17.09.09 21:15 Uhr
 503
 

Linkspartei fordert nicht mehr sofortigen Rückzug aus Afghanistan

Vollkommen überraschend weicht die Linke neuerdings von einer ihrer populärsten Forderungen ab. Ein Rückzug aus Afghanistan werde zwar noch immer angestrebt, aber er soll nicht mehr sofort umgesetzt werden.

Die neue Sprechweise lautet: "Nicht kopflos", "Nicht übermorgen", man müsse das "mit den Partnern abstimmen". Ein Abzug "könne innerhalb eines Jahres" umgesetzt werden.

Kritiker vermuten, dass die Linke sich mit dieser Abkehr von ihren ursprünglichen Maximal-Forderungen der SPD annähern und Hindernisse für eine potenzielle Koalition aus dem Weg räumen möchte.


WebReporter: kommentator3
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Rückzug, Linkspartei
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 21:21 Uhr von Showtek
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Also hier hängen die Plakate noch! Das ist doch eine Partei die auch absolut keine Ahnung hat was gepredigt werden soll!
Kommentar ansehen
17.09.2009 21:23 Uhr von Dusta
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Hat da etwa jemand sein Hirn angeschmissen?
Kommentar ansehen
17.09.2009 21:50 Uhr von ohne_alles
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Machtgeilheit hat wieder Vorrang vor den eigenen Idealen. Wenn das mal nicht einige Wählerstimmen kosten wird...
Kommentar ansehen
17.09.2009 22:00 Uhr von Tobi1983
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
Die Linke: Wahlplakat "Reichtum für alle" Wer die wählt ist doof! Die sagen nur das, was alle hören wollen. Umsetzbar ist nix!
Kommentar ansehen
17.09.2009 22:09 Uhr von usambara
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
innerhalb eines Jahres! Logistisch ist es wohl kaum möglich, noch früher ab zu ziehen.
Was der Spiegel daraus interpretiert ist schlicht Wahlkampfhilfe
für die SPD
Kommentar ansehen
17.09.2009 22:18 Uhr von kommentator3
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@Usambara: warum dann die Platten Wahlkampfsprüche:
"Abzug sofort!" "Raus aus Afghanistan Sofort!"

Technisch/logistisch wäre es kein Problem binnen 2 Wochen alle Soldaten auszufliegen.
Kommentar ansehen
17.09.2009 22:34 Uhr von Bibi66
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Die Linke wer die roten Socken wählt, is selbst schuld...

Die haben ihren Namen irgendwie richtig gewählt..
richtig linke Vögel (im Sinne von hinterhältig und verschlagen)...


Obwohl...
sind sie das nicht alle, irgendwie?
Die einen mehr, die anderen weniger?
Kommentar ansehen
17.09.2009 22:40 Uhr von usambara
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@kommentator3: wenn man die ganzen Panzer, Fahrzeuge, Einrichtungen dort lässt...
Kommentar ansehen
17.09.2009 23:03 Uhr von kommentator3
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@usambara: Wieso nicht.

Die Linke hat doch wohl keine Verwendung mehr für solchen imperialistischen Machtinstrumente.
Kommentar ansehen
17.09.2009 23:38 Uhr von usambara
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@kommentator3: du möchtest die Panzer den Taliban überlassen?
Kommentar ansehen
18.09.2009 00:15 Uhr von dr.b
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: ach wenn man den taliban schon afghanistan überläßt, kann man ihnen ganz konsequent auch noch ein paar panzer da lassen, oder?
Und ausserdem geht doch von denen angeblich gar keine Gefahr mehr aus, wenn man sie nicht provoziert....oder?
Kommentar ansehen
18.09.2009 08:00 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@dr.b: dann sollten wir ihre Tankwagen auch nicht zerbomben...
Die afghanischen Taliban kämpfen nur im nationalen Interesse,
während andere Gruppen schlicht internationale Terroristen sind.
Kommentar ansehen
18.09.2009 08:42 Uhr von maki
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Aber selbstverständlich: wird die Technik eigentlich hier im eigenen Lande benötigt.

Entweder (beim Wahlsieg der Bösen) gegen den baldigen Aufstand der Arbeitslosen (deshalb der aktuelle Wunsch nach nicht mehr sofortiger Rückführung) oder (beim Wahlsieg der Guten) gegen den Aufstand der KED-Wähler.
:-D
Kommentar ansehen
18.09.2009 08:54 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
vll haben: sie bemerkt wie realitätsfremd ein sofortabzug überhaupt ist...
Kommentar ansehen
18.09.2009 09:56 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: Sofort innerhalb eines Jahres.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?