17.09.09 18:16 Uhr
 1.387
 

Kanadier bekommt 63.000 Dollar Schadensersatz nach Nahtoderfahrung

Ein 38-jähriger Kanadier aus Vancouver erlebte 2001 eine Nahtoderfahrung, nachdem er nach einer Rückenoperation Ketamin zur Schmerzstillung in einer falschen Dosis verabreicht bekommen hatte. Jetzt wurden ihm 63.000 Dollar Schadensersatz aufgrund eines psychologischen Traumas zugesprochen.

Der ehemalige Sozialarbeiter beschreibt, in seiner Bewusstlosigkeit einen hellen Tunnel gesehen zu haben. Außerdem behauptet er Gott begegnet zu sein. Dieses Erlebnis hat das Weltbild des Kanadiers geändert.

Der Richter gab dem Kläger im Punkt der Erleidung eines Trauma recht, weist aber die Behauptung einer dauerhaften Gehirnschädigung durch die falsche Medikation ab.


WebReporter: DajanaNixe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dollar, Schaden, Schadensersatz
Quelle: www.parakurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2009 18:12 Uhr von DajanaNixe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob er nun wirklich eine Nahtoderfahrung hatte aufgrund der Überdosis Ketamin, kann schon möglich sein. In Experimenten wurde nachgewiesen, dass bestimmte Medikamente und Drogen Nahtoderlebnisse hervorrufen können. Aber typisch für die USA. Es gibt immer Gründe zu klagen und dafür Geld zu bekommen, egal bei was. Ob nun wegen krank werdens von Zigaretten oder eben einer Nahtoderfahrung, die aufgrund von Drogen hervorgerufen wurde.
Kommentar ansehen
17.09.2009 18:19 Uhr von BiBax3
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Wenns Ketamin war wirds meiner Meinung nach keine Nahtoderfahrung gewesen sein sonder eine medikamentöse Halluzinazion. Nahtod ist meiner Meinung nach nur wenn es ein 0-Linien-EKG gibt!
Kommentar ansehen
17.09.2009 18:28 Uhr von Dr.G0nz0
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: kanada und die usa sind immernoch zwei verschiedene staaten.

@BiBax3
laut quelle musste er reanimiert werden. könnte also schon sein, dass er ne richtige nahtoderfahrung hatte.
Kommentar ansehen
17.09.2009 18:37 Uhr von Extron
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Uhhh neue Para Quelle !!! http://www.parakurier.de

Wuzaaa
Kommentar ansehen
17.09.2009 18:53 Uhr von mustermann07
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
DajanaNixe: Du würdest den Ärzten natürlich gratulieren, wenn sie dich fast ins Jenseits befördern... Nein, klagen würdest du nicht.. wer klagt schon wegen solchen Kinkerlitzchen...
Kommentar ansehen
17.09.2009 21:54 Uhr von LuCk3r08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr.Gonzo; richtig, ich denke mal er hat entweder nicht nachgedacht oder einfach USA gesagt um mehr Leute anzusprechen.

@mustermann07: viele würden da klagen, mein grund wieso ich niemals arzt sein will,1. fehler könnte Tod bedeuten... falls nicht dann halt Ruin.

@cpt.spaulding; Verstehe dein Comment nicht. Er wurde wegen eines Fehlers fast umgebracht, wärst du das gewesen hättest du dem Verantwortlichen bestimmt nicht gesagt; "Ach, Doc, macht doch nichts, kann ja jedem mal passieren! Lassen Sie uns lieber mal ein Bier trinken gehen! :D"
Kommentar ansehen
18.09.2009 07:28 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
beim nächsten mal halt ohne narkose dann hat der honk auch keine schlechten träume - höchstens später bei der erinnerung an den schmerz.

so ein depp.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?