17.09.09 19:20 Uhr
 101
 

Hamburg: Bucerius Kunstforum zeigt 90 Unikate aus dem Mittelalter

Der Mensch des Mittelalters sah sich zwischen Erlösung und Verdammnis, zwischen Himmel und Hölle. Dies wird in einer Ausstellung gezeigt, die bis zum 10. Januar 2010 im Bucerius Kunstforum Hamburg besichtigt werden kann. Insgesamt werden etwa 90 Werke aus dem Mittelalter ausgestellt.

Die Veranstalter teilten dazu mit, dass hier das Zusammenwirken von verschiedenen Materialien, unter anderem aus Stein und bemalten Glas, Reliefs und Holzbildwerken, sichtbar gemacht wird. Besondere Bedeutung kommt dabei dem Künstler Hans B. Griens (1484-1545) zu.

Er hatte in seiner Epoche mit seinen farbintensiven Neuerungen Erstaunen bei seinen Zeitgenossen hervorgerufen. Die Ausstellung wurde nur möglich, da das Augustinermuseum in Freiburg momentan wegen Umbauarbeiten geschlossen ist.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Kunst, Mittel, Forum, Mittelalter, Unikat
Quelle: www.muensterlandzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 19:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu den Hauptwerken der Ausstellung zählen als ältestes Exponat eine süddeutsche Christusskulptur aus dem 12. Jahrhundert und einen dreiteiligen Passions-Altar des Hausbuchmeisters (tätig um 1470-1505. (Bild zeigt eine Schutzmantelmadonna aus der Zeit um 1360)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?