.09.2009 10:39 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch! Man liest ja nicht SN, um die quelle lesen zu mussen. -_-
Kommentar ansehen
18.09.2009 11:08 Uhr von Ole-mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...guggsch du: hier ist glaub besser beschrieben -> http://kn-news.de/...
Kommentar ansehen
18.09.2009 11:42 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke: Ole-Mann

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?